Tastatur-Shortcuts selbst definieren

Ich habe es mir angewöhnt viel mit der Tastatur zu arbeiten. Das ist dem Umstand geschuldet dass ich eben nicht nur an normalen Computern hocke, sondern auch täglich an einem Notebook arbeite. Wenn man einige Shortcuts erst einmal drauf hat, dann will man gar nicht darauf verzichten, da das dann wirklich schneller als mit der Maus funktioniert.

Gerade habe ich bei Into Windows noch ein schönes kleines Tool gefunden, mit dem sich sämtliche Tastaturkürzel anpassen und selbst anlegen lassen. Ihr könnt Ordner per Shortcut öffnen, Programme ausführen, Dokumente öffnen und sogar vordefinierten Text einsetzen. WinHotKey ist Freeware und ihr bekommt es bei Softpedia.

Wer keine zusätzliche Software verwenden will, der kann auch die Eigenschaften einer Verknüpfung aufrufen und so selber seine Shortcuts zum Aufrufen dieser festlegen.

Und ihr – eher Mausschubser oder Keyboard-Ninja?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

42 Kommentare

  1. auch gemischt maus-tastatur. oft genutztes per shortcut, anderes per klick. würde mich aber nie ninja nennen 😉
    andere frage: wie kann man die identität von strg+alt und altGr anstellen? nutze strg+alt+e zum starten von thunderbird (e wie e-mail)und möchte davon eigentlich nicht weg, hab ich mir zu fest angewöhnt. jetzt kann ich aber kein euro-zeichen mehr per altGr+e tippen, weil dann stattdessen thunderbird startet. irgendwo muss man doch abstellen können dass windows altGr und strg+alt gleichsetzt.

  2. ähh, bitte im vorherigen kommentar „anstellen“ durch „abstellen“ ersetzten. was muss auch das n direkt neben dem b sein, tses

  3. Also ich nutz auch gern und viel die Tastatur. Gibt es so ein Programm eigentlich auch für den Mac? Also ich such eins, wo ich das Tastaturlayout (relativ) frei anpassen kann, da die Tastenbelegung beim neuen Macbook irgendwie komisch ist.

  4. Eigentlich Keyboarder. Würde das KB auch mehr im Firefox einsetzen, damit ich die blöden Mausgesten nicht mehr nutzen muss. Gibt es ein Programm mit dem ich zum Beispiel einstellen kann, dass Taste xyz den Link über dem der Mauszeiger schwebt im Tab öffnet?

  5. Mit AutoHotkey und Keylink geht praktisch alles. Hab erstens ac’tivAid und zweitens eine Tonne selbstgeschriebener AutoHotkey Scripts, die das Leben mit Windows möglich machen und mehr …
    Beispiele:
    markierter String:
    – LEO aufrufen
    – Googeln
    – URL aufrufen
    – …
    weiter:
    mit (# = Windows Taste)
    #p – Putty starten oder Fenster in den Vordergrund holen
    #f – Firefox starten oder Fenster in den Vordergrund holen
    #e – Emacs starten oder Fenster in den Vordergrund holen
    #t – Thundrebird starten oder Fenster in den Vordergrund holen
    alle wichtigen Email Adressen auf Tastaturkürzel gelegt:
    „abc@“ wird automatischg ersetzt mit „alfred.beispiel@example.de“

    die Möglichkeiten sind unbegrenzt

  6. Ich bin eindeutig ein Keyboard-Ninja, und ein Maus-Samurai. Mit der Tastatur mache ich Dinge, die ich sehr oft mache. Programme starten (Launchy oder Startmenü von Windows 7), Texte, Bilder, Dateien usw kopieren, ausschneiden und einfügen, und Standardfunktionen in meinen Standardanwendungen wie neunes Fenster, Öffnen, Drucken, Als neue Ebene einfügen, usw.

    Die Maus bewege ich vor allem beim Surfen (Mausgesten für Vor, Zurück, Tab Schließen, usw.) und bei Funktionen, die ich eh erst Suchen muss, im Menü des jeweiligen Programms.

