Sonys Smart-TVs der Jahre 2015 / 2016 erhalten Android TV 6.0

Sony ist einer der Anbieter von Smart-TVs mit dem Betriebssystem Android TV. Die meisten von euch werden mit dem Betriebssystem wohl in erster Linie durch die Nvidia Shield Android TV in Berührung gekommen sein – sicherlich das populärste Gerät mit dem OS. Bevor es etwa Amazon Video als offizielle App für die Shield gab, stammte jedoch die inoffizielle App von einem Sony-TV. Was die Version des Betriebssystems betrifft, ist Sony allerdings spät dran. Während die Shield z. B. seit Mitte Januar Android 7.0 nutzt, selbst die erste Generation, stecken die Sony-TVs zum Teil noch bei Android TV 5.1 fest. Doch das soll sich endlich ab dem 22. Februar 2017 ändern.

In den USA hatte Sony bereits Ende 2016 eine Aktualisierung für seine Smart-TVs aus den Jahren 2015 / 2016 freigegeben. Seitdem stehen die Fernseher bei Android TV 6.0 alias Marshmallow. Leider mussten die TV-Besitzer in Europa ausharren. Zwar verfügen auch bei uns Sonys Fernseher aus dem Herbst 2016 über Android TV 6.0, anders sieht es aber bei den Geräten von 2015 und aus dem Frühling 2016 aus. Dass Sony die neue Firmware nun also auch in Europa herausgibt, dürfte viele Besitzer freuen.

Enthalten sind neben vielen Fehlerbehebungen und Stabilitäts- sowie Leistungsverbesserungen auch ein paar neue Funktionen. Etwa führt Android TV 6.0 an den Fernsehern von Sony einen speziellen Modus für Kinder ein und modernisiert generell die Oberfläche. Außerdem wird die Suche verbessert und es ist anpassbar, welche Apps Inhalte an die Leiste mit den Empfehlungen weiterreichen dürfen.

Sony rollt das Update auf Android TV 6.0 für seine Fernseher ab dem 22. Februar 2017 in Europa aus. Da die Aktualisierung in Schritten verteilt wird, kann es aber gut sein, dass ihr euch noch etwas gedulden müsst. Laut Sony sollen dann alle TVs nach und nach bis zum 8. März Android TV 6.0 erhalten. Wer wiederum nicht warten möchte, bis die neue Firmware via Wi-Fi eintrudelt, kann allerdings ab dem 22. Februar auf der Sony-Website stöbern und sich dort auch das Update ziehen und via USB-Stick aufspielen.

Später sollen alle Smart-TVs von Sony mit Android TV aus den Jahren 2015, 2016 und 2017 auch noch eine Aktualisierung auf 7.0 (Nougat) erhalten. Wann jenes Update veröffentlicht wird, steht aber noch in den Sternen. Zunächst erhalten nun folgende Fernseher erstmal ein Update auf Android TV 6.0:

Sony TV-Modelle des Jahres 2015
X94C, X93C, X91C, X90C, S85C, S80C, X85C, X83C, X81C, X80C, W95C, W87C, W85C, W80C, W75C
Sony TV-Modelle des Jahres 2016202
X94D (XD94), X93D (XD93), X85D (XD85), S85D (SD85), W9xxD, W8xxD

(via FlatPanelsHD)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

15 Kommentare

  1. Schade, das Gerät der Eltern stammt aus 2012. Dafür gibt es inzwischen überhaupt kein Update mehr 🙁

  2. Und was ist mit dem Changelog?

    Was für tolle Neuerungen bringt Android-TV 6 bzw. 7?

  3. @Rantaplan: Klick mal auf die von „Gastautor“ angegebene Quelle da steht mehr. Generell: Hoffentlich geht mit dem Update auch eine verbesserte Stabilität einher, denn die lässt nach-wie-vor zu wünchen übrig!

  4. @JeiBie: Das hoffe ich auch. Die ist aktuell unter aller Sau. An WLAN Verbindungsabbrüche hatte ich mich ja schon fast gewöhnt, aber mittlerweile geht nicht mal mehr die LAN Verbindung. 🙁

  5. Besser spät als nie. Und eigentlich ganz gut, das Update in den USA war wohl ne ziemliche Katastrophe am Anfang.

  6. Schade, dass meiner aus dem Jahr 2014 kein Upgrade auf AndroidTV bekommt, das wäre mal eine Meldung gewesen 🙂

  7. Seit dem letzten Update resettet sich mein KD 55x8005C ständig von alleine, startet neu und alle Einstellungen sind verloren. Ich hoffe das dass neue Update dieses Problem endlich beseitigt. Die Aussicht auf Android 7 finde ich wiederum klasse.

