Surface Laptop Studio: Das Performance-Gerät mit neuem Formfaktor im Surface-Line-up

 Mit dem Surface Laptop Studio bringt Microsoft einen neuen Formfaktor in das Surface-Line-up. Es soll wohl – trotz diverser Unterschiede – den Nachfolger des Surface Book 3 stellen. Das Touchscreen-Display ist hier aber nicht mehr abnehmbar, sondern man hat ein neues Scharnier parat. Wie beim Surface Book gibt es auch einen Laptop-Modus. Im Stage-Modus wird die Tastatur mitsamt Trackpad aber vollständig durch das 14,4 Zoll (ca. 37 cm) große Touch-Display abgedeckt – lediglich Schreiben oder das Nutzen des Touchscreens ist noch möglich. Das sieht dann aber auf den Bildern schon ganz schön dick und unhandlich aus. Das Display ist übrigens – wie beim neuen Surface Pro 8 – mit 120 Hz Bildwiederholrate ausgestattet.

Ausgestattet ist das Laptop Studio mit Intel Core H35 Prozessoren der 11. Generation. Je nachdem, wie viel Geld ihr da auf den Tisch legt, unterscheidet sich hier die Konfiguration. Selbiges gilt für die Ausstattung mit Nvidias GeForce RTX-Grafikprozessoren. Bis zu 32 GB Arbeitsspeicher sind konfigurierbar, ebenso eine SSD mit maximal 2 TB Speicherkapazität.

Auch der neu vorgestellte Surface Slim Pen 2 funktioniert mit dem Surface Laptop Studio. Er lässt sich magnetisch unter der Tastatur verstauen und aufladen.

Hierzulande ist das Surface Laptop Studio noch nicht vorbestellbar, es ist erst ab Anfang 2022 erhältlich. In ausgewählten Märkten starten die Vorbestellungen ab 1599 US-Dollar – so als Anhaltspunkt. Aber war klar, dass das sicherlich kein „Schnapper“ wird. Sicherlich ein spannendes Gerät, aber nicht unbedingt transportabel.

Technische Spezifikationen

  • Display: 14,4 Zoll, bis zu 120 Hz Bildwiederholrate, 2400 x 1600 (201 PPI), Dolby Vision
  • Prozessor: Intel Core H35 i5-11300H / Intel Core H35 i7-11370H (11. Generation, Quad-Core)
  • Grafik:
    • i5-Modell: Intel Iris Xe Graphics
    • i7-Modell: Nvidia GeForce RTX 3050 TI, 4 GB GDDR6
  • Speicher / Arbeitsspeicher
    • 16 GB / 32 GB LPDDR4x RAM
    • 256 GB / 512 GB / 1 TB / 2 TB SSD (austauschbar)
  • Gewicht: 1742 Gramm (i5-Modell), 1820 Gramm (i7-Modell)
  • Akkulaufzeit: 19 Stunden (i5-Modell), 18 Stunden (i7-Modell)
  • Konnektivität: Wi-Fi 6, Bluetooth 5.1
  • Ports: 2. USB 4.0 mit Thunderbolt 4.0, 3.5 mm, Surface Connect
  • Windows 11 Home, Windows 11 Pro, Windows 10 Pro

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Alexander Steil says:

    Ziemlich fett für das was es ist…. Nur Quad-Core 35w CPU und eine RTX 3050. Bei der Kühlung die man so auf den Bildern sieht erwartet man schon deutlich mehr.

    • Die 3050 Ti ist eben eine sehr leistungsstarke Mittelklasse-Grafikkarte, die auch ordentlich Kühlung verlangt. Was erwartest du denn da für eine Karte ?

  2. Hat zufällig schon jemand die 32 GB RAM Version(en) gefunden? Ich sehe irgendwie überall nur Varianten mit 16 GB.

    • Oh je, da habe ich die falsche News kommentiert. Gemeint war natürlich die 32 GB Version vom Surface 8 Pro. Das Laptop Studio gibt es ja aktuell noch nicht zum Vorbestellen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.