Software aktuell halten

Heute bin ich auf SUMo (Software Update Monitor) gestoßen – eine Software, die schaut ob die auf eurem System installierte Software auch aktuell ist.

Klein und auch portabel zu haben – klasse. Das erste Programm dieser Art, welches mich in den ersten Minuten überzeugt hat. [via]

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

40 Kommentare

  1. Ich werd verrückt…
    Eben ruf ich deine Site auf um mal nach Secunia PSI zu suchen, ob du das kennst und eine portable Lösung dazu hast und was les ich?
    SUMO – Software Update Monitor, portable.

    Pefekt!
    Wird gleich getestet, vielen Dank für den Tipp, wie auch für die vielen anderen bisher. 🙂

  2. Also ich muss echt mal ein Lob aussprechen 🙂
    Vorhin wollte ich mich hinsetzen und ein paar Sachen updaten und da kommt Cashy mit seinem Update Monitor daher!
    Man braucht echt nichts anderes mehr als deinen Blog!
    Geniales Tool hat mich überzeugt!

  3. Nur blöd, dass die Proz. Auslastung auf 100% steigt und Einträge in die Registry gemacht werden. (Zip Archiv)

  4. Hallo Caschy,

    vielen Dank für den Programmtip.
    Eine Frage hätte ich noch:

    Aktualisiert Sumo portable Programme so, das die neueste Version dann auch eine Portable ist oder wird die normale Version jeweils installiert ?

    Gruß
    PuddingVLA

    P.s.: Großes Kompliment für deinen super Blog !

  5. Aktualisieren muss man selber (und das ist auch gut so). Portable Programme werden gar nicht erkannt – wie denn auch? Sind ja quasi dem System unbekannt.

  6. Da ist nichts mit portable. Das Tool, so nett es auch sein mag, speichert alles in der Registry (KC Softwares / SUMO).

  7. Und ne eigene UID hat man auch gleich noch, in der auf dem Server alle Programme inkl. Version gespeichert sind? Zumindest sieht es so aus, denn immer wenn ich auf „Update holen“ gehe, öffnet sich ein Link mit der selben UID und nur Hersteller und Programmname ändern sich. Die Homepage weiß aber trotzdem, was ich aktuell installiert habe.

    Sehr suspekt. Ich werde das Teil glaube ich nicht mehr verwenden.

  8. Das Programm zeigt mir für Firefox ne 3.0.2 beta an. Hab ich da was verpasst? Finde die jedenfalls nirgendwo zum Downloaden. Ich kenne nur ne 3.1. alpha.

    P.S.: Benutzt jemanden den FileHippo Update Checker?
    http://www.filehippo.com/updatechecker/

    Würde mich im Vergleich zu SUMo interessieren. Wird da auch ne UID gesendet? Finden die gleich gut die Programme?

  9. Es wird nichts gesendet. Mit Portabilität meine ich hier, dass keine Installation benötigt wird. Es wird unter %appdata% eine DB mit euren Programmen angelegt.

  10. In der DB steht aber nur der Programmpfad. Es erklärt auch noch nicht, woher der Server weiß, wo er das Sternchen für meine Version hernehmen soll. JavaScript scheint in der Seite jedenfalls keine zu sein, die irgenwie über Firefox was auslesen könnte/würde. Außerdem steht ganz oben auch noch dabei, wie viele Leute das Programm verwenden, was ohne ein Senden von Daten auch nur schwer möglich sein dürfte.

  11. Es wird nichts gesendet.

    Bist Du da sicher? Im Herstellerforum wurde auch danach schon gefragt. Mein Englich ist aber mehr als schlecht, darum der Link dorthin. Es wird wohl was für 10 Tage gespeichert.

    Gruß Rainer

    Frage im Forum von KCSoftwares

  12. Also mich beruhigen die Antworten der Entwickler. Bin allerdings ziemlich gutgläubig 😉

    Hab den SUMo mal mit Filehippo UC verglichen. Beide funktionieren ohne Installation und arbeiten etwa gleich schnell. SUMo findet WESENTLICH mehr Programme, dafür bietet Filehippo das Update direkt zum Download an. Das ist etwas, was mich bei SUMo stört, wenigstens ein Link zur Downloadseite müsste möglich sein…

  13. Empfinde ich nicht schlimm. Keine IP, keine SN..zufällige ID.

  14. @caschy: ich finde es wie gesagt auch nicht schlimm und vertraue da den Entwicklern. Allerdings muss ich anmerken, dass wenn eine UID per http-request an den Server übergeben wird, durch die Server-Logs automatisch die UID mit der IP verknüpft und somit identifizierbar ist. Bei Google würde ich da schon vorsichtig werden, aber bei KC Softwares wäre das wohl etwas paranoid.

