Google Hangouts Videochat: Gäste benötigen kein Konto mehr

hangoutsandroidNeues von Googles Messenger Hangouts. Dieser wurde mit dem Ausrollen des neuen Designs aus Google+ verbannt, kann aber selbstverständlich noch in Gmail, im Browser oder via Erweiterung im Browser überall genutzt werden. Nun zündet man in Sachen Videotelefonie die nächste Stufe: bereits im letzten Jahr hatte man es möglich gemacht, dass Nutzer Einladungen zum Videochat über einen Link annehmen konnten. Mussten die Nutzer früher über einen Google-Account verfügen, so ist dies nun Vergangenheit. Nutzer ohne Google-Account können also als Gäste einem Videochat beitreten, den ihr initiiert habt. Laut Google ist dies eine Funktion, die besonders häufig von Business-Kunden gewünscht wurde.

Bildschirmfoto 2015-11-19 um 18.23.06

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Hmmm. Gilt das auch für ’normale‘ Hangouts User oder nur für Google Apps for Work User?

    http://googleappsupdates.blogspot.ch/2015/11/guest-access-to-hangouts-video-calls.html
    „This new feature is available now for guests joining with a web browser, making it easy for Apps customers using Hangouts to meet with anyone – inside or outside their organization, with or without a Google account.“

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.