Sipgate satellite: Jetzt aus allen Mobilfunknetzen erreichbar

Über satellite hatten wir euch schon informiert. Quasi eine virtuelle SIM-Karte mit eigener Rufnummer. Mit dieser seid ihr auf eurem Smartphone erreichbar via Internet. Ihr könnt anrufen und angerufen werden, lediglich SMS funktioniert nicht, doch will man später versuchen, Autorisierungs-SMS durchzulassen, die man beispielsweise von WhatsApp geschickt bekommt. Für den Wenig-Telefonierer kann dies interessant sein, denn monatlich hat man kostenlose Minuten zur Verfügung mit denen man telefonieren kann. 100 Minuten sind dies, um genau zu sein – und diese kann man für die Telefonie in 51 Länder nutzen.

Für unterwegs langt dann im Smartphone eine Daten-SIM, falls man so etwas sogar nicht nur im WLAN nutzt. Bislang war es so, dass man aus dem Vodafone-Netz nicht angerufen werden konnte, nun vermelden die Macher, dass auch dieses klappt – damit hätte man eine Abdeckung von 100% beim Mobilfunk. Fehlt natürlich noch einiges, so ist beispielsweise erst eine iPhone-App zu haben, aber keine Android-App.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: https://twitter.com/satelliteDE/status/984373811645747200

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten ein.

25 Kommentare

  1. Leider nie den versprochenen Verifikationsbrief per Post erhalten 🙁 Oder sind 3 Monate normale Wartezeit? Verstehe eh nicht, wieso die Daten nicht von Sipgate oder Simquadrat benutzt werden können.

  2. Ohne SMS nach wie vor sinnlos. Denn: für Dritte ist es entweder teuer oder ohne Vorteil, mich auf Handy- statt Festnetznummer anzurufen. Und der fehlende SMS-Empfang ist ein no-go sowohl im beruflichen wir privaten Bereich – SMS wäre aber der einzige Vorteil einer Handynummer, da Leute eben davon ausgehen, dass ich so erreichbar bin (auch wenn natürlich die meisten Mails oder Whatsapp nutzen würden, nicht SMS).

  3. Klar SMS geht nicht, aber Verifikation via Anruf geht. habe ich so gemacht und schon geht auch Whatsapp unter der Rufnummer

  4. Fritz Mukula says:

    Mir erschließt sich der Sinn des Ganzen nicht wirklich, bis auf die Telefonnumer, die man erhält. Im Ausland kauft man i.d.R. so oder so eine Daten-SIM, mit der man mit Threema, WhatsApp, Skype, usw. auch telefonieren kann. In der EU ist das Thema mit der Abschaffung des Roamings sowieso erledigt, also welchen Mehrwert hat man (bis auf die Telefonnummer) mit diesem Dienst?

    • Und stell dir mal vor, man möchte ZWEI Rufnummer haben unter denen man erreichbar sein möchte (weil man nicht jedem Honk sein Nummer geben will), und hat kein DualSim Smartphone? Willst Du dann lieber mit ZWEI Smartphones durch die gegend laufen?

      • Ich habe auch dieses Problem und einfach eine Rufumleitung von der Rufnummer für meine Kunden zu meiner privat im Smartphone benutzten SIM-Karte gesetzt. Da beides Vodafonenummern sind und die Prepaidkarte der Kunden-Rufnummer ein Alttarif ist, ist das für mich komplett kostenlos.

      • Quatsch. VoIP auf dem Telefon mit einer Sim, und ich bin unter beliebig vielen Nummern errreichbar. Das geht schon seit Jahren, zb mit Sipgate.

      • Fritz Mukula says:

        Also habe ich es doch richtig verstanden. Außer der Nummer, die man durch diesen Dienst erhält, hat man keinen Mehrwert.

        Zu Deiner Anmerkung wegen „nicht jedem Honk seine Nummer geben“ – Wenn ich meine Nummer nicht preisgeben möchte, kann ich es ebenfalls über Threema oder Skype lösen. Einfach nur die ID/den Nutzernamen geben und hab zusätzlich noch die Möglichkeit gezielt Leute zu filtern/blocken, da mich niemand anonym anrufen kann.

        Den Quark mit der „weltweiten Telefonnummer“ gab es bereits 1998 mit der 0700. Lange hat es das allerdings nicht gegeben und das wird es bei dem hier nicht anders. Spätestens mit 5G interessiert es keinen mehr.

    • Andreas in HH says:

      Das ganze ist so lange sinnvoll wie Rufnummernportierung immer noch mit Aufwand verbunden ist und schriftlichen Aufträgen. Und so lange die BNetzA immer noch an der antiquierten Ortsgebundenheit von Festnetzrufnummern festhält. In Zeiten von AllIP-Telefonie auch im Festnetz wäre es Zeit für die Auflösung des ortsbezuges von Rufnummern und auch von deren Bindung an einen Prvider . Eine Person = eine (oder ggf. mehrere _persönliche_) rufnummer(n). Das ist echte zukunft , eine Nummer fürs ganze Leben egal wo ich hinziehe oder mich aufhalte . Da ist Satellite ein Fingerzeig wie es sein könnte und eigentlich sein sollte im 21. Jahrhundert.

