Sony verfehlt das PlayStation-5-Verkaufsziel

Photo by Hello I’m Nik on Unsplash

Die Nachfrage nach einer PlayStation 5 von Sony scheint noch immer groß. Offensichtlich können die Hersteller generell noch immer nicht die Nachfrage bedienen. Dennoch wird natürlich verkauft, wie man auch bei Sony und der PlayStation 5 sehen kann. Die Quartalszahlen sprechen davon, dass das Unternehmen bis zum abgelaufenen Quartal (Stichtag 31. März) 19,3 Millionen Einheiten absetzen konnte. Damit liegt man im direkten Vergleich hinter der PlayStation 4, da konnte das Unternehmen damals im gleichen Zeitraum mehr als 3,1 Millionen Einheiten zusätzlich absetzen. Im Quartal selbst konnte Sony lediglich rund 2 Millionen PlayStation 5 an den Kunden verkaufen. Auch hier wird die Halbleiterkrise angeführt. Allerdings konnte Sony mehr Spiele verkaufen: 70,5 Millionen PS4/PS5-Titel wurden verkauft, im Vergleich zu 61,4 Millionen vor einem Jahr, darunter 14,5 Millionen First-Party-Spiele im Vergleich zu 7,9 Millionen im dritten Quartal. Mal schauen, was da im Bereich PlayStation noch passiert, bekanntlich gibt’s ja ein neues Abo-Modell für Gamer:

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

16 Kommentare

  1. Jemand Anders says:

    joa, wenn man die geräte nicht zur verfügung hat, sind ziele schon irgendwie schlecht zu erreichen. ich hatte auch bock auf die ps5, aber da nirgends vorrätig = kein kauf… jetzt habe ich auch schon keine lust mehr auf das ding

    • Bei mir ähnlich, vor 4 wochen hab ich noch die PS4 viel bedient, mittlerweile bin ich wieder mehr am PC. Die nächsten Monate werde ich, auch bei verfügbarkeit zum EK, nciht zuschlagen.

    • Bin ich ganz bei dir. Sehe das genauso so. Mein Sohn und ich wollten die uns vor einem Jahr schon kaufen. Egal, so lange die PS4 bei uns noch läuft, reicht das aus.

    • Joa ich hab jetzt über n jahr lang probiert an so ne ps5 zu kommen, habs vor 2 wochen aufgegeben und ne xbox geholt…

  2. Wie hoch war denn das Verkaufsziel, was man verfehlt hat? War das Verkaufsziel eines, in welchem die Krise im Bereich der Halbleiterproduktion bereits eingeplant war oder hat man alle Geräte verkaufen können, die man produziert hat?

    • Sony wollte wohl 14,8 Millionen Einheiten herstellen, aber konnte wohl nur 11,5 Millionen in dem Jahr produzieren. Ergo wurde das Verkaufsziel um 3,3 Millionen Einheiten verpasst.
      Verkaufen konnte man mit großer Sicherheit wohl alle Exemplare.

    • Ich habe auch keine Lust mehr zu warten. Habe seit einem Monat eine Xbox Series X und bin sehr zufrieden.
      Irgendwann hol ich mir die PS5 slim und spiele die zwei, drei exklusiven Musthaves.
      Sorry Sony, total verkackt den Launch.

      • Das ist ja nicht Sonys schuld, hassbrot. Das ist der allgemeinen weltweiten Situation geschuldet, die weltweit viele Produkte trifft. Wenn du nun als Argument aufführst, dass du deine Xbox recht leicht bekommen konntest, dann hat das damit zu tun, dass diese eben nicht so begehrt ist wie die PS5 und dadurch besser verfügbar ist.

  3. Ich hatte mich schon damit abgefunden, keine PS5 zu besitzen, da ich auf das Hickhack keinen Bock mehr hatte.
    Als dann vor 4 Wochen die Einladung zur Bestellung von Sony direkt kam, bin ich doch noch schwach geworden.
    Habe es nicht bereut. 🙂

  4. Logisch wenn man nicht liefern kann. Ein paar tausend dürften auch bei wucher Händlern und Privatleuten auf Lager liegen, die einen schönen Gewinn machen wollen. Noch nie war ein Playstation Release schlechter als bei der PS5. Die PS4 war ein halbes Jahr nach offiziellen Release verfügbar, da ist man jetzt ein Jahr drüber.

    • Da gab es aber auch keine weltweite Pandemie…

    • Wohl wahr. Liegt zu ganz geringen Teilen eventuell auch an Themen wie: Pandemie, Ressourcen…
      Ganz vielleicht hatte das einen Einfluss auf die Situation. So sagen es Experten.

      • Und nicht zu vergessen die insgesamt höhere Nachfrage nach Spielkonsolen. Denn die Menge zu Release in den ersten 6 Monaten war noch nahezu identisch mit der Menge an PS4 Konsolen im damaligen Release Zeitraum.

  5. Schon eine komische neue Generation. Scammer sind mittlerweile ein megagroßes Problem geworden, die Konsolen können quasi nicht hergestellt oder ausgeliefert werden und allzu viele Exklusivspiele zum Start oder aktuell gab es auch noch nicht.

    Da wünschte ich mir fast, sie wären länger bei der PS4 geblieben. Für die hätten alle noch entwickeln und deren Grenzen ausreizen können. Stattdessen gibt es zwei zu große Konsolen, die keiner hat, für die es nicht wirklcih viele geiel Spiele gibt, wenn du sie hast und überhaupt… alles mau gerade für Gamer in Bezug auf Next-Gen.

    • Genau das hat aber Sony doch gemacht. Nachdem man anfänglich angekündigt hatte alle neue Spielen nur noch für PS5 herauszubringen ist man da seitens Sony zurückgerudert und hat nahezu alle größeren Titel dann doch noch für PS4 herausgebracht.
      Und wenn man schaut welche Hardware in der PS4 steckt (das GPU Äquivalent ist wohl eine Nvidia GTX 750 Ti / AMD Radeon 7850) dann ist die wohl wirklich gut ausgereizt worden. Denke auf dem PC hat man bei God of War mit so eine Grafikkarte keinen Spaß mehr.

    • Also ganz ehrlich, die PS4 in allen Ehren, aber sie ist so bock langsam. Alles dauert zu lange. Allein der Vergleich Diablo 2 oder Elden Ring. Die Ladezeiten sind so grottig auf der PS4. Hätte ich keine PS5, würde ich diese Games auf dem PC zocken und der gemütlichen Couch entsagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.