Spotify Lite erreicht Wear OS als inoffizielle Portierung

Anfang Juli hatte Caschy bereits über Spotify Lite gebloggt, welches im offiziellen Play Store auftauchte. Die App ist für sehr leistungsschwache Smartphones gedacht. In den Funktionen ist Spotify Lite eingeschränkt. So musste Caschy feststellen, dass er selbst als Premium-Nutzer nur im Shuffle-Modus Musik lauschen konnte. Für die meisten von euch dürfte diese App also, zumindest auf dem Smartphone, eher uninteressant sein. Doch ein Hobby-Entwickler hat eine Chance erkannt. So portierte er die App für Spotify Lite als Standalone-Anwendung für Wear OS.

Aufgrund des geringen Hardware-Hungers hatte sich Spotify Lite quasi für Wearables angeboten. Denn es gibt zwar auch eine offizielle Spotify-App für Wear OS, sie dient aber aktuell im Wesentlichen nur als verlängerter Arm der Smartphone-Anwendung. Eine Bluetooth-Verbindung zum Smartphone bleibt notwendig und im Grunde steuert die offizielle App nur die Wiedergabe – das war es dann auch schon.

Da ist mit der für Wear OS durch den Entwickler „moneytoo“ portierten App von Spotify Lite nun deutlich mehr anzufangen. Der Entwickler hat das Layout der App für Smartwatches mit Wear OS angepasst, so dass sich im Grunde die volle Funktionalität von Spotify Lite als Standalone-App auf Wearables einspannen lässt. Natürlich gibt es da hier und da immer noch Verbesserungsbedarf – aber besser hinkommen als mit der offiziellen App solltet ihr vermutlich durchaus.

Falls ihr die inoffizielle Portierung von Spotify Lite für Wear OS mal ausprobieren wollt: In diesem Thread bei XDA-Developers findet ihr den Download und die Gelegenheit zu diskutieren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Wenn’s doch endlich auf WatchOS laufen würde, dann könnte ich mir mein Smartphone beim Sport treiben ganz sparen.

    • Ich warte schon ewig auf Spotify für die Apple Watch… Wirklich frustrierend, besonders da das Projekt eines unabhängigen Entwicklers von Spotify übernommen und dann anscheinend eingestellt worden ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.