Sony Xperia 1 II kann nun Fotos im RAW-Format knipsen

Das bereits Ende Februar 2020 vorgestellte Sony Xperia 1 II wanderte erst im Mai 2020 schließlich in die Vorbestellungen. Erst seit kurzem ist es dann auch endlich lieferbar. Der Preis hat sich mit ca. 1.200 Euro durchaus gewaschen. Immerhin berichten nun mehrere Nutzer aus unterschiedlichen Regionen, dass Sony ein sinniges Update verteile: Nach Aufspielen der Firmware 58.0.A.3.88 sei es möglich, mit dem Sony Xperia 1 II RAW-Aufnahmen anzufertigen.

Das oben genannte Update bringt im Übrigen auch den Android-Sicherheitspatch für den Juli 2020 mit. RAW-Aufnahmen könnt ihr mit dem Sony Xperia 1 II allerdings nur im Photo-Pro-Modus knipsen. Gespeichert werden die Dateien als DNG. Vorteil? Falls ihr die Fotos am PC nachbearbeiten wollt, dann bieten euch RAW-Dateien um ein Vielfaches mehr Spielraum.

Der Preis des Ganzen liegt darin, dass die RAW-Dateien bzw. in diesem Fall konkret DNGs auch wesentlich mehr Speicherplatz beanspruchen. Das Sony Xperia 1 II legt die RAWs immer im Format 4:3 im Hauptspeicher des Geräts ab, sie können aber anschließend auch manuell auf eine Speicherkarte gezogen werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.