Sonos One: Update verspricht bessere Alexa-Hotword-Erkennung

Sonos One bietet aktuell die klanglich beste Alternative, wenn man einen Lautsprecher sucht, der auch einen smarten Assistenten integriert hat. Allerdings haperte es beim Sonos One bislang mit dem Verständnis, die Aktivierung per Alexa-Hotword funktioniert nicht so gut wie beispielsweise auf einem Echo-Lautsprecher. Das soll sich mit dem aktuellen Firmware-Update auf Version 8.2.3 nun bessern. Sonos verspricht ein besseres Verständnis in lauten Umgebungen, bei leisem Sprechen oder bei weiterer Entfernung vom Speaker.

Diese verbesserte Erkennung steht nicht nur in Deutschland zur Verfügung, sondern auch für Nutzer in Österreich, Großbritannien und den USA. Das Firmware-Update könnt Ihr wie gewohnt über die App ausführen, das geht sowohl mobil oder über die Desktop-App. Das Update dürfte bei Nutzern sehr willkommen sein, auch Caschy und Olli fanden die Erkennung bislang nicht so prickelnd. Update schon gemacht und eine Verbesserung bemerkt?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Sonos sollte sich lieber auf die intuitive Bedienung der neuen App und die Stabilität der Verbindung konzentrieren. Alexa ist ja schön und gut aber nicht jeder möchte eine Abhörwanze in der ganzen Wohnung verbaut haben.

    Im Sonos Forum und Google Playstore hagelt es Kritik.

  2. Ich habe den Sonos allein wegen der Alexa Integration gekauft. Ja klar die App ist nicht auf dem neusten Stand, nutze sie aber nur für die Updates. Den Rest erledigt Alexa. Bin gespannt, ob die Erkennung tatsächlich besser wird. Wäre sehr willkommen.

  3. @Arnd Die Kritik verstehe ich nicht. Was ändert denn ein SW-Update an der Tatsache, dass ein Mikrofon eingebaut ist. Das Mikrofon war ja schließlich vorher schon da…

  4. @Marco:
    vermutlich möchte er sagen, dass es (sehr) viele Sonos-Nutzer gibt, die nicht den One sondern eines der anderen Modelle haben – und diese Leute würden sich viel mehr über Verbesserungen in der App freuen.

  5. Hi Carsten,

    wie heißt den das Lied aus dem Test?

    Gruß & Dank
    Nessy

  6. @Arnd: Abgesehen davon, dass er sich immer noch nicht meine Wanze handelt, werden diese Leute sich vermutlich eher einen Play:1 als einen Sonos One kaufen.
    Ich werde mit dem Kauf noch warten, solange der Sonos One nicht wirklich das komplette Alexa-Paket unterstützt, also zum Beispiel auch Drop In. Und irgendwann werden die Dinger vielleicht auch mal günstiger und zu vernünftigen Preisen verfügbar sein.

  7. Die App ist seit über 3 Monate unbrauchbar!
    Überall hagelt es Kritik (PlayStore, Blogs, Sonos Forum usw…) Und wie es leider oft der Fall ist, ist Sonos die Kunden Meinung nicht ganz sooo wichtig.

    Ich hab:
    6x Play1
    1x Play 3
    1x Playbase
    1x Sub
    1x Connect Amp

    Wenn die Übersichtlichkeit der App und Stabilität des Systems nicht in den nächsten 2 Monaten alles Niveau erreicht. Geht alles zu eBay. Ich bin wirklich Sonos Fanboy (auch aufgrund dieses Blogs) und nutze Sonos seit gut 5 Jahren. Aber seit Monaten bin ich maßlos von Sonos enttäuscht. Und das beste ist, es interessiert keinen keinen Sonos. Ich hab schon mehrmals mit dem Support telefoniert und Tickets aufgegeben.
    Es ist und bleibt ein Drama.

    Aber es hat sich was gutes.
    Ich musste schmerzlich lernen, dass ich nie mehr von einer einzelnen Firma so abhängig werden will!

  8. Also insgesamt bin ich von der aktuellen SONOS App auch nicht überzeugt. Sie ist nicht intuitiv, manchmal unlogisch zu bedienen. Trotz das ich sie tgl nutze, verklicke ich mich, probiere aus, wie ich meine Playlist ändere, wie ich neue Räume zusammenführen kann usw usf…
    Letztendlich ist sie natürlich bedienbar, funktioniert auch einwandfrei, alles super, aber es muss langsam besser werden.
    Die Bedienerfreundlichkeit lässt aber echt zu wünschen übrig.

  9. Fakten, Fakten Fakten (bitte)! 😉

    Das Update verbessert tatsächlich die Erkennung des hot words. Endlich reicht meist der erste Ruf bei normaler Sprechlautstärke.

    Ich bin sehr dankbar für das Update.

  10. Gar nicht mitbekommen. Vielen Dank für die Info! Direkt mal installiert.
    Die ersten Tests sind sehr positiv. Ich kann sogar in Richtung Bildschirm blicken und in normaler Lautstärke „Alexa“ sagen. Sie reagiert!
    Das ist – bis jetzt und für mein Empfinden – eine DEUTLICHE Verbesserung. Herrlich, geht also vielleicht doch. Mal weiter beobachten.

  11. Respekt für den 70er/80er Kerzenständer. 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.