Spotify: Podcast-Abos nun in weiteren Ländern verfügbar

Spotify hat 2019 unter anderem Anchor übernommen, um seine Ambitionen im Podcast-Markt weiter zu forcieren. Im April dieses Jahres startete man in den USA die Podcast-Abos. Damit haben Ersteller die Möglichkeit, Inhalte noch besser zu monetarisieren.

Per Blog-Post gibt man nun bekannt, dass man eben jene Abos ab sofort auch weiteren Märkten zur Verfügung stellt. Ab heute ist das Ganze in Australien, Neuseeland, Hongkong, Singapur, Belgien, Bulgarien, Zypern, Tschechien, Dänemark, Estland, Finnland, Griechenland, Irland, Italien, Litauen, Lettland, Luxemburg, Malta, den Niederlande, Norwegen, Polen, Portugal, Rumänien, der Slowakei, Slowenien, Spanien, Schweden, der Schweiz und in Großbritannien nutzbar. Deutschland wird neben Kanada, Frankreich und Österreich ab dem 22. November dazukommen. Es gibt 20 verschiedene Preisoptionen je nach Inhalten, aus denen der Nutzer auswählen kann.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Spotify sollte erstmal anfangen, Podcast richtig in die App intergrieren.
    Wo sind die Auto-Downloads der abonnierten Podcasts?
    Wie kann ich Podcast-Episoden als Ignoriert markieren, so wie es Pocket Cast erlaubt.
    Warum gilt ein Podcast nach 10sek Laufzeit im Filter als erledigte Podcasts?
    Von einer Übersicht der offenen Folgen meiner Podcasts am PC ganz zu schweigen

  2. Spotify sollte erstmal anfangen, die Sendungen als RSS-Feed auszuleiten, damit man sie mit einer vernünftigen Podcast-Software abspielen kann.

    • Es gab mal Spotifeed wo man die feeds über ne Webseite in rss ausgeben konnte aber leider hat Spotify den Zugriff auf die roh Dateien gesperrt, und es kaputt gemacht.
      Der feature request für ein podcast 2.0 kompatiblen feed finde ich in Ihrem Forum nich mehr. Is wohl nich auf Zustimmung gestoßen.
      Schade, denn Monetarisierung über Abo/Spenden/Werbung, Analytics und Freie Appwahl schließen sich nicht aus.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.