Skipify: Der Filter für den Spotify Web-Player

28. Februar 2016 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy

artikel_spotifyIch bin Spotify-Nutzer. Ich nutze Spotify gerne mobil und am Desktop – da aber wirklich nur aufgrund des Clients, würde es bei Spotify nur eine Web-Version geben, wäre ich raus aus dem Thema. Aber es gibt Menschen, die setzen ausschließlich auf den Web-Player von Spotify und für all jene könnte Skipify etwas sein, eine Open Source-Erweiterung von David Kurz für den Browser Google Chrome. Was die Erweiterung macht, ist eigentlich schnell beschrieben.

Bildschirmfoto 2016-02-26 um 11.22.21

Es handelt hierbei um eine Blockliste für Titel oder Interpreten. Ihr lasst euch von vorgefertigten Listen und der Radio-Funktionalität im Spotify Web-Player berieseln und wollt auf Justin Bieber, Bushido und Co verzichten? Skipify ist euer Freund. Hier könnt ihr konkrete Interpreten eingeben – oder nur Teile. So filtert „Justin Bieber“ diesen Interpreten komplett, während ein „Sp*n“ neben den Spin Doctors auch „You speen me round“ filtern würde. Nach der Installation könnt ihr die Filterliste direkt über das Skipify-Icon aufrufen. Greift der Filter, wird der Song übersprungen – automatisch.

Skipify
Skipify
Preis: Kostenlos
  • Skipify Screenshot

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 23907 Artikel geschrieben.