  5. Bernie0007 says:

    Caschy, danke für Dein Vodafone Update. Habe mir eine Mobilnummer besorgt – Bestätigung via Post klappte innerhalb von 3 Tagen problemlos. Bin demnächst wieder in USA. Anrufumleitung von meiner deutschen Mobilnummer auf Satellit Nummer ist kein Problem (habe ich schon getestet). Ergo, ich werde eine lokale US Daten-SIM Karte einlegen und bin dennoch via meiner deutschen Mobilnummer erreichbar. Falls ich mal in USA keinen Datenempfang haben sollte, erhalte ich eine entsprechende Nachricht (ist für mich ausreichend – dann kann ich entscheiden, mit welcher App ich zurückrufe). Natürlich wäre eine zusätzliche SMS Funktion per se nicht schlecht … mal sehen, wann dies auch noch verfügbar ist. Ich kann zum aktuellen Zeitpunkt die ganzen Meckereien über dies App nicht nachvollziehen …

  6. Finde ich für gebiete außerhalb von Europa, wo man wifi oder Internet hat super..

  7. Ich nutze auch bereits den Service, Brief kam bei mir nach 3 Tagen an.
    Für mich wäre noch schön, wenn man auch Telefonnummern anderer Länder als Satellite Nummer erstellen könnte, da ich ab und an im Ausland auch mal eine lokale Nummer benötige, um von Geschäftspartnern angerufen zu werden. Aber vielleicht wird der Service ja demnächst auch in anderen EU Ländern gestartet und dann kann man vielleicht auswählen, aus welchem Land man eine Nummer möchte.

  8. Ich hatte mich da vor drei Wochen registriert, der Brief mit dem Aktivierungscode war nach zwei Tagen da. Leider funktioniert es immer noch nicht wirklich zuverlässig, habe eben gerade noch einmal getestet.
    Anruf von
    Vodafone Handy -> Satellite: ok
    Satellite -> Vodafone Handy: ok
    Satellite – Festnetz: ok
    Festnetz -> Satellite: Kein Anschluss unter dieser Nummer (direkt auf Rückruf gedrückt)

    • Auch Festnetz -> Satellite klappt bei mir total zuverlässig. Festnetz Anschluss bei der Telekom.

  9. Mich stört, dass es, wie bei vielen Apps mittlerweile, keine Anpassung für das IPad gibt (nur die Hälfte des Bildschirms wird genutzt, und alles ist verpixelt), ist das denn wirklich so komplex die App für einen größeren Bildschirm zu programmieren? Bei Android geht das doch auch ohne Schwierigkeiten..

  10. Also: von einer Vodafone Prepaid Karte aus ist die Nummer nicht erreichbar. Kann das jemand bestätigen? Gewählte Rufnummer ist nicht vergeben….

  11. Kann ich’s ohne App unter Android nutzen?
    Verreise in 6 Tagen für 13 Monate.

    • Nein, wie willst Du eine App die es nicht für Android gibt ohne App unter Android nutzen?

      • In 7 Monaten – vielleicht.

        Mein Wunsch hat – obwohl es da keinen wirklichen Zusammenhang gibt – u.a. damit zu tun, dass ich [75] im Hinblick auf 13 Monate Ausland nicht einschätzen kann, wie das mit dem EU Roaming und Tel+Datentarifen ist: mein Telefon Provider Klarmobil wies mich darauf hin, dass diese EU-EU-Roaming Freizügigkeit auf 4 Monate beschränkt ist (vielleicht ist es auch so, dass es nur beschränkt sein „kann“).
        Wie komme ich im Mai oder später an einen preiswerten spanischen Datentarif? ….
        Meine weiteren Telefon Provider sind simquadrat und sipgate-IP-Tel.

      • Vom Prinzip brauchst du doch nur die SIP-Zugangsdaten für Satellite und könntest damit irgendeinen SIP-Client einrichten, z.B. den, der direkt in Android enthalten ist. Die App ist doch nur hübsches Beiwerk…

  12. Nein, Du kannst den SIP-Account nicht mit einer anderen App nutzen.

    https://help.satellite.me/hc/de/articles/360000391469-Kann-ich-satellite-auf-allen-Betriebssystemen-nutzen-
    =>
    „Auf anderen VoIP-Clients wie Zoiper kannst du satellite nicht nutzen. Aus regulatorischen Gründen wollen wir die Kontrolle darüber behalten, wo die zugewiesene Handynummer genutzt wird und das wäre bei Fremdsoftware nicht gegeben.“

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.