Staubsaugerroboter Roborock S5: Etagenerkennung kommt nicht als Update

Vermutlich wird das Unternehmen Roborock ein paar Kunden verärgern. So gibt es bei vielen Staubsaugerrobotern ja mittlerweile die Kartenspeicherung und die Etagenerkennung. Bereits im letzten Jahr hieß es, dass man bei Roborock die Etagenerkennung per Software-Update auch auf ältere Geräte bringen wolle. Im Rahmen unseres Testberichtes zum brandneuen Roborock S7 kam die Frage auf, wo denn das Update für den S5 bleibe. Darauf haben wir nun eine Antwort.

Man wisse, dass die Mehrfachkartenspeicherung ein sehr beliebtes Feature sei, weshalb es die Funktion inzwischen auch für viele unterschiedliche Roborock-Produkte gibt. Leider wird es dieses Update aber nicht für den Roborock S5 geben. Hintergrund sei, dass sich der S5 aufgrund der „Priorisierung anderer Software-Projekte“ nicht für dieses Update qualifiziert. Man wisse, dass man für Verwirrung gesorgt habe, wolle aber dieses in Zukunft vermeiden.

Persönliche Meinung dazu: Enttäuschend. Technisch ist es offensichtlich möglich, man habe aber Prioritäten bezüglich anderer Software-Projekte – dabei hat man sich in der Vergangenheit eigentlich vorbildlich bei Updates auch für ältere Modelle verhalten.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

23 Kommentare

  1. Toll, nachdem es eigentlich für Q3 letzten Jahre angekündigt war. Das Feature vermisse ich wirklich…

  2. Was lernen wir draus – Kaufe ein Produkt aufgrund implementierter Featuers nicht versprochener.

    • Absolute Zustimmung!
      Sony TVs sind da auch ein gutes negativ Beispiel.

    • Traurig aber wahr. Daran sollte man sich immer halten. Da wird man nämlich nicht so enttäuscht, wenn der Hersteller trotz vollmundiger Ankündigung mal wieder doch nicht liefert.

    • Genau dies. Schade, dass es jetzt nicht mehr kommt. Meinen S6 habe ich wegen der Features ab Release gekauft, alles was seitdem dazu kam freut mich – erwartet habe ich neue Funktionen (Reihenfolge der Räume zum Beispiel) aber nicht.

    • BigBlue007 says:

      ODER kaufe ein Produkt mit NOCH nicht verfügbaren Features allenfalls dann, wenn die nachträgliche Implementierung noch fehlender Features seitens des Händlers oder des Herstellers verbindlich zugesichert wird – dann hat man nämlich 2 Jahre lang Zeit und kann im Zweifelsfall vor Ablauf dieser Frist den Kaufvertrag wandeln. Selbst schon mehrfach praktiziert. Leider machen das viel zu wenig Leute, was einfach daran liegt, dass die meisten Leute ihre Rechte nicht kennen. Ich sag immer, das Einzige, was sowohl Handel als auch Hersteller wirklich schmerzt und was somit was bewirken könnte, ist, dass die Leute den Händlern solcherlei Gerätschaften massenweise wieder auf den Hof stellen. Weder bringen irgendwelche Petitionen was, noch irgendwelche Zwergenaufstände auf irgendwelchen Social Media Kanälen. Zeugs zurückgeben und Geld erstatten lassen – das ist das einzige, was die wirklich merken.

      Wenn ALLE so drauf wären wie ich, hätten wir sehr wahrscheinlich sehr viel weniger solche Probleme. Allerdings vermutlich auch SEHR viel weniger Produktauswahl… 😀

  3. Zumindest einen bis jetzt eigentlich zufriedenen Kunden hat die Firma damit verloren, mein nächster Staubsaugerroboter wird nicht von Roborock sein. Ich hatte fest damit gerechnet, dass diese Update noch nachgereicht wird.

  4. Der Staubsaugerroboter-Markt entwickelt sich wie der Smartphone-Markt… Der Markt wird mit immer neuen Produkten von den Anbietern überschwemmt, aber bestehende Produkte kaum bis gar nicht gepflegt. Selbst dicke Fehler werden kaum behoben. Firmware-Updates Fehlanzeige

    • Das stimmt bei dem S5 aber nun wirklich nicht. Der S5 ist von den Features und der Funktionalität kaum mit dem Roboter der er zu Release war zu vergleichen. Viele Hauptfeatures der neueren Releases wie zB die Raumerkennung kamen schon kurz nach Release auf den S5 und die Etagenerkennung ist kein so riesiges Problem, da man trotzdem ja mehrere Karten in der Cloud speichern und wechseln kann. Manche Sachen wie die No-Mop-Zones konnten nie kommen, da der S5 keine Möglichkeit hat zu erkennen, ob der Mop angeschlossen ist. Insgesamt waren die Firmwareupdates für den S5 reichlich und dass er nach 5 Jahren sein End of Life was Updates angeht erreicht ist jetzt auch kein großes Problem. Er saugt ja weiter wie am ersten Tag und Roborock ist vorbildlich was Kompatibilität mit dem Zubehör angeht

      • Kann dem nur zustimmen! Die Kritik hier ist für mich völlig unverständlich. Roborock hat bereits so viele Funktionen, die beim Release nicht angekündigt waren und teilweise zunächst als exklusiv für den Nachfolger angekündigt waren (Raumerkennung) trotzdem nachgeliefert. Die Updatepolitik ist aus meiner Sicht vorbildlich. Das ein Hersteller sich irgendwann mal auf seine neuren Produkte konzentriert ist nach so langer Zeit auf dem Markt (habe meinen jetzt mehr als drei Jahre lang) völlig in Ordnung!

  5. Der S5 MAX hat das aber oder?

  6. Solch eine Funktion macht für mich auch wenig Sinn. Ich möchte ja, dass er saugt, wenn ich nicht zuhause bin und Treppe hoch oder runter kommt er ja eh nicht.

    • Ich sehe es ein bisschen ähnlich. Nicht dass ich die Funktion nicht praktisch/nützlich finde. Aber wenn ich wieder anfangen muss die Roboter auf jedes Stockwerk zu tragen dann kann ich auch schon fast gleich schnell selber durchsaugen.

  7. Das nervt mich jetzt echt.
    Zu der Zeit gab es noch keine Alternativen und das Ding ist im zweiten Stockwerk völlig unbrauchbar.
    Fährt immer nur auf 1qm im Kreis bis der Akku leer ist und versteckt sich dann unter dem Bett im hintersten Winkel.

    Also nächstes mal kaufe ich einen anderen Hersteller.

    • SchuldSindImmerDieAnderen says:

      Oder einfach einen, der auch schon bei Kauf die eigenen Anforderungen erfüllt? Wilde Idee, ich weiß 😉

    • Wenn er im zweiten OG einfach nur saugen soll , ohne Sperrzonen usw. , dann lösche einfach vor dem Start im zweiten OG die aktuelle Karte und stelle dann nach Beendigung des Saugvorgangs eine gespeicherte Karte wieder her, So mach ich es bei mir zu Hause auch , weil der Robi meine Etagen auch nicht Unterscheiden kann und dann die aktuelle Karte zertört.

  8. Gab es das selbe Spielchen nicht bereits mit den NoGo-Areas für den Sauger der 1.Generation?

  9. Hans Günther says:

    Na toll!
    Erst hilft man der KP beim Kartographieren deutscher Haushalte, und dann gibt’s im Gegenzug nicht mal Updates.
    Frechheit!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.