  7. Ich seh das so wie Ren: „Keyboard-Ninja und ein Maus-Samurai.“

    Nutze viele Tastatur-Shortcuts (auch mit AutoHotkey) und Mausgesten (einmal Mouse Gesture Redox für Firefox und StrokeIt für Windows allgemein). Die Maus ist auch sehr schnell eingestellt, sodass ich beide Bildschirme ohne Mühe überqueren kann. Verstehe nicht, warum viele gar nichts für Mausgesten übrig haben. Aber jedem das Seine 🙂

  8. Ich sehe mich ähnlich wie Ren und einige andere hier.

    Ebenfalls nutzungsabhängig, wobei nach erst kürzlichen Wechsel zu WIN7 und Office 2007 ist die reine Tastaturbedienung (noch) arg gewöhnungsbedürftig – zumal ich mein bisher genutztes PowerPro unter WIN7 nicht zum laufen bekommen habe.

    @all
    Werden die in WIN7 unter den Eigenschaften definierten Hotkeys in einer „eigenen“ Datei gespeichert oder wie werden die abgelegt?

  9. JürgenHugo says:

    Ich benutze eh schon nur ganz wenige Shortcuts – da leg ich mir nich noch neue an. :mrgreen:

    Aber vielleicht muß/soll ich das ja am Mac ändern? Und vielleicht geht das ja tatsächlich besser, auch mit 2 „Fingers“. Wer weiß? Dann würd ich natürlich behaupten, immer schon gühender Shortcut-Bewunderer zu sein – heimlich sozusagen… :mrgreen:

    @Phillip:

    „Verstehe nicht, warum viele gar nichts für Mausgesten übrig haben. Aber jedem das Seine“.

    Das muß nix mit wollen zu tun haben – ich hab das schon mal versucht. Aber nicht jeder verfügt über die notwendigen Koordinationsfähigkeiten. Das is nun mal so. Ich hab schon Mühe, einen kleinen Kreis mit der Maus zu machen. Das schaff ich nur mit äußerster Konzentration. Und in so´nem Fall bringen Mausgesten einfach nix – die müssen/sollen ja quasi nebenher intuitiv gemacht werden. Sonst ist das ja keine Erleichterung. 😛

  10. @JürgenHugo:

    Na ok, wenn es mit der Haptik nicht klappt, gehts natürlich nicht. Aber bereitet es dir denn auch Probleme eine Datei per Drag’n’Drop zu verschieben? Und wenn du es schaffst, dabei eine (möglichst) gerade Linie zu ziehen, kannst du schon mal 8 Mausgesten benutzen. Nämlich 1-Strich-Gesten die nach oben/unten/links/rechts/links-oben/rechts-oben/… gehen. Nimmst eben nur statt der linken Maustaste die rechte. Und wenn du es auch noch schaffst eine Maustaste gedrückt zu halten und eine andere zu betätigen bzw das Mausrad währenddessen zu drehen, stehen dir fast alle Möglichkeiten offen 😉

  11. Nutze eigentlich seit geraumer Zeit soviel Tastatur wie möglich, hatte bislang aber nichts zum öffnen von Ordner, da kommt jetzt wohl Abhilfe Caschy sei dank 😉

  12. JürgenHugo says:

    @Phillip:

    Nö, beim verschieben und so, da hab ich keine Schwierigkeiten. Gerade Striche – also BEWUSST gerade Striche – da muß/müßte ich die Maus langsamer stellen. Das mach ich aber ungern und selten. Obwohl das bei den Mäusen, die ich benutze, per Knopfdruck geht.