  8. Bei meinem W75C gibt es eigentlich „nur“ noch 3 Probleme:

    – Reboot so alle 14 Tage
    – Nach Wechsel von Netflix zurück zum TV schwarzes Bild(Hier hilf nur Reboot)
    – Die angeschlossene Soundbar wird „manchmal“ vergessen

    Ansonsten kann ich ganz gut mit der Kiste leben.

  9. Ich bin froh, dass ich mich von meinem Sony Fernseher mit Android TV getrennt habe. Das System ist schlicht eine absolute Katastrophe, die schlechten Bewertungen bei Amazon und Co haben die Geräte vollkommen zurecht.

    Bin aber mal gespannt ob Sony die massiven Stabilitätsprobleme und diversen anderen Bugs mit dem neuen Update vielleicht wirklich mal nach Jahren in den Griff bekommen hat.

  10. ich finde, solche Probleme (Reboots, Verbindungsabbrüchedürfte, einfrieren etc.) dürfte es bei Fernsehern nicht geben.
    Wenn so etwas bei PC vorkommt, da kann man es auf die sehr unterschiedlichen Zusammenhänge von selbst installierter Soft- und ggf. Hardware schieben. Bei Fernsehern haben die Hersteller es jedoch selbst in der Hand, welche APPS sie in ihren Store lassen und die Hardware ist – bis auf Anschlüsse an USB, WLAN, LAN, HDMI etc. – auch nicht veränderbar.
    So etwas darf man den Herstellern auch nicht durchgehen lassen und sollte konsequent einen Bogen um deren Produkte machen.
    Ich bin mit meinem Panasonic TX50-AXW804 auch nicht mehr so zufrieden, wie am Anfang, aber Verbindungsabbrüche oder Reboots hat er GSD nicht.

  11. Mein Sony Android Kiste habe ich 2016 wieder relativ schnell veräußert. Ständige Reboots, von alleine eingeschaltet, etc..Sehr sehr schade, denn vom Bild und Verarbeitung her echt ein top Gerät. Mein jetziger 4k Samsung ist zwar der reinste Plastikbomber, aber da das Bild voll überzeugt und Tizen immerhin die Kiste nicht zum Abstürzen bringt, bin ich trotzdem sehr zufrieden.

  12. Sowas würde ich mir von Panasonic für Firefox OS auch wünschen.

  13. @Maverick
    So ging es mir auch, ich habe meinem Sony Fernseher noch lange eine Chance gegeben, weil das Bild wirklich top war. Hatte am Anfang noch gedacht, dass bei Sony sicher gerade mit Vollgas an einem Update gearbeitet wird welche die massiven Bugs aus der Welt schafft. Aber leider scheint das Sony relativ egal zu sein.
    Es gab zwar 1-2 größere Updates welche einige schwerwiegende Bugs aus der Welt geschafft haben, aber bei weitem noch nicht alle.
    Und wenn sich der Fernseher regelmäßig während dem schauen eines Films spontan neustartet oder die Verbindung verliert (um nur zwei Bugs zu nennen, die Liste ist noch sehr viel länger) dann ist das halt auch ein sehr schwacher Trost, dass vorher noch mehr Bugs da waren.

    Ich für meinen Teil habe mit Android TV mal zumindest für die nächsten Jahre abgeschlossen, dann schaue ich mir den Markt vielleicht mal wieder an, wenn ein neuer Fernseher ansteht, und lasse mich überraschen ob diese Dauerbaustelle mittlerweile im Griff ist.
    Bis dahin bin ich aber mit meinem aktuellen LG Fernseher mit WebOS sehr zufrieden. Er macht einfach das was er soll, keinerlei Abstürze oder sonstige nervige Bugs die einen in den Wahnsinn treiben. Und dabei ist die Bedienlogik noch sehr intuitiv aufgebaut. Ärgere mich eigentlich nur, dass ich mir nicht gleich einen LG Fernseher genommen habe.

  14. Moin Moin,
    habe das Update gestern manuell durchgeführt. Läuft 1A und ich bin superglücklich mit dem Update. Endlich ein schneller Programmwechsel und selbst der Guide läd jetzt einwandfrei!
    Nun bleibt nur noch zu hoffen das dass nächste Update auf Nougat auch wirklich kommt 🙂

Es kann einen Augenblick dauern, bis dein Kommentar erscheint.