Sony XAV-AX8000: 8,95 Zoll Media Receiver bringt Android Auto und CarPlay in euer Auto

Sony hat einen neuen Media Receiver für euer Auto vorgestellt, der ein 8,95 Zoll großes WVGA-Display mitbringt und in einem einfachen DIN-Schacht installiert werden kann. Sony XAV-AX8000 heißt das gute Stück und unterstützt auch CarPlay und Android Auto via USB. Per Firmware-Update soll später auch noch WebLink unterstützt werden, damit lassen sich bestimmte Android- oder iOS-Apps zum Display streamen, die kein CarPlay- oder Android Auto-Support mitbringen.

Der Media Receiver kann via Bluetooth mit Smartphone oder Tablet kommunizieren, der maximale Output liegt bei 4 x 55 Watt. Sollte euer Auto eine Rückfahrkamera besitzen, kann diese ebenfalls an den Receiver angeschlossen werden. Das System soll ab Ende des Jahres zuerst in den USA verkauft werden, knapp 600 US-Dollar fallen dafür an. Wann und ob das Gerät auch hierzulande zu haben sein wird und zu welchem Preis, ist aktuell noch unklar. Weitere Details zu Sonys XAV-AX8000 findet ihr auf der Produkt-Webseite.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Oliver Posselt

Hauptberuflich im SAP-Geschäft tätig und treibt gerne Menschen an. Behauptet von sich den Spagat zwischen Familie, Arbeit und dem Interesse für Gadgets und Co. zu meistern. Hat ein Faible für Technik im Allgemeinen. Auch zu finden bei Twitter, Instagram, XING und Linkedin, oder via Mail. PayPal-Kaffeespende an den Autor

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

31 Kommentare

  1. An sich sehr interessant und genau das, was ich suche. Aber 600 Dollar?
    Da finde ich ganz sicher was günstigeres aus China …

  2. Find ich ja total geil, man nimmt ein Golf 7 baut dort ein 1DIN Gerät ein, was ist mit dem original Radio? Da wurd aber getrickst, es sei denn in den USA VAGs gibt es kein Komponentenschutz.Das Originale steuert ja alle Funktionen die das Auto hat.

    Das ganze ist viel trivialer und ein Umbau lohnt einfach nicht, wenn man es richtig machen will 1500-2500€ weg, je nach Lösung.

    • Dein Autoradio steuert alle Funktionen Deines Autos? Uiuiuiui …
      Also bisher war in meinen Autos das Radio immer das erste Teil, das ich ausgewechselt habe.
      Und die restlichen Funktionen des Fahrzeugs waren davon noch nie betroffen.

      • Naja, wenn du nur Autos aus Vorkriegszeit fährst ist das wohl auch so….

        • Autos sind nun wirklich nicht mein Fachgebiet. Aber beim relativ neuen Auto meiner Frau (Nissan Juke) sind zwar die Bedienelemente scheinbar alle auf einem Haufen. Doch bei genauerem Hinsehen sind die Radio-Elemente in einem eigenen Block untergebracht (2-DIN?) und sauber vom Rest der Fahrzeugsteuerung getrennt.

          Ich nehme an, das Radio kann also gewechselt werden? Aber kann die bestehende Rückfahrkamera ebenfalls verbunden werden? Bin für jeden Hinweis dankbar, weil das Thema gerade aktuell ist.

          • Pia Schwabedissen says:

            Hi Black Mac – gibt es natürlich, ich weiß nicht, ob und welche Links man hier posten darf, deswegen ein bischen umständlich …. ich stell mal ein paar Anregungen rein, die ich mir zu dem Thema für meinen Juke (Nismo RS 4×4 – aber dürfte in allen gleich sein) gesammelt hatte:

            Du benötigst als erstes einen Einbaurahmen für Doppel DIN Autoradio
            (Google => 2DIN Einbaurahmen Nissan Juke)

            Oder besser komplette Sets, findest Du z.B. in eBay mit den Stichwörtern „Set Radio Navigation für Nissan Juke“

            Es gibt Dienstleister, die so etwas komplett machen, wie dieser hier (und viele andere, einfach mal mit den Stichwörter „Radio Einbau Nissan Juke“ googlen)

            oder Du schaust einmal im Video-Kanal von CTD Germany aus Rheinberg mit den Stichwörtern „Clarion NX504 Nissan Juke“ und bekommst einige Videos, die das Thema anschaulich beleuchten.