    Es ist wohl eher so, das ich das mit den Mausgesten unbewußt nicht mag – anders kann ich das nicht beschreiben. Und wenn ich die Sachen dann so erledigen kann, das mir das besser passt, dann mach ich das eben. Vieles ist ja Gewohnheit – und man bleibt dann eben dabei. 😛

  13. Die Flossen gehören an die Tastatur. Daten werden über die Tastatur eingegeben. „Schön machen“ wird u.U. mit der Maus und entsprechenden Programmen erledigt. Zum Glück habe ich mal „Schreibmaschineschreiben“ gelernt. Mein Problem bei „ShortCuts“ ist aber, dass ich die immer als sehr sinnvoll ansehe und beim Konfigurieren auch von ihrer Nützlichkeit überzeugt bin, sie dann aber „vergesse“. Aber letzteres ist sicherlich „ganz alleine mein Problem“. Danke für den Tipp, ich versuche es mal wieder… 😉

  14. Win – Übersicht über die Windows-Tastenkombinationen
    Weil man mit einer Tastenkombination – angeblich – auf passwortgeschützte Rechner zugreifen kann (ohne Passwort!) hier mal alle offiziellen Tastenkürzel für WinXP.
    Durch die Eingabe von %windir%\Help\keyshort.chm unter Start/Ausführen, gelangt man zu der entsprechenden WinHilfe.

    Übersicht über die Windows-Tastenkombinationen
    Verwenden Sie in Windows die Tastenkombinationen als Alternative zur Maus. Mithilfe von Tastenkombinationen können Sie das Startmenü, den Desktop, Menüs, Dialogfelder und Webseiten öffnen, schließen und darin navigieren. Die Tastenkombinationen können auch die Interaktion mit dem Computer vereinfachen.

    Allgemeine Tastenkombinationen

    Tastenkombination Zweck
    STRG+C Kopieren
    STRG+X Ausschneiden
    STRG+V Einfügen
    STRG+Z Rückgängig
    ENTF Löschen.
    Umschalttaste+ENTF Ausgewähltes Element permanent löschen, ohne es im Papierkorb abzulegen.
    STRG beim Ziehen eines Elements Ausgewähltes Element kopieren.
    STRG+Umschalttaste beim Ziehen eines Elements Verknüpfung zum ausgewählten Element erstellen.
    F2 Ausgewähltes Element umbenennen.
    STRG+NACH-RECHTS-TASTE Einfügemarke an den Anfang des nächsten Wortes setzen.
    STRG+NACH-LINKS-TASTE Einfügemarke an den Anfang des vorherigen Wortes setzen.
    STRG+NACH-UNTEN-TASTE Einfügemarke an den Anfang des nächsten Absatzes setzen.
    STRG+NACH-OBEN-TASTE Einfügemarke an den Anfang des vorherigen Absatzes setzen.
    STRG+Umschalttaste zusammen mit einer Pfeiltaste Einen Textblock markieren.
    Umschalttaste zusammen mit einer Pfeiltaste Mehrere Elemente in einem Fenster oder auf dem Desktop auswählen oder Text innerhalb eines Dokuments auswählen.
    STRG+A Alles markieren.
    F3 Eine Datei oder einen Ordner suchen.
    ALT+EINGABETASTE Eigenschaften für das ausgewählte Element anzeigen.
    ALT+F4 Aktives Element schließen oder aktives Programm beenden.
    ALT+EINGABETASTE Eigenschaften des ausgewählten Objekts anzeigen.
    ALT+LEERTASTE Öffnet das Kontextmenü für das aktive Fenster.
    STRG+F4 Aktives Dokument in Programmen schließen, in denen mehrere Dokumente gleichzeitig geöffnet sein können.
    ALT+TAB Zwischen geöffneten Elementen wechseln.
    ALT+ESC Zwischen Elementen in der Reihenfolge umschalten, in der sie geöffnet wurden.
    F6 Zwischen Bildschirmelementen in einem Fenster oder auf dem Desktop umschalten.
    F4 Zeigt die Adressleiste im Fenster Arbeitsplatz oder in Windows-Explorer an.
    Umschalttaste+F10 Kontextmenü für das ausgewählte Element anzeigen.
    ALT+LEERTASTE Systemmenü für das aktive Fenster anzeigen.
    STRG+ESC Startmenü anzeigen.
    ALT+unterstrichener Buchstabe in einem Menünamen Entsprechendes Menü anzeigen.
    Unterstrichener Buchstabe eines Befehlsnamens in einem geöffneten Menü Entsprechenden Befehl ausführen.
    F10 Menüleiste im aktiven Programm aktivieren.
    NACH-RECHTS-TASTE Nächstes Menü rechts vom aktuellen Menü öffnen oder ein Untermenü öffnen.
    NACH-LINKS-TASTE Nächstes Menü links vom aktuellen Menü öffnen oder ein Untermenü schließen.
    F5 Aktives Fenster aktualisieren.
    RÜCKTASTE Zeigt den Ordner der nächsthöheren Ebene im Fenster Arbeitsplatz oder in Windows-Explorer an.
    ESC Aktuellen Task abbrechen.
    Umschalttaste beim Einlegen einer CD in das CD-ROM-Laufwerk. Die CD wird nicht automatisch wiedergegeben.

