Motorola Moto X: Schnelle Kamera an Bord?

Motorola scheint das Moto X bald der Öffentlichkeit vorstellen zu wollen, ganz kontrolliert ließ sich Googles Executive Chairman Eric Schmidt mit dem neuen Gerät neulich erst in Pose setzen. Das Moto X, welches derzeit im Midrange-Bereich gesehen wird, wird anscheinend etwas haben, was viele Smartphones im Android-Bereich vermissen lassen: eine gute und schnelle Kamera. Anders kann ich mir den folgenden Tweet nicht erklären.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

15 Kommentare

  1. An sich wird ja die Kamera nicht „schneller“ im Sinne von Startzeiten oder so. Was solche verschwommenen Bilder verbessert ist eine kürzere Belichtungsdauer.

    Dafür braucht es aber entweder „Tricks“ (höhere ISO) oder schlichtweg eine bessere Kamera/größere Objektiv. Aber wenn das der Fall wäre, würde man eher mit besseren Bildern werben als mit verschwommenen Objekte, würde ich denken.

    Wie auch immer. Wenn die Kamera soviel besser ist, dass die Belichtungszeiten kleiner werden können: Super! Denn das sollte sich auf alle Bilder positiv auswirken.
    Ich hoffe es wird jetzt kein billiger Trick der irgendwie Bewegungen starr rechnet, denn das ist wieder so ein Murks, der die eigentlichen Bilder nicht verbessert und nur auf Slides toll aussieht.

  2. oder …
    erstes phone mit blitzschuh

  3. In diesem Artikel wir der der Tweet noch einmal etwas von der technischen Seite beleuchtet und mit alten Informationen aufgearbeitet.
    Wer will kann ja einmal vorbeischauen 🙂

    http://livedroidnews.blogspot.de/2013/07/moto-x-spekulationen-uber-kamera.html?m=1

  4. Ich kapiere das nicht ganz, die Bilder sind verschwommen, also ist die Kamera anscheinend nicht schnell genug.

    Das ist doch eh alles Bullshit, die Kameras in den Telefonen wären viel brauchbarer mit 2 Mpix und damit weniger Rauschen und somit auch brauchbaren Verschlusszeiten in Innenräumen. Mehr Auflösung bringen die 8 oder mehr Mpix Teile effektiv heute auch nicht. Es sind einfach physikalische Grenzen der Optik die niemand wegzaubern kann.

  5. @robbenflosse „Entweder das Kind ist sehr schnell oder heutige Telefone sind sehr langsam“. Das ist möglicherweise ein Hinweis, dass das neue Motorola Smartphone in diesem Bereich besser ist. Die Bilder stammen nicht vom Moto X.

  6. Caschy, woraus schlussfolgerst du bei diesen Bildern auf eine schnelle und gute Kamera?
    Entweder unfähiger Fotograf, oder die Kamera schafft keine kürzeren Verschlusszeiten. Bernd hat es in ersten Comment recht gut erklärt.

    Oder aber das Kind ist ausserirdisch schnell .. 🙂

  7. @matze: die obigen Bilder zeigen schlechte Bilder, die NICHT vom Moto X kommen, sonst würde es nicht „today’s phones“ heißen. Ich dachte, dass ist eigentlich allen klar….

  8. @Caschy:

    Es gibt halt Leute, die blicken bei sowas nicht durch. Gibt es leider überall.

  9. Ein Smartphone kann vielleicht einfach Digitalkameras ersetzen, wird aber nie an die Qualität einer Spiegelreflexkamera Vollformat Kamera kommen. Vergleicht mal die Bilder vom Nokia Lumia (41 Mpixel) mit denen einer Nikon D800 (36 Mpixel) bei voller Auflösung. Lächerlich, verwaschen, Rauschen, … Dieser bescheuerte Megapixel Wahn bei den Smartphones ist lächerlich. Hier wären 5 Mpixel mit gutem ISO viel besser als solche 0815 Rekorde.Dann wären die Kameras brauchbar und wirklich nutzbar und nicht nur bei schönem Wetter und viel Licht (weil das können selbst die Aldi Kameras für 50 Euro)

  10. [ ] Du hast dich vor dem Posten informiert
    [x] Du hast dich vor dem Posten nicht informiert, aber „Megapixel Wahn“ ist ein tolles Buzzword!

  11. Vielleicht hört das Handy ja einem zu, wenn man Bilder machen möchte. Da war doch mal das Gerücht mit einem Extra Prozessor, welches Sprachbefehle annimmt. Man könnte ja „Take a Picture“ sagen und das Handy schießt instant ein Foto wie bei Google Glas. Machbar und logisch wäre das. So sehe ich das zumindest.