SoundHound: unbegrenzt Musik erkennen

Kleines Crossposting aus meinem Arbeitsblog. Stellt euch vor, ihr habt gerade euer Handy oder das iPad zur Hand. Ihr hört ein Lied, welches ihr total gut findet und wollt nun wissen, wie das heißt. Also mal wacker SoundHound anwerfen. Kostet kein Geld und in der neuen Version könnt ihr auch unbegrenzt Titel erkennen. SoundHound analysiert und schmeißt das gesuchte Lied raus. Funktioniert echt gut und gefällt mir besser als das vor langer Zweit vorgestellte Shazam oder TuneBite für Windows oder Mac OS X.

Ihr könnt übrigens SoundHound auch Melodien vorsummen oder -singen. Zum Screenshot: Nein, ich bin kein heimlicher Fan von Pia Zadora (ausser vielleicht „When the rain begins to fall“ mit Jermaine Jackson von 1984, mit dem großartigen Video, wo sogar Mopedreifen im Sand quitschen) ;).

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

18 Kommentare

  1. Das mit dem Summen habe ich mal vor einiger Zeit ausprobiert. Man muss 20 Sekunden lang mit lalala, nanana oder mmhmmmhmmh einigermassen die richtige Melodie treffen (für die normale Musikerkennung reichen 10 Sekunden). Am Ende hatte ich 6 Vorschläge und einer davon war tatsächlich das gesuchte. Ist ganz prima, wenn man eine Melodie im Kopf hat und einem der Name einfach nicht mehr einfallen will.

  2. Also im Android-Market kann ich das Ding nicht finden…

  3. Ich hatte auch erst nur das kostenpflichtige gesehen. Über die Suche ist aber auch ne Gratisversion vorhanden.

  4. Funktioniert auch am Computer – http://www.midomi.com/

  5. Ich habe mir vor kurzer Zeit MusicID gekauft. Die App ist in Deutsch verfügbar, hat keine Werbeeinblendungen und fällt mit 79 Cent nicht schwer ins Gewicht.

  6. Finde es auch deutlich besser als TuneBite.

  7. Hatte aber mit shazam schon mal nen gefunden was soundhound nicht erkannt hatte.

  8. Danke für den Tipp Caschy! Hatte bisher immer Shazam im Einsatz.

  9. Im Endeffekt habe ich beide Programme im Einsatz, gerade weil halt mal das eine Programm was erkennt, was das andere nicht findet.

    Was aber bei Sounhound schöner ist, ist die Weiterleitung, direkt per Mail, Twitter oder direkt SMS.

  10. Ich habe bis heute auch Shazam genutzt. SoundHound erkennt die Songs ein wenig schneller, das mit dem singen und summen probiere ich nachher mal aus 🙂

  11. eigendlich ganz cool! aber für im ovi store kostets 4,99€…. find ich doof 🙁

  12. Hallo zusammen,

    Kennt jemand eine Lösung die man auf dem PC laufen lassen kann um ungetagte, unbekannte MP3 Files (auch in grösseren Mengen) scannen, erkennen lassen und tagen kann?

    Lieber Gruss und guten Rutsch!

  13. Das ist nicht ganz richtig. Die „Vollversion“ ist seit mitte diesen Jahres kostenpflichtig.

    Die kostenlose Version erkennt nur 5 Songs pro Monat. Sollte aber reichen, außer man möchte die MP3´s auf seiner HDD alle erkennen lassen.^^

  14. Dann check mal den Screenshot…..now include…. 😉

  15. Oh mann. Hast Recht.

    Deshalb kam letztens ein Update. Danke für den Tip. ^^

  16. Ich habe eben ein paar Lieder getestet und der Fazit fällt ganz klar zu Gunsten von Shazam aus. Ein Lied konnte Soundhound überhaupt nicht identifizieren, welches Shazam auf Anhieb fand und auch bei den ersten Takten eines Liedes, die noch nichts mit der Melodie zu tun hatten, war Shazam sehr viel treffsicherer. Zudem ist es deutlich kleiner auf dem Telefon, was bei einem Milestone mit Android 2.1 ja immer noch von Bedeutung ist.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.