Spotify wird Apple AirPlay 2 unterstützen

Spotify teilte kürzlich mit, dass man die Unterstützung für Apple AirPlay 2 auf Eis gelegt habe. Man machte technische Aspekte verantwortlich, etwa die komplexe Verfahrensweise rund um die Audiotreiber. Viele Apple-Nutzer fühlten sich missachtet und machten ihrem Ärger in der Community Luft. Nun haben die Schweden mit einer Klarstellung reagiert.

Man werde Apple AirPlay 2 sehr wohl irgendwann unterstützen, habe das Thema also keineswegs komplett begraben. Da entschuldigt sich Spotify für die Missverständnisse. Allerdings könne man eben derzeit keinen Zeitpunkt dafür nennen, wann man AirPlay 2 einbinden werde. Updates zu diesem Thema werde man weiterhin in seinen Foren bekannt geben.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Vielleicht verhandelt Spotify mit Apple auch noch bezüglich MFI Licencing. Denn bei laufenden Verhandlungen würde ich mich auch noch nicht auf das Endprodukt committen, sonst weiß die Gegenseite sofort, dass man eigentlich keine gute Verhandlungsposition hat.

  2. irgendwann….

    Tolle Aussage.
    Irgendwann gibts in Deutschland auch schnelle Internetverbindungen.

    • Meine ist schnell.

    • Also mir reichen 100 MBit völlig, obwohl ich aktuell an meinem Standort auch 250 MBit/s oder ein Gigabit/s bekäme. Sicher gibt es noch unterversorgte Regionen, aber das Märchen, dass in Deutschland überall nur DSL im Schneckentempo möglich ist, beerdigen wir dann bitte mal …

  3. Ich kann den Wirbel darum nicht ganz nachvollziehen. So gut wie jedes Streaming Gerät mit Internet Verbindung unterstützt doch ohnehin Spotify. Warum benötigt man da zwingend Air Play?
    Übersehe ich da etwas?

    • Du beziehst Dich wahrscheinlich auf eine Verbindung per Bluetooth? Ja, das funktioniert mit jedem Gerät, das Bluetooth hat und im selben WLAN ist. Allerdings hat Airplay über WLAN potenziell eine größere Reichweite und eine bessere Soundqualität. Hier noch ein guter Überblick: https://www.imore.com/bluetooth-vs-airplay-whats-difference-and-which-works-better

      • Es gibt auch Spotify Connect, dass von vielen Geräten unterstützt wird.

      • Ich nutze Spotify gerne an meinem Denon AVR.
        Der wird über die Spotify App im Netzwerk gefunden und ich kann die Wiedergabe auf dem Denon starten. Genau so wird es doch mit sehr sehr vielen anderen Geräten auch sein.
        Es gibt doch kaum noch halbwegs aktuelle Netzwerkgeräte, die Spotify nicht unterstützen.

        • Doch, die gibt es. Und zwar zuhauf. Spotify beschränkt sich auf ein paar gängige Mainstream-Geräte, der Rest bleibt außen vor.

    • Weil es Spotify nicht gebacken bekommt, seinen Dienst nativ auf den HomePod zu bringen.

    • MoshPitches says:

      Die HomePods unterstützen leider kein Spotify, bzw Spotify unterstützt die HomePods nicht. Man kann also nicht über den HomePod direkt Spotify abspielen. Hier muss man zwingend den Umweg über AirPlay gehen. Leider ist Airplay aber sehr langsam und träge. Drückt man auf „Pause“ dauert es gerne 5 Sekunden bis der Befehl auf dem HomePod ankommt. AirPlay 2 ist da wesentlich schneller unterwegs.

      • Wird das nicht primär der Konkurrenz zwischen Apple Music und Spotify geschuldet sein?
        Apple wird das nicht groß stören, immerhin können sie damit ihren Dienst weiter pushen.

        • MoshPitches says:

          Naja, Spotify ist auch für Echo verfügbar. Trotz Amazon Music.
          Spotify sollte sich schleunigst bemühen, den HomePod vernünftig zu unterstützen bevor die Nutzer auf Apple Music umsteigen. Wie meine Partnerin es bereits getan hat.

      • „Die HomePods unterstützen leider kein Spotify, bzw Spotify unterstützt die HomePods nicht.“

        Das ist meines Wissens gemäß WWDC 2020 nicht mehr so.

        • Schrottify arbeitet angeblich seit einem Jahr daran, aber es kommt nix. Die APIs sind da, aber sie nutzen es nicht. Deezer zeigt dass es geht, Spotify stellt sich wie so oft den Apple Kunden gegenüber quer, man trägt den Beef mit Apple Inc. auf dem Rücken der zahlenden Kunden aus. Mich haben sie in Kürze soweit dass ich zu Apple Music wechsle.

          • Goreaction says:

            Apple Music ist einfach sau schlecht, wenn man es mit Spotify vergleicht.
            Wieso nicht einfach Spotify Connect in die Homepods integrieren?
            Apple schafft es halt echt immer seine Produkte, die deutlich weniger features bieten, trotzdem an den Kunden zu bringen UND andere Produkte als schuldigen dastehen zu lassen. Ganz Großes Kino. Aber mach mal.

            • Also ich habe Spotify seit der Deutschland Veröffentlichung genutzt und immer wieder auch andere Dienste wie Tidal, Amazon Music, Google Play Music und co. getestet aber ich wüsste jetzt nicht, weshalb Apple Music sau schlecht im Vergleich zu Spotify ist?
              Es gibt deutlich wenigere fertige Playlists für mein Hauptgenre und auf den Konsolen gibt es kein Apple Music, jedoch find ich sonst Apple Music einfach top.

      • Goreaction says:

        joa dann sollte apple halt nicht immer seine eigene suppe kochen und einfach spotify connect einfügen.

        • MoshPitches says:

          Spotify sollte nicht ihr eigenes Süppchen kochen und einfach AirPlay unterstützen 🙂

          • Etwas streamen um es dann weiter zu streamen – das klingt schon schräg. Da finde ich Spotify Connect besser. Und Hardware dafür gibt es auch genug, auch zum nachrüsten. Der Standard sollte für alle Systeme nutzbar sein. Airplay 1, 2, X ist einfach der falsche Ansatz. Das kann nur ne Krücke sein.

  4. Habe 7 HomePod und habe keine Lust Spotifys Kampf gegen Apple mit auszutragen. Habe auf Apple Music gewechselt und ein bedeutend ruhigeres Leben.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.