Sony: So geht es mit der Mobilsparte weiter


Sony hat es auf dem mobilen Markt nicht leicht. Die Smartphones des Herstellers sind zwar technisch durchaus auf der Höhe der Zeit, gerade im Bereich Display kann Sony hier glänzen. Allerdings sind die Gesamtpakete anscheinend wenig attraktiv, was sich dann auch in den Verlusten der Sparte abzeichnet. Ende März wurde bekannt, dass Sony deshalb die Sparten für Smartphones, Kameras, Audio und TV zusammenlegen wird, was seit dem 1. April auch der Fall ist, der neue Bereich nennt sich Electronics Products & Solutions Segment (EP&S).

Auf seinem Corporate Strategy Day hat Sony nun ein bisschen mehr aufgeklärt, wie – und vor allem wo – Sony an Smartphones festhält. Ganz aufgeben möchte man sie dann doch nicht, da Sony eine Chance bei 5G sieht. Demnach wird man sich aus einigen Ländern komplett zurückziehen, in anderen wiederum ohne Netzbetreiber im Rücken auftreten.

Auch die Produktion und die Forschung im Bereich Smartphones sind von dieser Umstrukturierung betroffen. Wie man der oben eingefügten Karte entnehmen kann, sind die neuen Fokus-Regionen Europa, Japan, Taiwan und Hong Kong. Durch die Zusammenlegung mehrerer Bereiche möchte Sony natürlich auch Ausgaben einsparen. Man darf sehr gespannt sein, wie sich das alles entwickelt. Hierzulande wird man aber wohl erst einmal weiterhin Smartphones von Sony bekommen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

5 Kommentare

  1. Gut, dass Europa noch bleibt. Bin vom XA2 sehr begeistert. Die neuen „langen“ Kerle finden allerdings nicht mein Gefallen. Hoffentlich ändert das Sony wieder. Bildschirme, Verarbeitung und Software sind bei Sony einfach top.

    • Naja. So top auch wieder nicht. Mein Z3 Compact hatte das spontan geplatzte Display aufgrund Herstellungsfehler – wurde gratis von Sony ersetzt, aber fast eine Woche ohne Handy ohne jegliche Kompensation. Danach habe ich ein XZ1 Compact als Firmenhandy bekommen… eigentlich auch ein gutes Telefon wie schon das Z3c, aber die Software ist mies. In Abständen von einigen Tagen bis einigen Wochen hängt sich z.B. das WLan auf, dann findet es 99% der WLans nicht mehr (wechselnd, welche es findet und welche nicht) und verbindet sich auch nicht, falls es mal eines der bekannten WLans findet. Telefon-Neustart hilft. Und das ist jetzt seit mehreren Updates ein bisschen besser geworden, aber noch immer nicht gelöst.
      War wohl mein letztes Sony.

      • Hört sich eher nach einem Hardwaredefekt an, als nach einem Softwarefehler … Hätte man dann auch einmal zur RMA einsenden müssen.

  2. Ich habe mein Z2 geliebt, aber das größte Problem bei Sony ist doch, dass zu viel Zeit zwischen Ankündigung und Veröffentlichung vergeht. Bis dahin haben alle anderen Hersteller ihre neuen Modelle schon draußen. Wenn Sony dann 5 Monate später mit der UVP endlich raus kommt sind die anderen Modelle schon massiv im Preis gefallen.
    Und dann gibt es jetzt schon Gerüchte über das Nachfolgemodell. Ich habe diese 1/2 jährlichen Neuvorstellungen bei Sony eh nie verstanden.

  3. Wenn man ein totes Pferd reitet, sollte man irgendwann absteigen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.