Smart Home: Smartes Türschloss Nuki kommt später, wird teurer

nukiaNa, wer erinnert sich noch an das smarte Türschloss Nuki, welches initial als Noki vorgestellt wurde? Man konnte via Kickstarter-Kampagne überzeugen und viele Nutzer waren froh gestimmt, dass es bald losgeht. Sie alle wollten ein smartes Türschloss verbauen, welches im großen Set, bestehend aus Keyturner und Bridge, 229 Euro kosten sollte. So hätte man via Smartphone sein Zuhause öffnen können – aber heute hat man mitgeteilt, dass die Nutzer nun doch noch etwas warten müssen.

Die Entwickler des smarten Türschlosses haben Nuki nach eigenen Aussagen weiter optimiert und sich für ein neues Design entschieden. Herzstück ist ein Zylinder aus perlgestrahltem Aluminium, der Türzylinder und Nuki optisch verbindet. Über einen Druckknopf an der Vorderseite des Zylinders wird das Nuki bedient. Der Zylinder lässt sich problemlos per Hand drehen.

Somit kann das Schloss auch ohne Betätigen des Motors manuell verriegelt und entsperrt werden. Das neue Design enstand in Kooperation mit dem internationalen Designbüro EOOS. Neben den äußerlichen Veränderungen wurde aber auch das Innenleben des Nukis optimiert.

nukia

Da sich bei Lasttests gezeigt hat, dass sich einzelne Getriebeelemente bei der ursprünglichen Variante zu schnell abnutzen, haben die Entwickler auch die Anordnung des Getriebes verändert. Außerdem verfügt Nuki nun über eine Kupplung. Sie vereinfacht das manuelle Bedienen von Nuki, sei es durch Drehen an der Innenseite oder durch einen Schlüssel von außen.  Zusätzlich wurde die Befestigung von Nuki am Schließzylinder überarbeitet.

Die Auslieferung sämtlicher Produkte ist nun ab Februar 2016 geplant. Aufgrund der Änderung am Design und an der Verarbeitung ändert sich auch was am Preis, Nuki selber ist von 149 Euro auf 199 Euro und das Set Nuki Combo von 229 Euro auf 279 Euro angehoben worden. Unterstützer der Kampagne und Vorbesteller sollen das Produkt aber noch zum alten Preis bekommen. Interessierte können sich das Produkt im Nuki-Shop ansehen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Das selbe Produkt gibt es doch schon seit Ewigkeiten von Homematic. Günstiger und über Wlan. Ich kann an diesem Produkt keine positive Neuerung erkennen..

  2. Keine Windows (Phone) = kein Kauf.

  3. Später und teurer… RIP

  4. http://elock2.com
    Sehr zufrieden damit!

  5. Homematic-Türöffner kostet ohne die Zentrale auch bereits 150,- Euro. Und damit geht kein Internet, kein Bluetooth, kein Öffnen per Smartphone, keine per Mail/SMS versendbaren Schlüssel. Kauft man die Homematic-Zentrale dazu, ist man über dem Preis.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.