Anzeige

Skipify: Der Filter für den Spotify Web-Player

artikel_spotifyIch bin Spotify-Nutzer. Ich nutze Spotify gerne mobil und am Desktop – da aber wirklich nur aufgrund des Clients, würde es bei Spotify nur eine Web-Version geben, wäre ich raus aus dem Thema. Aber es gibt Menschen, die setzen ausschließlich auf den Web-Player von Spotify und für all jene könnte Skipify etwas sein, eine Open Source-Erweiterung von David Kurz für den Browser Google Chrome. Was die Erweiterung macht, ist eigentlich schnell beschrieben.

Bildschirmfoto 2016-02-26 um 11.22.21

Es handelt hierbei um eine Blockliste für Titel oder Interpreten. Ihr lasst euch von vorgefertigten Listen und der Radio-Funktionalität im Spotify Web-Player berieseln und wollt auf Justin Bieber, Bushido und Co verzichten? Skipify ist euer Freund. Hier könnt ihr konkrete Interpreten eingeben – oder nur Teile. So filtert „Justin Bieber“ diesen Interpreten komplett, während ein „Sp*n“ neben den Spin Doctors auch „You speen me round“ filtern würde. Nach der Installation könnt ihr die Filterliste direkt über das Skipify-Icon aufrufen. Greift der Filter, wird der Song übersprungen – automatisch.

Skipify
Skipify
Preis: Kostenlos

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Auf dem Mac gibt es dafür Denied, funktioniert dort sowohl mit dem Spotify Client als auch mit iTunes

  2. cool, genau was ich erst letztens gesucht habe. Danke caschy!

  3. Eine Skip-Entsperrung mobile wäre mir wichtiger 😀

  4. Bin ich da der einzige, der mit der „Desktop-App“ mehr Probleme hat als mit dem Webplayer?
    Nachdem ich die App benutzte und ich irgendwann merken durfte, dass ich einige Titel in meinen Listen nicht mehr abspielen konnte (warum auch immer), sie aber im Web-Player perfekt funktionierten bin ich wieder beim Webplayer gelandet. Obwohl ich die Desktop-Version eigentlich gar nicht so schlecht fand…

  5. @Kevin:
    Genau deswegen hab ich das auch für Windows gemacht, weil ich keinen Mac habe 😉

    @xdestituex:
    Hatte eine zeitlang dasselbe Problem, konnte fast keine Tracks von Alligatoah mehr abspielen

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.