Sony verschiebt seine wichtigsten Kinofilme auf 2021

Sony hat die Schere angesetzt: Wegen des Coronavirus verschiebt das Studio fast alle wichtigen Kinofilme von 2020 auf 2021. Betroffen ist unter anderem auch das Geisterjäger-Sequel „Ghostbusters: Afterlife“, bei dem ich nach dem ersten Trailer zu urteilen aber nicht allzu traurig wäre, hätte man das Projekt komplett begraben. Wer eine Fortsetzung wünscht, ist da meines Erachtens mit dem Spiel ganz gut beraten.

Weitere Filme, die nun verschoben worden sind, sind der Superhelden-Vampirfilm „Morbius“, die Game-Adaption „Uncharted“ mit Tom Holland sowie der Familienfilm „Peter Rabbit 2“. Im Wesentlichen ist der einzige, größere Titel, den Sony in seinem Zeitplan für 2020 belassen hat, „Fatherhood“ von Kevin Hart. Das Drama wurde sogar vorgezogen und soll nun am 23. Oktober 2020 starten, statt wie ursprünglich geplant am 15. Januar 2021.

Tom Hanks Kriegsdrama „Greyhound“ hingegen wurde sogar vom Juni 2020 auf unbestimmte Zeit verschoben. Die aggressiven Verschiebungen von Sony zeigen auch, dass das Studio nicht damit rechnet, dass die Kinos bis zum Sommer wieder vollständig geöffnet bzw. besucht werden. Andere Studios sind etwas optimistischer. So hatte etwa Warner Bros. „Wonder Woman 1984“ vom Juni auf den August 2020 verlagert.

Diese Filme hat Sony verschoben:

  • „Greyhound“ (Columbia Pictures) – Neuer Termin offen (vom 12/06/2020)
  • „Fatherhood“ (Columbia Pictures) – 23/10/2020 (vom 15/01/2021)
  • „Peter Rabbit 2: The Runaway“ (Columbia Pictures) – 15/01/2021 (vom 07/08/2020)
  • „Ghostbusters: Afterlife“ (Columbia Pictures) – 05/03/2021 (vom 10/07/2020)
  • „Sony/Marvel Morbius“ (Columbia Pictures) – 19/03/2021 (vom 31/07/2020)
  • „Uncharted“ (Columbia Pictures) – 08/10/2021 (vom 05/03/2021)
  • Untitled Sony Marvel (Columbia Pictures) – Neuer Termin offen (vom 08/10/2021)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Thomas Höllriegl says:

    Über Ghostbusters kann ich nur so viel sagen: Das Original war in Ordnung und ist zum Kult geworden. Ich habe versucht, mir den Film mit den drei Frauen anzusehen. Unmöglich, ich habe abgedreht. Das hat mich an Highlander erinnert. Der erste Teil war spitze, alles danach zu vergessen.

    • Bei der neuen Interpretation des Films mit den drei Frauen merkt man halt massiv, dass der nur gedreht wurde weil es gerade politisch korrekt und in Mode war, mehr „Superheldinnen“ in den Fokus zu stellen.

  2. Komisch, mir hat der Trailer zu dem neuen Ghostbusters gefallen. Der mit den Frauen war sehr mäßig, würde ich nicht noch mal schauen….

    Verstehe nicht warum Sony nicht den Bloodshot weg geht und die Filme zum digitalen Kauf anbietet und dann im nächsten Jahr trotzdem ins Kino bringt für Leute die kein Heimkino haben….

  3. Das macht es den Kinos nicht einfacher zu überleben, falls sie in ein7zwei Monaten wieder öffnen können

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.