    PS: Gerade noch ein Tor für Filehippo UC gefallen: Man kann direkt Changelogs anschauen. Jetzt steht’s wirklich unentschieden :-/ Was nun? Verlängerung?

  15. Naja, ist gerade so hart an der Grenze. Was mir da schon mehr sorgen macht, ist die dyndns-Adresse, mit der die Updates gesucht werden. Warum nimmt man da nicht ne richtige Server-Adresse?

    Wie auch immer, ich suche meine Updates weiter manuell.

  16. Portable Software kann mit SUMo auch problemlos auf Updates überprüft werden.
    Einfach auf den Button „Hinzufügen“ klicken und die .exe des portablen Programms auswählen und es wird in die Liste eingefügt.
    Ich denke mal SUMo prüft dann auf die reguläre, installierbare Version. Aber das spielt ja keine Rolle. Sollte für die reguläre ein Update vorhanden sein wird auch für die portable eine neue zur Verfügung stehen.
    Dafür sollte man dann einfach bei Cashy vorbeischauen 😉

  17. Naja, diese leicht naive Sorglosigkeit kennt man von Caschy, wenn er z.B. oft diverse Googledienste anpreist, vorstellt, und nicht auf die Gefahren eingeht, die dahinterstecken. Also keine Aufklärung der kritischen Seite macht. Das ist definitiv nicht gut von ihm und unfair denen Gegenüber, die nicht so fit sind in Sachen PC.

    Auch bei diesem SUMO, eindeutige ID, Programmnamen sowie alte und neue Versionsabgleichungen bleiben auf der Webseite bestehen. Einträge in die Registry usw.. Für die eigentliche Funktion nicht nötig, dient aber der Sammelleidenschaft dieses Programmes.

    Lieber manuell updaten und nicht blind irgendeinem seltsamen Programm diverse Dinge übertragen lassen, die nicht sein müssen. Siehe Vorposter.

  18. @EderMeister:
    Handelt es sich hier um ein privates Blog oder ein Magazin, welches bezahlte Redakteure sein Eigen nennt? Es ist wohl im Interesse eines jedem, dass man sich auch mal selber schlau liest. Ich habe in vielen Beiträgen oft geschrieben, dass man sich bezüglich von Diensten usw. schlau machen soll. Ich glaube auch, dass du dir einen Spruch a la „kenn man ja von caschy“ verkneifen solltest – oder bist du der Meinung mich zu kennen? Keiner muss hier lesen.

    Übrigens: ich bin nicht allwissend – und befinde mich – wie fast jeder – in einer andauernden Lernphase. Und das ist das Spannende an diesem Blog – nicht die Beiträge – sondern der Austausch in den Kommentaren. Findest du nicht?

  19. Im Forum von der Software steht ja folgendes:

    What is precisely send:
    – Random identifier (No IP, no S/N….)
    – Product Name
    – Product Company
    – Product Version

    That’s all.

    Any data more than 10 days old is systematically erased from the database.

    Wer dieser Aussage dennoch nicht traut, soll doch bitte einen Paket Sniffer bemühen und die gesendeten Daten selber überprüfen.

    Desweiteren glaube ich nicht, dass deren Server die Kapazität hat um die Daten länger als 10 Tage zu speichern.
    Google kann das! Aber die haben auch das Geld dafür.

    Und für alle die Angst um ihre Privatsphäre haben. Denen bleibt noch immer die Option den Stecker zu ziehen.

    Ich würde mir ehrlich gesagt um ganz andere Dinge Gedanken machen als um die Pakete die von SUMo gesendet werden…

  20. @ EderMeister

    Also ich finde den Blog gut ^^ … Wie im übrigen auch knapp 5000 Feedleser! Sicherlich schreibt hier kein Redakteur einer Fachzeitschrift, aber grade das ist doch das was den Blog so lesenswert macht 😉

    PS: Erstmal selber besser machen!

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.