Anzeige

Sonos integriert kostenloses Musikradio 8tracks

Über das Multiroom-System namens Sonos haben wir hier im Blog schon das eine oder andere Mal berichtet. Mittels Smartphone kann man so ganz einfach die einzelnen Boxen kontrollieren und so festlegen, welche Musik in welchem Raum läuft. Besonders klasse ist die Tatsache, dass man diverse Musikdienste über das Sonos-System abspielen kann, sodass man kaum auf lokale Musik angewiesen ist.

Controller_Musik

Der neuste Streich der Sonos-Macher ist die Einbindung des kostenlosen Dienstes 8tracks – quasi ein Musikradio. Die globale Community beherbergt mehr als 800.000 individuelle Wiedergabelisten und bietet Musik für jeden Geschmack, Zeitpunkt und Ort; eine großartige Quelle, um neue Musik zu entdecken.

[werbung]

Nachdem 8tracks schon eine App für Android und iOS am Start hat, ist man nun auch via des Sonos-Soundsystems im Haus empfangbar. Zur Einrichtung auf Sonos geht man einfach über den Menü-Punkt „Mehr Musik“ auf 8tracks. Das System leitet dann durch die Anmeldung und verweist auf einen Link, um gegebenenfalls ein neues Konto anzulegen.

Interessant ist die Aussage von Sonos, dass der Dienst kosten- und werbefrei sei. Normalerweise wird der Dienst 8tracks nämlich über Werbung finanziert oder bietet alternativ Premium-Pakete an.

Und von hier aus dem Blog mal wieder ein schöner Gruß an Sonos: Eine Soundcloud-Anbindung wäre ja mal eine feine Sache, oder? Ich kenne mittlerweile genug Nutzer, die sich an einer Sonos- / Soundcloud-Zusammenarbeit erfreuen würden. Die wollen vielleicht nicht frickeln.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Sehr cleverer Schachzug von 8tracks.

    Vermutlich basiert die Entlohnung der Kooperation darauf gegenseitig „Nutzer zu tauschen/teilen“…vorerst. 😉

    Finde 8tracks klasse, nutze es fast täglich seit weit über einem Jahr und es greift auf viele der Soundcloud-Songs zu.

  2. Super Tipp, danke dafür!
    Mal sehen wie lange das kostenlos bleibt. Hach, ich liebe mein Sonos System.

  3. Seit ca. 1 Woche bekomme ich bei 8tracks nur die Meldung: „Durchsuchen der Musikdateien nicht möglich“.
    Alle anderen Dienste wie Radio, Aupeo, SoundCloud, Rdio (Abo) und HypeMachine funktionieren.
    Kennst du das Problem?

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.