Sony A8: Die OLED-Fernseher mit Dolby Atmos und Dolby Vision erscheinen am 18. Mai 2020


Sony bringt seine neuen OLED-Fernseher der Reihe A8 am 18. Mai 2020 nach Deutschland. Die 4K-TVs unterstützen neben Dolby Vision und HDR10 auch Dolby Atmos und eARC. Leider fehlen aber weitere Features von HDMI 2.1 wie 4K mit 120 Hz, ALLM oder VRR. Das ist recht enttäuschend, da die Geräte damit nicht bereit für die nächste Konsolengeneration sind – zu der ja auch Sony selbst mit der PS5 beitragen wird.

In Deutschland kosten die Sony A8 3.099 Euro (65 Zoll / 164 cm) und 2.099 Euro (55 Zoll / 139 cm). Als Herzstück dient der Chip X1 Ultimate. Es sind natürlich auch diverse herstellereigene Techniken am Werk, um das Bild aufzupolieren. Vieles davon dient aber freilich eher dem Marketing. So wirbt Sony mit Features wie Object-based Super Resolution, Object-based HDR Remaster, Super Bit Mapping 4K HDR und dualer Datenbankverarbeitung.

Interessanter ist Acoustic Surface Audio, was beim Sony A8 sozusagen durch Vibrationen den Bildschirm selbst zum Lautsprecher macht. Das funktioniert sehr gut und setzt Sony schon eine Weile für seine Fernsehgeräte ein. Man verwendet auch weiterhin IMAX Enhanced und den Netflix Calibrated Mode. Apple-Fans freuen sich über Unterstützung von Apple HomeKit und AirPlay 2. Da Android TV als Betriebssystem herhält, besteht zudem Zugriff auf den Play Store zur Installation weiterer Apps sowie auf den Google Assistant und Chromecast built-in.

 

Wollt ihr wiederum Amazon Alexa verwenden, ist das zwar möglich, ihr benötigt aber ein weiteres zu Alexa kompatibles Gerät. Sind die Sony A8 aus eurer Sicht interessante OLEDs? Oder greift ihr da lieber zu Konkurrenzprodukten von etwa LG oder Panasonic? Falls ihr übrigens alle technischen Daten mal im Detail selbst durchgehen wollt – Sony listet die A8 bereits mit einer deutschen Produktseite.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. echodeck says:

    will mir eventuell dies Jahr einen OLED zulegen, aber wie du schriebst sind für mich HDMI 2.1 Features kauf entscheidend, Samsung ist auf jedenfalls raus ich lass mir nicht Zwangswerbung aufs Gerät spielen für das ich einen Vollpreis zahle

    • Ich warte jetzt schon seit über einem Jahr auf einen OLED, den man kaufen kann ohne schon zu wissen, dass man sich in weniger als 5 Jahren über ein fehlendes Feature ärgert, dessen fehlen bereits beim Kauf bekannt war. Mein aktueller Plasma FHD feiert dieses Jahr seinen 10. Geburtstag. Die wollen alle mein Geld nicht. Samsung würde ich nicht nur wegen der Werbung meiden, bisher waren alle Samsungs die ich bei Freunden&Familie eingerichtet/mit dem NAS/PC verbunden habe die reinste Qual. Da waren schin in den 90er Jahren viele Fernseher besser zu bedienen…

    • Wenn du einen OLED willst, ist Samsung doch so oder so raus. Die haben nämlich keine OLED TVs.

      Beim Samsung TV könntest du dir nen Raspberry Pi mit pi-hole ins Netzwerk packen, der filtert alle Werbung von allen Geräten raus.

      • Harry diese Sicherheit wirst du über eine Zeit, für die Technik Welt sehr lange Zeit von, 5 Jahren nie eine Sicherheit haben.
        Aktuell kann man nur dazu raten einen tv mit voller hdmi 2.1 Unterstützung zu kaufen, was aktuell nur eine geringe Anzahl von Geräten bietet.
        Was da nun in den kommenden 1-2 Jahren wieder verändert oder ergänzt wird, kann derzeit niemand sagen.
        So tickt leider die heutige, sehr schnelle, Technik Welt.

  2. Die Preisklasse ist einfach außerhalb dessen, was ich bereit bin für einen TV auszugeben.
    Sonst ist OLED für mich durchaus sehr interessant, Sony TV`s mag ich sehr gerne, für mich der Hersteller mit dem besten Bild.
    Was mich freuen würde wenn Sony was ähnliches wie „The Frame“ im Portfolio hätte, würde ich aktuell auch umgehend kaufen, da ich eine solche Lösung suche.

