Sony PlayStation 5: Das kostet die Next-Generation-Konsole

Sony hat heute den Preis der PlayStation 5 enthüllt. Microsoft war da ja mit der Xbox Series X schon letzte vorangeprescht. Letztere ist ab dem 22. September vorbestellbar und kostet 499 Euro. Außerdem hat man in Redmond auch noch die Xbox Series S als Einstiegsmodell in petto – für 299 Euro. Heute war Sony dann am Zug.

Überraschung? Nein, denn die PlayStation 5 wird mit optischem Laufwerk 499 Euro kosten – also genau so viel wie die Xbox Series X. Etwas anderes konnte sich Sony im Grunde auch nicht erlauben, da die Leistung der PS5 etwas geringer ausfällt. Da wäre es schlecht fürs Marketing, einerseits die schwächere Konsole zu veröffentlichen und andererseits stärker zur Kasse zu bitten.

Aber dann ist da ja auch noch die Sony PlayStation 5 Digital Edition. Wie erwartet wird jene 399 Euro kosten – also 100 Euro weniger als die Variante mit Ultra-HD-Blu-ray-Laufwerk. Ich persönlich würde definitiv zur Konsole mit optischem Laufwerk raten. Beispielsweise steht euch dann der Markt für Gebrauchtspiele weiterhin offen. Zusätzlich sind die Disc-Versionen der Games in der Regel deutlich günstiger als die Pendants aus dem PlayStation Store.

Eine Frage habt ihr mit Sicherheit noch: Ab wann kann man die PlayStation 5 denn nun kaufen? Veröffentlicht wird die Sony PlayStation 5 am 19. November 2020 in Europa. In den USA erscheint sie eine Woche früher, am 12. November 2020. Wann wird die Konsole vorbestellbar sein? Leider gab es dazu noch keine Ansage – sehr schade!

Ich selbst werde sowohl die Sony PlayStation 5 (mit optischem Laufwerk) als auch die Xbox Series X vorbestellen. Am Ende werde ich auch über beide Next-Generation-Konsolen zum Launch für euch hier im Blog ein paar Ersteindrücke und Spieletests veröffentlichen. Nun muss Sony eben nur noch einen Termin rausrücken.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Absolut keine Überraschung beim Preis.
    An spielen sehe ich da derzeit auch nichts was man zum Launch nun zwingend haben müsste. Miles Moralisch sah cool aus.
    Hogwarts RPG und das neue God of war dann eh erst 2021.

    Werde mir dann im Laufe des nächsten Jahres aber sicherlich eine zulegen (mit Laufwerk natürlich).
    Die ersten großen Rabatte erwarte ich für die Digital only Konsole.

  2. Die haben wirklich nichts zum Launch, oder? Mussten sogar mit PS4 Spielen werben, der Rest sind Ankündigungen und vage Teaser für frühestens 2021.

  3. Für mich ist die Series S halt immer noch das beste, was es zum Launch geben wird. 299€, 1440p und 120fps. Außerdem ist sie kompakt und Gamepass kompatibel. Da kann die PS5 für mich nicht mithalten.

    • 1440p 120fps eventuell bei Super Meat Boy, aber bei anspruchsovollen Spielen, würde ich da sowas nicht drauf wetten, da bekommst du dann deine hochskalierten 900p mit 30fps.

    • Ich sag mal so: Die S ist in meinen Augen eine „Pseudo“ – Next Gen Konsole, um ja mit 299 Euro auf dem Preisschild hausieren zu können. Denn: Das kleine Series – Variante hat gerade mal 4 Teraflops, während die X satte 12 hat, BEIDE PS5 Modell dagegen haben immerhin noch 10 unter der Haube. Ich bin da jetzt kein Experte, aber für mich riecht das nach heißer Luft, was Microsoft mit der S vorhat.
      Untermauert wird dieser Gedanke dadurch, dass die bereits erhältlichen „Enhanced“ Titel auf der S nicht mal die XBOX One X angepassten Versionen sein werden.

      • X Box One X angepasst geht eben auch nicht weil kein natives 4K drin ist bei der Series S. Grafische Verbesserungen älterer Titel wird es aber trotzdem geben.

