Surface Duo 2 vorgestellt: 90 Hz, Triple-Kamera-Setup, Snapdragon 888 mit 5G-Unterstützung – ab 1599 Euro

Das Surface Duo konnte ich mir im Frühjahr anschauen. Jenes hat nach wie vor Android 10, da zauberte Microsoft im Rahmen des heutigen Surface Events mit dem Surface Duo 2 einen Nachfolger aus dem Hut. Insbesondere in Sachen Kamera und Leistung unter der Haube habe man nachgebessert, so Microsoft.

Weiterhin setzt das Surface Duo 2 auf zwei einzelne Displays. Beide kommen mit jeweils 5,8 Zoll (ca. 15 cm), im aufgeklappten Zustand sind dann 8,3 Zoll (ca. 21 cm) nutzbar. Die verbauten OLED-Panels unterstützen mit 90 Hz nun eine höhere Bildwiederholrate, außerdem sollen sie mit bis zu 800 nits heller werden. Gleichbleibend sind in etwa die Display-Ränder. Neu mit dabei: 5G-Unterstützung sowie NFC zum mobilen Bezahlen. Ersteres ermöglicht der Qualcomm Snapdragon 888 mitsamt 5G-Modem, der nun unter der Haube werkelt und auch sonst für genügend Dampf sorgen soll. Das Surface Duo 2 unterstützt auch „Duol“-Sim: Eine physische Nano-SIM sowie eine eSIM passen ins Gerät.

Gewicht und Akkukapazität legen gegenüber dem Vorgänger etwas zu. 284 Gramm bringt das Duo 2 nun auf die Waage. Im Gegenzug steckt nun auch ein 4.449 mAh großer Akku im Gerät, der bis zu 15,5 Stunden Videowiedergabe-Zeit verspricht. Zudem wird das Surface Duo 2 dadurch marginal dicker.

Die Kamera wurde ebenfalls überarbeitet, die bietet nun drei Linsen und kann auch Videos in 4K aufnehmen. Verbaut ist da unter anderem Weitwinkel-Optik mit 12 MP, f/1.7. Jene kommt mit Autofokus sowie optischem Bildstabilisator. Im Gerät steckt aber außerdem auch eine Ultra-Weitwinkel-Linse mit 110 Grad Sichtfeld (16 Megapixel, f/2.2) sowie eine Tele-Linse mit zweifacher Vergrößerung (12 Megapixel, f/2.4). Als Trade-off ragt diese nun aus dem Gerät heraus. Das komplett flache Design war beim Surface Duo jedenfalls praktisch, wenn man das Gerät flach vor sich ausbreitet. Muss man sehen, wie sehr da die bessere Kamera die sonstige Nutzung stört. Die Frontkamera löst im Übrigen mit 12 Megapixel auf.

Überraschung: Im Klapp-Mechanismus steckt nun die „Glance Bar“. Jene zeigt, ähnlich wie das Display beim Z Flip3, Informationen zu Benachrichtigungen auch im zugeklappten Zustand an. Dies ermöglicht man durch eine innenliegende Krümmung der innenliegenden Displays.

Ein Schnäppchen ist auch das Surface Duo 2 nicht, einen so starken Preisverfall wie beim Vorgänger wird man wohl nicht hinlegen. Für 1599 Euro als Einstiegspreis landet das Surface Duo 2 auf dem Markt. Vorbestellbar ab heute, verfügbar allerdings erst ab dem 21. Oktober. Neben der Farbe „Gletscher“ erscheint das Gerät auch in „Obsidian“. Zur Verfügung stehen die Speicheroptionen in 128 GB, 256 GB sowie 512 GB.

  • Abmessungen und Gewicht: 284 Gramm
    geöffnet (145.2 mm (H) x 184.5 mm (W) x 5.5 mm (T))
    geschlossen ( 145.2 mm (H) x 92.1 mm (W) x 11.0 mm)
  • Display: Dual PixelSense Fusion
    geöffnet: 8,3 Zoll AMOLED 2688 x 1892
    Single PixelSense: 5,8 Zoll AMOLED 1344 x 1892
    401 ppi
    90 Hz adaptiv
    800 Nits
  • Akkukapazität: 4449 maAh, 23 Watt Aufladung
    Bis zu 15,5 Stunden Video Playback, 28 Stunden Anrufe
  • Kamera:
    • Hauptkamera: 12MP, f/1.7, 27mm, 1.4µm, dual pixel PDAF, OIS
    • Telefoto: 12MP, f/2.4, 51mm, 1.0µm, PDAF, OIS und 2X optischer Zoom
    • Ultraweitwinkel: 16MP, f/2.2, 13mm, 1.0µm, 110 Grad Sichtfeld
    • Frontkamera: 12MP, f/2.0 aperture, 24mm, 1.0µm
  • Konnektivität: 
    • WiFi-6 802.11ax (2.4/5GHz), Bluetooth 5.1,NFC, 5G
  • Prozessor
    • Qualcomm Snapdragon 888
  • Speicher:
    • 8 GB DRAM LPDDR5
    • 128 GB / 256 GB / 512 GB

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Puh, ich werde es echt nie verstehen. Jedes „Phone“ steht und fällt mit der Software und hier wird man wieder 17 angepasste Apps haben und der Rest sieht total gammelig aus. Ein feines Stück Technik und sieht auch verdammt geil aus. MS hätte den Windows Mobile Zug weiterverfolgen sollen. Sehr schade.