  3. @Andre: Was meinst du mit diesem Satz: „Wollt ihr wiederum Amazon Alexa verwenden, ist das zwar möglich, ihr benötigt aber ein weiteres zu Alexa kompatibles Gerät. „?
    Braucht man ein externes Empfangsgerät für Alexa-Befehle für den TV? Oder was soll das Alexa kompatible Gerät sein?

  4. Ohne die ganzen NextGen Features kann ich auch bei meinem alten Sony TV bleiben. Dann warte ich eben noch ein Jahr.
    Vermutlich wechsel ich dann aber zu LG. Android TV ist schon ne echte krücke und ich wage es zu bezweifeln, dass der bessere Prozessor da einen Vorteil bringt

    • Biff Tannen says:

      Android TV auf Sony Fernsehern mag eine Krücke sein. Android TV ansich allerdings nicht (siehe Nvidia Shield).
      Der oben genannte Prozessor (X1 Ultimate) ist meines Wissens nur für das Bild zuständig. Für das Android TV System verbaut Sony ja gerne Mediatek Prozessoren, die dann kurze Zeit nach Release kein Update mehr bekommen können.

  5. Dumm gelaufen gerade einen Samsung UHD TV bestellt ,der auch Unicable 2 (Jess) kann.
    Bei Sony ist mit Unicable 1 (8 Kanäle) seit jahren die Innovation am Ende.

  6. Es handelt sich doch hier nicht um das Spitzenmodell, sondern nur um den AH8, der in Deutschland wohl A8H heißt (AH =Adolf..). Der A9H wird dann doch wieder das Spitzenmodell und wenn überhaupt darf man dort die Features erwarten, die hier genannt wurden.

    • André Westphal says:

      Die Reihe heißt in DE einfach A8 – die anderen sind bei uns die A9. Und erwarten kann man die HDMI-2.1-Features hier schon legitimerweise – LG schaffts bei den C9X ja auch.

      • Spätestens zur Ps5 wird Sony da sicherlich nochmal mit neuen Modellen kommen, die alle Features der Konsole unterstützen.
        Warum da trotzdem auch Mitte 2020 immer noch kein hdmi 2.1 geboten wird, gerade bei solch teuren Fernsehern, ist unverständlich.

    • Was ich bei den neuen Sony OLED’s gut finde, ist die neue Integration von X-Motion Clarity. Welche bis jetzt nur den LCD Topmodellen vorbehalten war. Diese sorgt für eine bessere Helligkeit bei Bewegtbildern und mehr Schärfe. Und im direkten Vergleich zwischen einem XF90 und einem AF9 war das Bewegtbild in einigen Szenen beim XF90 schärfer. Damit sollten die neuen Sony OLED’s aktuell die beste Bewegtbildschärfe bieten. Ein Vergleich wird das in Zukunft wahrscheinlich bestätigen, denn kein anderer Hersteller bietet diese Technik.

      Was HDMI 2.1 angeht, bin ich hin und her gerissen. Zum einen verspricht es eine bessere Bewegtbildschärfe beim zocken und zum anderen ist eher unwahrscheinlich daß die neuen Konsolen mehr als 60fps nativ bei 4k schaffen. Auch wenn sie die HDMI 2.1 Schnittstelle haben.
      Ein Test in der HDTV Ausgabe 01/2020 zeigt das ein aktueller 2000€ Gaming-PC bei nativ 4k mit 50-70 fps nur ein geringes besseres Bild zeigt. Die Auflösung musste auf FHD reduziert werden um in Richtung 100-120 fps zum kommen, um wirklich eine deutlich sichtbare Verbesserung der Bewegtbildschärfe zu erzeugen. Daher ist und wird HDMI 2.1 momentan überbewertet, auch wenn es für die Zukunft durchaus Sinn macht, wenn man den TV bis zur übernächsten Konsolengeneration nutzen möchte.

  7. Raff ich nicht. Da bin ich ja mit meinem LG C9 besser dran, der HDMI 2.1, eARC etc. auch unterstützt und deutlich günstiger zu haben ist?! Und nicht auf Android setzt…
    Ja, man liest, dass der Sony in Sachen Bildqualität teilweise etwas besser sein soll. Aber jo…

    • TribbleDown says:

      Ich wundere mich auch, dass das LG-Modell von 2019 hat hat, was hier eigentlich gewünscht wird. Ich vermute einfach, dass die wenigsten Käufer auf solche detaillierten Spezifikationen achtet. Ich habe übrigens auch den LG C9 in 65 Zoll und ihn über Expert bestellt, gab es den zum „Schnäppchenpreis“ von 1.599,-€. Lieferzeit von über drei Wochen war aber katastrophal.

  8. Thomas Neidlinger says:

    Da lief wohl was schief… @team vielleicht sollte man den Comment hier so löschen? 😀

  9. LG 2019 kann kein volles HDMI 2.1, nur 40 statt 48 GBit/s oder so ähnlich…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.