Sonos: Bilder des neuen Subs und des Five-Lautsprechers

Sonos, Hersteller für Lautsprecher mit Multiroom-Unterstützung, steht bekanntlich vor der Neuvorstellung von Hardware. Gleich mehrere Geräte und eine neue Software werden dem Unternehmen nachgesagt. Die Soundbar ist bereits Teil eines Leaks gewesen, aber Sonos hat offensichtlich noch mehr im Köcher. Wieder einmal ist es Roland Quandt, der sich als Trüffelschwein betätigte und bei Händlern auf öffentlichen Servern fündig wurde. Er zeigt nicht nur Bilder eines neuen Sonos Sub 2020, es gibt auch eine Sonos Five. Dies deckt sich auch mit Berichten aus der nahen Vergangenheit.

Sonos verabschiedet sich also offensichtlich von der klassischen Ziffer, geht hin zur ausgeschriebenen Zahl, wie es beim Wechsel von Play:1 auf Sonos One auch der Fall war. Technische Details fehlen noch, in Sachen Optik hat Sonos es anscheinend bei dem belassen, was man früher auch schon anbot – wobei man anhand der Fotos nun nicht sehen kann, ob das Unternehmen die identischen Maße nutzt. Anschlusstechnisch scheint es so wie bisher – also wird man auch in Zukunft haben, über Klinke etwas mit der Sonos Five zu verbinden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

17 Kommentare

  1. Insgesamt finde ich das Design schön. Es ist dezent, aber trotzdem stylisch.
    Aber gleichzeitig auch langweilig. Und die Änderung zu den Vorgängern sind, wenn überhaupt minimal.
    Trauen die sich nicht?

    • Naja, trauen tun die sich einiges, wenn man gesehen hat, was die mit den ab Ende Mai nicht mehr von der zukünftigen Firmware unterstützen Geräten losgetreten haben…

      • echodeck says:

        das sind kleine SMART Lautsprecher also Computer, da ist die Limitierung der Hardware innerhalb von 5 Jahren halt erreicht und die Dinger werden/können dann nicht mehr unterstütz werden weil kleine Firmen wie Sonos das sich nicht leisten können, man sollte vielleicht mal nachdenken bevor man sich sowas ins Haus stellt, wenn ich lange was haben will greife ich auf Boxen und Receiver die halten Dekaden durch ….

        • Das ist ja wie wenn man Smartphones mit Spiegelreflexkamaras vergleicht..

          Wenn man einen Smarten Speaker will ist man mit Sonos beim Thema Langlebigkeit noch am Besten aufgehoben. Andere Firmen wie Samsung, H/K, Bose.. lassen die Hardware ja nach dem Release fallen

        • Naja, vor 11 Jahren war Sonos der einzige Hersteller, der vernünftig Musik von einer NAS abspielen konnte.
          Und warum sollte man einen funktionierenden Lautsprecher mit WLAN denn plötzlich nicht mehr nutzen können? Es gibt keinen Grund dafür gibt es nicht.

      • Naja, ich gehe mal davon aus, dass du weißt, dass ich das optische meinte.
        Aber ich weiß auch, dass es bei fast jeder sonos news immer nur um die nicht mehr Unterstützung älterer Hardware geht.
        Meine Meinung dazu ist, dass es jedem klar sein sollte, der sich für so ein System entscheidet, dass es nicht unendlich lang unterstützt werden kann oder unterstützt werden will.
        Soweit ich weiß ist sogar sonos einer der Unternehmen, die ein solches System noch recht lange unterstützt haben.
        Und außerdem ist es ja nicht so, dass es nicht mehr funktioniert.
        Aber wie gesagt, ich verstehe beide Seiten.
        Aber das brauchen wir auch denke ich nicht immer wieder lostreten, da sich eh nichts an der Tatsache wie es nunmal jetzt ist ändert und sich zum Glück jeder entscheiden kann, ob er weiterhin zu sonos greift oder nicht. Es gibt mittlerweile genug Alternativen.

  2. Wo ist eigentlich das Problem für Sonos, ich will jetzt nicht wieder was zum Thema Standby schreiben. Es muss ein breiteres Sortiment werden um mehr Preisstufen zu bedienen ohne das Premium Segment zu verlassen. Ein kleiner günstigerer Sub wäre schon mal ein Anfang oder die Atmos Lautsprecher aus den Gerüchten. Mein Play 5 liefert satten Sound und ich bin sehr zufrieden, aber da muss einfach mehr kommen.

  3. fgpowertrain says:

    Würde mich persönlich sehr über weiße Front beim weißen Five freuen. Die Kombi weißes Gehäuse & schwarzes Frontgitter beim 5 finde ich suboptimal, um nicht zu sagen hässlich.

    • fgpowertrain says:

      EDIT: und Chromecast habe ich auf meiner Wunschliste.

      • – Mehr Anschlüsse (bei allen Devices)
        – Chromecast Support
        – Bluetooth Support in der Sonos-Welt nutzbar
        – Kein Account-Zwang

        Vieles ganz leicht, aber leider nicht gewollt von Sonos. Ansonsten kann ich mittlerweile viel mit den Geräten anfangen. Bin mal gespannt auf die Neuerungen um die S2-App drum herum.

    • bmhamburg says:

      der weiße kommt mit einem weißen (bzw gräulichen GItter) gibt es auch Bilder zu

  4. Also die Fotos sind äußerst nichts-sagend. Ich sehe nicht den geringsten Unterschied zu den Vorgängerprodukten (noch nicht einmal ein „Mikro aus“ Knopf. Ein großes optisches Update habe diese beiden Produkte auch nicht wirklich nötig.

  5. Ich hoffe ja das die Soundbar mehr als einen Input hat, dann kaufe ich das Teil. Optisch UND HDMI würde mir ja für TV und Beamer genügen.

    • Nur 1 HDMI und ein HDMI auf Toslink Adapter, der beiliegt. Weiß ich aus maximal sicherer Beta Tester Quelle.

      • Shit ich habe hier Beamer und TV, aktuell läuft das über einen optischen Splitter mit der Playbase. Wenn ich jetzt HDMI nutze mit ARC kann ich das knicken, oder? Wenn ich optisch betreiben würde dann hätte ich kein Atmos. Da am Beamer ein Apple TV hängt könnte ich per AirPlay streamen. Der Mega Fail ist allerdings, dass Sky Q per AirPlay kein Ton ausgibt und ich den Beamer für Fußball nutze. Da bin ich echt ratlos.

  6. Wenn der SUB – der ja noch bis heute für 750€ verkauft wird, in den kommenden zwei-drei Jahren keine Unterstützung mehr bekommt, werd dich den ganzen Kram medienwirksam abfackeln. Das wäre einfach nur komplett absurd.

  7. Ääähm…..sorry zusammen, das sind doch Fotos der bisherigen Produkte, oder?
    Nicht dass mich das stören würde, denn das bisherige Design ist ja wirklich gefällig….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.