Sky Go: Komplett neues Release und Sky Go für Android im Anmarsch

Bislang gibt es Sky Go noch nicht für Android, lediglich iOS-Nutzer haben das Vergnügen, mobil auf Filme oder die Fußball-Bundesliga zugreifen zu können. Das soll nun anders werden, wie Peter Schulz, Vice President On-Demand-Programming bei Sky, am Donnerstag auf der Messe Anga Com mitgeteilt haben soll.

Sky-Go-iPad-590x442

Sky Go soll als Gesamtpaket zudem in Kürze ein grundlegendes Update erhalten. „Wir veröffentlichen ein komplett neues Sky-Go-Release“, teilte Schulz nach Angaben des Portals Digitalfernsehen.de mit. Sky Go für Android wird also wieder einmal in den Mund genommen, ein genauer Zeitplan wurde aber leider nicht genannt.

Wieder einmal Grund der Nennung: Bei Sky hätte man beobachtet, wie sich der Markt verändert hat. Beim Start von Sky Go schauten die Menschen demnach eher auf dem PC und dem Laptop, nach dem Start des iPads sah man auch hier den Erfolg. Allerdings haben nun Android-Geräte einen immer größer werdenden Marktanteil, sodass man auch hier aktiv werden muss.

Bei Sky Snap hat man diese Tatsache gleich in Apps für Android und iOS umgesetzt, bei Sky Go schiebt man derzeit die Ausrede vor, dass die Nutzbarmachung „aufgrund der Vielzahl der Endgeräte länger dauert“. Sky Snap? Richtig – initial nur für Samsung-Geräte.

Ich bin mal gespannt, ob Sky Go für Android dieses Jahr noch etwas wird, seit 2011 hört man immer mal, dass es „angeblich“ bald kommt – quasi das Duke Nukem unter den Videodiensten.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

22 Kommentare

  1. Ja ne is klar.

  2. Lach mich schlapp. Die wievielte Ankündigung ist das? Android hat einen guten Marktanteil, so angelt man wieder ein paar Neukunden, die dann nächstes Jahr das gleiche hören.

  3. Ich glaub schon, dass Sky schon länger gerne eine Android-App veröffentlichen würde, aber das Problem liegt wohl am ’nein‘ der Rechteinhaber, die auf Silverlight am PC bzw. die geschlossene iOS-Umgebung setzen, um ihr DRM durchzusetzen.
    Ob sich da was geändert hat? Samsung Knox geht ja auch in diese Richtung…

  4. ich habe zwar kein sky, doch wenn ich es hätte würde es mich für android erst mal kalt lassen.
    der grund ist zb die maxdome android app. ok, anderer verein, aber das thema „root“ wird sich bei sky go sicherlich nicht anders verhalten.
    auf dem einen handy hab ich cm und somit kein maxdome, dass andere handy und maxdome mögen sich nicht und mein tablet hat angeblich auch root wobei das fm ab werk ist.

  5. Ich denke auch, dass das Hauptproblem die Bedenken der Rechteinhaber sein wird da sich ihre Inhalte unter Android nicht so effektiv schützen lassen wie unter iOS. Zumindest nicht ohne erheblichen Aufwand.

  6. Freut euch nicht zu früh. Android = 3-4 Samsung Modelle (?!!)

  7. „initial“? Oje.

  8. Na, dann bin ich mal gespannt, wie sie das DRM Thema bei Android lösen….

  9. Oder auch: ..quasi das „Chinese Democracy“ unter den Videodiensten. 😉

  10. Herr Hauser says:

    Der Grund warum es bei Sky go immer noch keine Android-App gibt ist eben ein laufender Exklusiv-Vertrag mitt Apple. Dies sagt Sky Deutschland natürlich öffentlich nicht.

    Und wenn doch eine App für Android kommt, ist es sicherlich erst wieder nur für bestimmte Samsung-Geräte, so wie schon das App für Sky Sport News HD und Sky Snap. Samsung ist ein großer Werbekunde bei Sky.

  11. @Herr Hauser: Bitte Beweise.

  12. ballaballa says:

    Das mit dem Exklusivvertrag wird oft gemunkelt. Die Mutter-Gesellschaft bietet auch schon länger Go via Android an, warum würde man sonst freiwillig auf soviele Kunden verzichten, wo man es leicht portieren könnte, indem man die Server in der App austauscht.

