Sonos Sub Mini: So sieht er aus

Schon seit langem steht er im Raum: der Sonos Sub Mini. Ein kleinerer und vermutlich auch günstigerer Subwoofer für das Sonos-System. Entdeckt wurde der Sonos Sub Mini bereits im letzten Jahr, da tauchte er in der Sonos-App auf. Zwischenzeitlich hat Sonos noch den Roam SL, die neue Sonos Ray, den eigenen Sprachassistenten sowie bunte Roam vorgestellt. Das US-Medium The Verge hat nun Render erstellt – einer der Autoren hat den Sub Mini wahrscheinlich schon gesehen, das war bei der Sonos Ray auch der Fall.

Das Hauptunterscheidungsmerkmal des Sub Mini ist ein länglicher, pillenförmiger vertikaler Ausschnitt in der Mitte des Geräts. Zufälligerweise hat der reguläre Sub eine rechteckige Aussparung. Sonos scheint sich also sowohl aus Gründen der Funktionalität als auch als eine Art Designmerkmal für diese Aussparung entschieden zu haben, so The Verge. Über die Funktionen, den genauen Veröffentlichungszeitpunkt und die Preise des Sub Mini ist noch nichts bekannt, ebenso wenig wie über die tatsächliche Größe und die Abmessungen der Hardware. Das hier gezeigte Design dürfte jedoch in groben Zügen dem ähneln, was Sonos in den kommenden Monaten ankündigen wird.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

4 Kommentare

  1. Hätte man spätestens mit der Beam vor 4 Jahren einführen müssen. Für mich war es der Hauptgrund zu Bose zu wechseln.

    • Warum wenn ich mal fragen darf? Wir haben den Sub hinter einem Blumentopf „versteckt“ dann rascheln die Blätter auch noch so schön 🙂 Bin ernsthaft begeistert was der kann, insbesondere bei nicht so großen Lautstärke Leveln.

      • Ich selber würde mir gerne die ARC mit dem Sonos Sub gönnen.
        Voll aufdrehen kann ich den SUB aber garantiert nicht. Die Nachbarn würden mich direkt erhängen 😀 😀
        Nur um den SUB dann im niedrigsten Modus laufen zu lassen und dafür fast 1.000€ auszugeben, das ist es mir nicht wert….
        Dann lieber eine günstigere Variante zulegen, die sicherlich weniger Leistung hat, am Ende aber genau die die ich brauche.

        • Seh ich genauso. Kenne viele den den SUB nur auf niedrigster Stufe laufen haben weil das Ding echt wumms hat. Mein Setup besteht nur aus einer Beam Gen1 und zwei One SL, da würde der SUB MINI gut reinpassen. Bin gespannt was er kostet.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.