    Tastenkombinationen in Dialogfeldern

    Tastenkombination Zweck
    STRG+TAB Vorwärts durch die Registerkarten bewegen.
    STRG+Umschalttaste+TAB Rückwärts durch die Registerkarten bewegen.
    TAB Vorwärts durch die Optionen bewegen.
    Umschalttaste+TAB Rückwärts durch die Optionen bewegen.
    ALT+unterstrichener Buchstabe Entsprechenden Befehl ausführen oder entsprechende Option auswählen.
    EINGABETASTE Befehl für die aktive Option oder Schaltfläche ausführen.
    LEERTASTE Kontrollkästchen aktivieren oder deaktivieren, wenn die aktive Option ein Kontrollkästchen ist.
    Pfeiltasten Eine Schaltfläche auswählen, wenn die aktive Option eine Gruppe von Optionsschaltflächen ist.
    F1 Hilfe anzeigen.
    F4 Elemente in der aktiven Liste anzeigen.
    RÜCKTASTE Einen Ordner auf der nächsthöheren Ebene öffnen, wenn im Dialogfeld Speichern unter oder Öffnen ein Ordner ausgewählt ist.

    Natural Keyboard-Tastenkombinationen

    Sie können die folgenden Tastenkombinationen auf einem Microsoft Natural Keyboard oder einer beliebigen anderen kompatiblen Tastatur verwenden, die eine Taste mit dem Windows-Logo () und eine Anwendungstaste (links neben der rechten Strg-Taste) aufweist.

    Tastenkombination Zweck
    Startmenü ein- oder ausblenden.
    Windows-Logo+UNTBR Dialogfeld Systemeigenschaften anzeigen.
    Windows-Logo+D Zeigt den Desktop an.
    Windows-Logo+M Minimiert alle Fenster.
    Windows-Logo+Umschalt+M Stellt die minimierten Fenster wieder her.
    Windows-Logo+E Arbeitsplatz öffnen.
    Windows-Logo+F Eine Datei oder einen Ordner suchen.
    STRG+ Windows-Logo +F Computer suchen.
    Windows-Logo+F1 Zeigt die Windows-Hilfe an.
    Windows-Logo+L Sperrt den Computer, wenn Sie mit einer Netzwerkdomäne verbunden sind, oder wechselt den Benutzer, wenn dies nicht der Fall ist.
    Windows-Logo+R Dialogfeld Ausführen öffnen.
    Anwendungstaste Kontextmenü für das ausgewählte Element anzeigen.
    Windows-Logo+U Öffnet den Hilfsprogramm-Manager.

    Tastenkombinationen für Eingabehilfen

    Tastenkombination Zweck
    Rechte UMSCHALTTASTE acht Sekunden lang drücken Schaltet die Anschlagverzögerung ein und aus.
    Linke ALT-TASTE+linke Umschalttaste+DRUCKEN Schaltet den Kontrast ein und aus.
    Linke ALT+linke Umschalttaste+NUM Aktiviert und deaktiviert die Tastaturmaus.
    UMSCHALTTASTE fünf Mal drücken Aktiviert und deaktiviert die Einrastfunktion.
    NUM-TASTE fünf Sekunden lang drücken Aktiviert und deaktiviert die Statusanzeige.
    Windows-Logo +U Öffnet den Hilfsprogramm-Manager.