    Naja, ich mache mir meistens ohnehin zuviele Gedanken. Genauso am Samstag. Pokal von VW gesponsert, VW besitzt teilweise den gewinnenden Verein und hat dort jemanden im hohen Posten, Schiri kommt aus der VW-Hochburg Braunschweig. Dieser Einfluss würde die tendenziöse Spielleitung erklären.

  13. oh, dann bitte endlich eine mit mehr verstand.
    was mich das nervt, dass die app jedes mal, wenn die bildschirmsperre drin is, oder ich mal eben in ne andere app gewechselt bin, vergisst wo der film pausiert wurde. sprich, man kann jedes mal von vorn anfangen/die letzte stelle suchen.

    patzige antwort auf twitter von denen: geht nich anders. so is das bei iOS eben.
    aha.

  14. Herr Hauser says:

    @ ballaballa

    BSkyB ist nicht die Muttergesellschaft von Sky Deutschland.

    Und wo man den langjährigen Vertrag mit Apple schloß, war Android noch nicht so stark wie heute.

    Warum soll ich Beweise liefern? Mal scharf nachdenken und die Reaktionen von Sky zu diesem Thema beobachten, 1+1 zusammenzählen und schon ist es einem klar.

  15. Ja klar.. Die App ist nur noch nicht live, weil sie noch an der Chromecast Unterstützung basteln… 😀

  16. Sky könnte auch einfach sagen, Alles was unterhalb von android 4.2 ist wird nicht supportet und feddich. Die Kiste kann soooo einfach sein. Aber naja.

    Bin mal gespannt, was da kommt…

  17. @maddin2: root und maxdome ist unproblematisch. Lösung: xposed framework + maxdome plugin und schon läuft die app.

    @Andy: Welche DRM-Problematik gibt es mit Android?? Falls es die mal gab, ist die seit v2.3 – so meine ich – gelöst. Ansonsten kenne ich keine Problematik.

  18. Ich habe bisher kein Sky-Abo und so lange es keine Android-App für SkyGo gibt werde ich auch kein Kunde. So denken sicherlich einige Android-User, das sollte Sky doch bewusst sein, oder?

  19. Ohne Chromecast-Support für mich immer noch nicht interessant. Kein Interesse Serien oder Filme auf einem 7 Zoll Gerät zu schauen.

    Wow, sie haben nach Jahren erkannt, daß Apple doch kein Marktführer (mehr) ist bei mobilen OS und man mit einer Android App mehr Kunden erreichen kann? Wow, dem Verantwortlichen sollte man einen fetten Bonus bezahlen, am besten in Form von Telekom-Aktien 🙂 Immer wieder erstaunlich wie viele Firmen Android immer noch ignorieren oder stiefmütterlich behandeln.

    „aufgrund der Vielzahl der Endgeräte länger dauert“. Ja ne, is klar! Kleinere Entwickler schaffen das auch, aber ein Unternehmen wie sky nicht?

  20. Hört sich wirklich nach einer lahmen Ausrede an von Sky! Und wie lange basteln die bereits an einer Android App? 2 Jahre? Länger? Ein Schelm, wer dabei Böses denkt;-)

  21. da ich für sky arbeite hatte ich auch mehrfach die gelegenheit mit zuständigen managern zu reden. ihr könnt weiterhin an einen exklusivvertrag mit apple glauben, ich tue es nicht. die aktuelle app exestiert fast unverändert seit einigen jahren. damals hatte das ipad 60-70% marktanteil bei den 10 zoll tablets. zudem ist es auch wesentlich einfacher eine app für ios zu programmieren, zumindest wenn es um den kopierschutz geht. da das skygo-app-team sehr klein sein soll, hat sich da einfach seit dem nicht viel getan. erst jetzt, wo man erstmals wieder eine komplett neue app programmiert, wird eine android unterstützung angegangen.
    mit microsoft hatte sky wirklich eine kooperation (xbox) und diese wurde auch öffentlich bekannt gemacht, bzw es wurde marketingtechnisch genutzt. warum sollte apple eine kopperation mit sky im geheimen vollziehen… das wäre doch eine tolle werbemöglichkeit. und zudem hätte es dann wohl auch eine apple-tv-app gegeben (wie sie auf der xbox exestiert, dank der kooperation)

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.