      • Beim Golf 7 z.B. werden über das Radio auch weitere Einstellungen für das Fahrzeug vorgenommen (Klima, Komfortfunktionen, Beleuchtung, Reifendruckkontrolle, Service-Anzeige) etc. Ich weiß nicht, ob man, wenn man das Radio wechselt, dann noch die Möglichkeit zum Ändern dieser Einstellungen behält.

        • Habe immer noch das XAV-100, was ich auch gut finde, frage mich nur, warum Sony nicht auch Mal ein Radio mit der Möglichkeit der kabellosen Verbindung rausbringt. Klar hat auch Nachteile (Akkuverbrauch), aber dir Möglichkeit gibt es doch nun seit über 2 Jahren und da tut sich nichts.

      • Dann hast Du abe rlange kein Radio mehr gewechselt. 😉 Inzwischen werden die Dinger zunehmend zur Steuerzentrale des ganzen Wagens und lassen sich immer schwerer austauschen.

    • Ich denke mal der Golf ist nur beispielhaft ausgewählt worden.

      Normalerweise wird das orig. Radio ausgebaut und das neue Radio braucht dann für externes Display oder Lenkradfernbedienung noch 1-2 Adapter.

      Laut Beschreibung auf der Produktseite unterstützt das Gerät aber Kamera, Parkassistent usw. Wie es mit dem „PKW-Setup“ aussieht, kann ich Dir nciht sagen. Hängt vermutlich auch vom Hersteller/Modell ab.

  3. Also würde auch bei Audi und VW sagen nciht mehr so einfach da das Radio ja gleich die Zentrale Stelle ist für die Fahrzeugdaten. Also wenn das ding von sony diese nicht über den BUS im auto auch anzeigen kann würde ich sowas nicht machen. Und einen normalen Din Schacht hat selbst mein Dacia nicht mehr.

  4. Ich glaub da geht’s eher auch um ältere kfz als ein nagelneuer Golf der den selben Schnickschnack schon drin hat 😉

  5. Na toll, jetzt wird man hier schon dank der Werbung auf „Gewinnerseiten“ weitergeleitet. Echt toll 🙁

  6. 800*480 Auflösung ist ja lächerlich bei 9Zoll und 600$

  7. Nichtmal DAB+ kann das Teil. Jämmerlich für 2019 und diesen Preis. (ok, die TechSpec beziehen sich auf das US-Modell; eine Anpassung für den europäischen Markt wird also notwendig sein).

  8. Dann lieber für die Hälfte des Preises ein radio von Xtrons, Dasaita usw., mit dem richtigen Dongle kriegt man auch in 17 Jahre alte BMWs CarPlay.

  9. Gibt es denn aktuell eine brauchbare Alternative…also ein 1 Din Radio mit ausfahrbarem Display? Android Auto usw. wäre ganz nett.

  10. Suche Din1 mit Display und ca 30° klappbarem Display da der DinSchacht in meinem Festa nach hinten abfällt. Xonax schon drin, ist aber zu lahm in der Bedienung.

  11. Bei all diesen China Lösungen gilt doch, entweder fehlt etwas im speziellen Fall VAG, Standheizung ist nur ein Punkt. Mir ist kein China Radio bekannt was alles unterstützt.
    Einzig Alpine und Pioneer sind mir für VW bekannt, auch da gibt es Abstriche zu machen

    • Ich kann jetzt nur von BMW berichten, aber da gibt es einen Stick, der die Signale des CAN-Bus perfekt ausliest und so alle Einstellungen (sogar mehr) zulässt.

  12. Für den Preis kann man sich ja gleich ein iPad mini reinklemmen, an den Receiver oder DSP dran und gut ist. Adapter für die Lenkradkontrollen gibt es auch seit ein paar Jahren.

  13. Android Car sollte schon kabellos sein, denn das Rumgehampel mit USB ist schon nervig.

    • Ja das kabellos habe ich mir beim neuen Auto auch gedacht. Da bieten sie empfangsverstärkung fürs Handy in der kabellosen ladeschale an, Verbindung via Bluetooth und wifi und dann braucht man für Android auto doch noch ein USB Kabel. Ich bin davon nicht ausgegangen und war sehr enttäuscht, da ich dachte ich kann mir ab sofort das nervige Kabel sparen 🙁

  14. Na toll ….

    Leider wächst die Auflösung nicht mit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.