    Tastenkombinationen in Windows-Explorer

    Tastenkombination Zweck
    ENDE Unteren Bereich des aktiven Fensters anzeigen.
    POS1 Oberen Bereich des aktiven Fensters anzeigen.
    NUM+Sternchen auf der Zehnertastatur (*) Alle untergeordneten Ordner unter dem ausgewählten Ordner anzeigen.
    NUM+Pluszeichen auf der Zehnertastatur (+) Inhalt des ausgewählten Ordners anzeigen.
    NUM+Minuszeichen auf der Zehnertastatur (-) Markierten Ordner reduzieren.
    NACH-LINKS-TASTE Aktuelle Auswahl, falls erweitert, reduzieren oder übergeordneten Ordner auswählen.
    NACH-RECHTS-TASTE Aktuelle Auswahl, falls reduziert, anzeigen oder ersten Unterordner auswählen.

    Anmerkungen

    Sie müssen Ihr Benutzerkonto mit einem Kennwort verknüpfen, um es vor nicht autorisiertem Zugriff zu schützen. Wenn Ihr Benutzerkonto nicht mit einem Kennwort verknüpft ist, hindert das Drücken der +L andere Benutzer nicht dran, auf Ihre Kontoinformationen zuzugreifen.
    Einige Tastenkombinationen funktionieren möglicherweise nicht, wenn die Einrastfunktion unter den Eingabehilfen aktiviert ist.
    Sind Sie über den Microsoft Terminaldiensteclient mit Windows verbunden, ändern sich einige Tastenkombinationen. Weitere Informationen finden Sie in der Onlinedokumentation zum Terminaldiensteclient.

  15. @luther: Wenn Du schon den Mauszeiger über dem Link hast, dann drück doch die mittlere Maustaste?

    Ich mag Mausgesten im Browser über alles. Das ist halt so, weil der Browser sich für mich nur schlecht per reiner Tastatur bedienen kann. Es dauert länger, einen konkreten Link anzusteuern, daher ist die Maus in dem Fall das bevorzugte Gerät, inklusive Gesten zur Optimierung der Geschwindigkeit.

    Im Dateimanager (FreeCommander) mach ich dagegen alles per Tastatur und bin damit wiederum deutlich schneller. Bei anderen Programmen kommt es darauf an, wo der Fokus der Programmierers lag. Das ist meist verschieden, und es ärgert mich, wenn ein Programm ohne Not sowohl Maus als auch Tastatur erfordert.

  16. pencil hat’s schon gesagt und Thomas hat es gut beschrieben: an ac’tive aid führt kein Weg vorbei, wenn man viel mit der Tastatur machen will. Für mich momentan eins der wenigen Programme, die mich an Windows binden … und eins der wenigen, die unter Win7 noch nicht so wollen wie sie sollen 🙁

  17. Hallo, also mich würde es interessieren ob man mit der Software auch „Doppelleerzeichen = Punkt“ à la iPhone hinbekommt. Ich hab mich schon so daran gewöhnt, dass ich das auf meiner Tastatur ständig versuche. Wäre irgendwie praktisch. Oder hat jemand ne Idee?

  18. JürgenHugo says:

    @Matthias:

    Ich zitiere dich mal: „Für mich momentan eins der wenigen Programme, die mich an Windows binden“.

    Tja – soo groß ist die Auswahl ja wohl nich – gibt doch wohl nur 3 Möglichkeiten für den Privatanwender (wenn man Linux mal als „eine“ sieht) – oder sollte ich mich da arg getäuscht haben?

    Ich schätze mal Win 7 und OS X nehmen sich nich soviel – soweit ich das beurteilen oder aus Beurteilungen von Fachleuten herauslesen kann. Zu Linux kann ich nix sagen. Jedes OS hat wohl seine Stärken und Schwächen.