        Ich finde den Ansatz allgemein spannend als günstigen Einstieg. Man wird sehen wie groß die Abstriche bei den Spielen gegenüber der Series X dann wirklich ausfallen werden.
        Ich persönlich denke, dass man sich gerade langfristig mit der Series S einfach keinen Gefallen tun wird. Es wird ähnlich wie nun zum Ende der aktuellen Gen, wo die Xbox One S immer die schwächsten Versionen hat, welche insb. von der Framerate her ihre Probleme haben.

      • Du unterschätzt wie wahnsinnig viel Leistung 4K verbraucht.
        Die Series S ist keine 4K Konsole und deswegen reichen die 4 TFlops aus um mit der Series X grafisch mitzuhalten. Die One X dagegen war eine 4K Konsole und konnte deswegen auch nur One-Grafik darstellen.

        • Du kannst doch nicht mit Argumenten kommen, wenn die Leute einfache Kriterien wollen um zu sagen welche Konsole jetzt die Bessere ist. „Aber die hat mehr Terraflopse!!!!1elf“ 😀
          Wer kein natives 4k braucht, kann auch mit der S zufrieden sein. Und den meisten fällt das doch nicht einmal auf, ob sie auf natives oder hochgerechnetes 4k schauen. Als kleine Konsole für Gamepass-inkludierte Couch-Coop oder anderweitige Controller-Games neben dem TV eignet sich die Box doch super. Zumindest für eine Zielgruppe wie mich, die eh vorwiegend am PC zockt.

    • Was habt ihr immer mit den 120 FPS…das bezieht sich auf die Leistung vom HDMI 2.1 Port. Die Konsolen haben eine GPU die leicht unter einer 2080 TI rangiert, da gibt es keine Grafik aufwendigen Games die in 4K auf 120 FPS laufen. Wacht mal bitte auf, Ziel der Generation sind 4K auf 60FPS stabil, und das ist machbar.

  4. Vorbestellungen wohl ab morgen….

  5. „morgen vorbestellbar“
    heißt das für uns um 0:00 am 17.?

  6. Hat die digitale Version auch 825GB oder mehr/weniger? Auf Sony Seite sieht man nur die Angabe zur normalen Variante nicht zu Digital Version…hoffe auch auf 825

  7. Sony hat Folgendes beim PlayStation 5 September Event gezeigt:

    Spider-Man: Miles Morales – PS5/PS4 – Launch 2020
    Final Fantasy XVI – PS5 Konsolen exklusiv / PC
    Hogwarts Legacy – PS5 / Xbox – 2021
    Call of Duty: Black Ops Cold War – PS5 / Xbox – 2020 (exklusive PS4 Alpha ab Freitag)
    Resident Evil Village – PS5 / Xbox – 2021
    Death Loop – Q2 2021 – Zeitlich exklusiv für PS5 / Xbox
    Devil May Cry V Special Edition – PS5 / Xbox
    Oddworld Soulstorm – Zeitlich exklusiv für PS5 / Xbox
    Five Nights at Freddy’s Security Breach – PS5 / Xbox
    Demon’s Souls – Zeitlich exklusiv für PS5 / Xbox

    • Spiderman wurde aber nicht als Launchtitel benannt. Stand nur „Holiday 2020“.
      Nur Devil May Cry 5 und die PS Plus Collection sind Launchtitel.

      So oder so ist aber das traurigste Launch-Lineup eines Konsolenlaunch ever! Bei Microsoft sieht es aber noch schlechter aus.
      Mit dem Kauf kann man getrost ein Jahr warten.

  8. In meinem Freundes/Bekanntenkreis hat die Series S jetzt klar die Nase vorn. Dann viel später die PS5 dazukaufen.

  9. Man muss halt auch berücksichtigen das dieses Jahr nicht einfach war.
    Viele Spiele die jetzt für 2021 geplant sind, waren wohl ursprünglich als Launch Titel gedacht gewesen.

  10. Bei eurer Leistungsdiskussion vergesst ihr, dass vielen die Grafik egal ist. Sie brauchen die neue Konsole, um weiterhin mit aktuellen Spielen versorgt zu werden. Und genau die werden mit der Series S abgeholt.

  11. Wir holen uns die MS Series S, einfach perfekt für 1080p und guter Preis!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.