    • Das Problem sehe ich bei den Samsung Foldables. Ich denke beim Duo ist echt etwas leichter, da man 2 einzelne Screens ansteuern kann. Somit funktioniert alles normal und angepasste Apps reizen das System perfekt aus. zB für den GamePass stell ich mir das Ding super vor. Der Microsoft Edge sowie OneNote werden eine Bereicherung dafür sein. Ebenso die Fotos-App.

      ABER… der Preis hat es in sich.
      Mal schauen was im Oktober von Google kommt. Apple ist bei mir raus, jetzt wird es entweder das Surface Duo2 oder ein Pixel 6 Pro zum Ende des Jahres

    • Die Geschichte mit Windows Mobile wäre sicher noch ein Erfolg geworden…besonders im Business Bereich als direkte Nachfolger von Blackberry

      • Vor allem durch die Integration mit Windows und Microsoft’s Services.

      • Auch meine Meinung. Integriert in den MS Kosmos mit einem guten MDM, das Ding wäre in Firmen sowas von geflogen. Wäre wäre Fahrradkette.

        • Hätte hätte Fahrradständer!

          Das Duo für den Preis wird jedenfalls floppen.

          • Ich habe mein Lumia mit „Dockingstation“ für den Desktop noch zwei Jahre als Surfstation genutzt. Ich habe nie richtig verstanden, warum MS das Konzept nicht weiter gepuscht hat. Meine Vermutung: die Hardwarehersteller haben Druck gemacht, weil dann wahrscheinlich im business-Bereich die Umsätze bei Notebooks und PC’s gelitten hätten. Ein Duo mit Windows 11… hach.

    • Genau das!
      Schon geile Hardware und geiles Konzept. Nur eben das falsche OS installiert. Sowas mit nem Dual Boot Windows Phone / Windows 11 ARM.
      Dann wäre es trotz des hohen Preises fast ein No Brainer. Als normales Smartphone einfach das falsche Format. Schade.

  2. Können sich bitte die drei Käufer in Deutschland bitte zum Review treffen? Ab 1.599€ LOL.

    • Samsung Galaxy Fold 3 1799€ LOL.

      iPhone 13 Pro Max 1369€ LOL.

      Merkste was oder einfach nur Schrott schreiben :D?

    • Die Geräten kosten doch nur für Privatpersonen so viel. Ab einer Menge von 1.000 oder 10.000 Geräten sieht das ganz anders aus. Ich habe gerade gelesen, was Vodafone so für eine unlimited Flatrate aufruft, wenn eine ganze Organisation die SIM-Karten von denen nimmt. Da ist das Erstaunen groß. Selbst ein Billig-Verein wie „fraenk“ ist da teurer.

    • Also mein S21 Ultra kostet auch im Handel 1299€. Also so viel Teurer ist es nun auch nicht

  3. und wo kann man den stift hinstecken? schade

  4. Schade, dass nur Android drauf läuft.
    Mit Windows on ARM und mit Möglichkeit, Android- und x86-Apps auszuführen wäre es einer Überlegung Wert.
    Aber nur mit Android und 1599€…

  5. Jetzt weinen alle dem Windows Phone hinterher und davor wollts (fast) keiner kaufen die Dinger. Der Markt wird eben bestimmt durch Angebot und Nachfrage. Angebot war schon ordentlich da nur die Nachfrage nicht so recht.

    Ach ja, ich hätt das Ding auch gern mit Windows drauf xD
    Dann würd ich auch mein Lumia 950 ersetzen 😉

  6. Irgendwie passt die Kamera einfach nicht. Müsste es gleich eine Triple Cam sein? Und dann so ein riesen Klotz. Man kann das Gerät nicht flach auf den Tisch legen, man kann es nicht ganz aufklappen. Somit ist das geniale Design Konzept des Duo irgendwie dahin. Nur damit ne Fette Cam verbaut ist…

  7. Das Teil ist eine so heftige Fehlkonstruktion.

    – Format bei geschlossenem Gerät: viel zu breit, passt schlecht in enge Hosentaschen
    – Stift nicht verstaubar, nur an der flächenmäßig großen Seite magnetisch anzuheften – super unpraktisch beim Transport
    – Was ist das für ein bescheuertes Winzdisplay in der Falte?!
    – Kamerabuckel
    – Hässliche Falte in der Mitte
    – Fette Ränder oben und unten
    – Bildschirmformat, das weder für Filme noch für Spiele taugt
    – Es ist hässlich
    – Viel zu teuer
    – Bloatware
    – Ich hasse es
    – Es lag letztes Jahr schon wie Blei in den Regalen
    – Warum denkt man dass das exakt gleiche Konzept jetzt besser ankommt?
    – Massiver Fail

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.