    Bei jemand, der (evtl. auch berufsbedingt) ganz spezifische Anforderungen hat, da kann das natürlich anders aussehen. Die habe ich aber nicht. Die Crux an der Sache ist vielleicht die, das niemand am Anfang wohl so ganz genau gewußt hat, wo das alles hinführt. Auch beim Internet z.B. nicht.

    Ich kann mir auch durchaus vorstellen, das in Redmond genug Man/Brainpower ist, um etwas noch viel besseres als Win 7 (oder den fälligen Nachfolger) zu entwickeln. Aaber – dann müßte man sicher komplett auf die Abwärtskompatiblität verzichten. Und DAS Geschrei, das kann ich mir lebhaft vorstellen. Das wäre ein Risiko – auch für MS.

    Die können nicht mehr viel wachsen, bei dem Marktanteil. Sie könnten aber damit auf die Schn…. fallen. Im Fotobereich hats so eine ähnliche Situation mal gegeben – als der Autofocus eingeführt wurde. In den Spät-80-ger Jahren.

    Drei (unterschiedlich) große Firmen hats gegeben: Canon, Nikon, Minolta. Zwei davon haben sich getraut, ein neues Bajonett einzuführen – Canon und Minolta. Nikon ist beim alten Anschluß gebleiben (mechanisch zumindest).

    Das Ergebnis: alle bis dahin produzierten Canon- und Minolta-Objektive waren an neuen Kameras nicht mehr zu gebrauchen. Wer weitermachen wollte, mußte sich alles neu kaufen. Canon hats überlebt – und ist heute der mit Abstand größte Produzent – Minolta ist Geschichte. Nur den Namen gibts noch.

    Nikon hats auch geschafft – die hatten ja nicht gewechselt. Auch wenn ich ja meist mehr meckere als lobe – solche Zusamenhänge sehe ich durchaus. Vielleich sollten wir alle dankbar sein, das man mit dem Computer so viele Sachen machen kann.

    Schwierige und leichtere, seriöse – und auch nich ganz so seriöse. Fiese Aliens „abballern“ – oder feindliche Schiffe mit dem U-Boot versenken, während man gemütlich im Sessel sitzt… :mrgreen:

  19. Ich hab mich mal kurz umgesehn, ob ich irgendwo find, wo die Win-eigenen Tastenkombinationen gespeichert werden (registry? *.lnk-Datei selbst?), auf die Schnelle aber nichts dazu finden können.
    WinMerge sieht nen Unterschied http://tr.im/zwischen_2_verknupfungen , die sich nur durch (Nicht)Vorhandensein eines „Shortcut Key“ / einer Tastenkombination unterscheiden.
    Das und die Tatsache, dass die Verknüpfungen auf (d/n)em Desktop oder in (d/n)em Startmenü liegen müssen, sprechen ja dafür, dass sich Win beim booten nen Index der Shortcut Keys erstellt, was aber ja leider bedeutet, dass man sich solche Hotkeys nich einfach aufn USB-Stick packen kann, um immer per Keyboard auf Systemtools (die man ja mittels Umgebungsvariablen immer findet) zuzugreifen…
    Intressant is vllt auch noch, dass lt. http://support.microsoft.com/kb/134552/EN-US/ der/die/das Quick Launch ausdrücklich von möglichen Speicherorten ausgeschlossen ist und vor Allem, folgendes:
    „If the shortcut is not on the desktop or in the Start menu hierarchy, you cannot use its shortcut key to start the assigned program, but you can use its shortcut key to switch to the assigned program if it is already running.“ (ebenda)

    Allerdings funktioniert des (im Test mit Notepad) bei mir nur, wenn auch die Verknüpfung genutzt wurde, um das Programm zu starten…

  20. @Michi
    Sicher können Hotkeys einfach auf den USB-Stick gepackt werden!
    Mit AutoHotkey bzw Ac’tivaid passiert genau das.
    Das Stichwort ist in diesem Fall „Tastatur-Hook“.

    Es wird nur nicht das Shortcut-Feld der Verknüpfung genutzt.

    Thalon

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.