Sky mit eigenem Sender für James-Bond-Filme

Das Jahr 2020 hat schon viele Film-Opfer gefordert. Darunter auch den neuen James Bond – der Film wurde nun schon wieder verschoben, aller Voraussicht nach kann man den Agententhriller mit Daniel Craig in der Rolle des James Bond erst am 2. April 2021 sehen. Das kam natürlich überraschend, da die PR-Maschinerie für „Keine Zeit zu sterben“ schon längere Zeit läuft.

Wer nun etwas Sehnsucht nach James Bond hat – und zufällig auch Zugriff auf Sky, der kann im November den Sky-eigenen Pop-up-Sender beehren. Machen die bei Sky häufiger, mal gibt’s Star Wars rund um die Uhr – oder auch Harry Potter. Der Sender Sky Cinema 007 zeigt jedenfalls vom 20. November bis 14. Januar alle 24 bisherigen James-Bond-Filme von „James Bond jagt Dr. No“ bis „Spectre“ rund um die Uhr. In dieser Zeit werden die Filme auch über Sky Q jederzeit auf Abruf zur Verfügung stehen. Mit dem Streamingdienst Sky Ticket sind die Bond-Blockbuster ebenfalls abrufbar, so der Anbieter.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

11 Kommentare

  1. Screensaver says:

    „Erwarten Sie von mir, dass ich rede?“ – „Nein, Mr. Bond. Ich erwarte von Ihnen, dass Sie Sky kündigen.“

    • Wolfgang D. says:

      Kündigung möglich bis 01.04.2021, aber nur telefonisch mit gleichzeitigem Handstand und Ohrenwackeln (Videobeweis!), zur Identifizierung bitte das fehlerfreie Absingen der dorkmanischen Nationalhymne.

      • Ich bin großer Bond-Fan, daher finde ich diesen Sender genial!
        Zum Thema Sky:
        Sky hat seine Strategie angepasst, Zitat auf der Webseite:
        –––––
        Unser Versprechen an dich.
        1. Jahres-Abo zum Vorteilspreis. Danach wechselt dein Vertrag in ein flexibles Monats-Abo.
        2. So einfach wie nie. Verwandle dein Monats-Abo jederzeit wieder in ein günstigeres Jahres-Abo. Direkt nach der ersten Laufzeit oder auch später. Kündigen wird unnötig – ein Anruf genügt.
        3. Für alle verfügbar: Jeder Kunde kann am Ende seiner Vertragslaufzeit ins neue Jahres-Abo wechseln. Somit können alle – Neukunden und treue Kunden – von diesen Vorteilen profitieren.
        –––––
        Ich finde, dass sie es endlich verstanden haben, und dies ein großer Schritt in die richtige Richtung ist.

        • Wolfgang D. says:

          @Bondfan

          Du vermischt da Fangirlism (diese Senderspecials sind dennoch immer wieder nett) mit den kruden Methoden von Sky.
          Weshalb sollte man für ein bisheriges 25 bis 30-Euro-Paket durch Wechsel dann über 60 Euro zahlen. Oder wie bei mir, für Cinema+Entertain plötzlich statt 18,- über 40,- zahlen, + einen Receiver den ich gar nicht haben will weil Sky CAM Nutzer im TV. Die Drecksreceiver von Sky sollte man verbieten. Zum Glück läuft mein Vertrag mit den Vergünstigungen noch gut ein halbes Jahr, bis dahin hat sich der momentane Unfug sicher wieder geändert bzw. beruhigt. Oder adios, wenn kein vernünftiges Angebot vorliegt.

  2. Wie. Schon wieder verschoben. Ich hatte mich echt auf einen Kinobesuch gefreut

  3. „Das kam natürlich überraschend, da die PR-Maschinerie für „Keine Zeit zu sterben“ schon längere Zeit läuft.“

    Menschen können kaum ins Kino, ein Film muss seine Kosten wieder reinspielen, die Welt ist größer als Deutschland? Egal! Wenn eine Werbung läuft, dann ist doch praktisch garantiert, dass der Film zum angegebenen Datum ins Kino kommt. Oder so…

    Auf was für einem Niveau sind wir eigentlich angekommen, wenn Werbeaussagen für bare Münze genommen und mit aller Dickköpfigkeit, die der Mensch hat, die Augen vor der Realität verschlossen werden.

    Schon April/Mai war allen, die von den kaufmännischen Grundregeln (ihr wendet diese beim Einkaufen und beim Verkaufen auf eBay an) klar, dass dieses Jahr gar kein neuer Film mehr ins Kino kommt.
    Aber für die, die von der Waage zwischen Einnahmen und Ausgaben so gar keine Ahnung haben: https://www.youtube.com/watch?v=uXLjw87hLDQ

    Ich habe es schon mal gesagt, ich sage es noch mal: Ich wünsche mir den alten Blog von Cashy zurück, in dem sich Zeit genommen wurde, tiefe und anspruchsvolle Artikel zu schreiben. Euch bekommt diese Jagd nach Clicks nicht. Wie alle anderen Artikelschreiber (Zeit, Golem, TAZ, etc) seit ihr derart gefangen in dem Wahn jeden Tag ein halbes Dutzend Pressemitteilungen abzuschreiben… sorry, Artikel zu verfassen, dass ihr gar keinen Sinn mehr habt für Zusammenhänge. Von den Logiklöchern, die sich immer öfter auftun, ganz zu schweigen.

  4. Sorry – ich liebe Kino ABER Kino ist zukünftig (bis auf einige Ausnahmen) Tod.
    – Große TV‘s kosten wenig
    – Soundbars ebenso
    – Dank Netflix, Amazon Prime, Disney und Co. hat man „genug“ zu Hause anzugucken.
    – Falls nicht: Filme lassen sich günstig bei Itunes, Amazon, Google usw. leihen.

    Kino ist (meistens) echt geil: Mega Bild, guter Sound, aktuelle Filme. Aber auch teuer bzw. Von den rabattierten Tickets (2für1, O2 Donnerstag, Groupon usw.) bzw. Selbst mitgebrachts Essen und Trinken können die Kinos nicht leben.
    Traurig aber wahr: Kinos werden aussterben wie Kaufhäuser, Metzger, Videotheken, Fachgeschäften usw.

  5. Hab zwar kein Sky Cinema mehr, aber das hört sich doch nach einer vernünftigen Entscheidung an. Habe aber noch immer alle Filme von vor 5 Jahren auf der Platte und als Reserve noch alle BR im Schrank.
    Zeigt aber eigentlich, dass die lineare Ausstrahlung fiktionalen Contents nicht mehr Zeitgerecht ist. Den wer schaut sich 2:00 früh noch einen Bond Film beim zappen an?

    • 2:00 früh James Bond geguckt? Alles schon passiert. Besser als das gute, alte Testbild.
      Und ja, vielleicht entspricht es nicht deinen Sehgewohnheiten, aber man spricht nie für alle, sondern nur für sich selbst. Wird gern vergessen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.