Android One: Neue Nokia-Smartphones ab heute im Handel

Zum Mobile World Congress in Barcelona stellte Nokia / HMD Global neue Smartphones vor, darunter das neue Nokia 6, das Nokia 7 Plus und das Nokia 8 Sirocco. Sicherlich als Besonderheit zu erwähnen: Diese Geräte laufen mit Android One als Betriebssystem. Die Geräte als solches haben wir euch bereits mit ihren Spezifikationen in diesem Betrag vorgestellt, dieser Beitrag hier gilt den Interessierten an den Smartphones, von denen es ja einige gibt.

Das Nokia 8 Sirocco ist ab heute in Deutschland für 749 Euro (UVP) erhältlich, beim Nokia 7 Plus sollte man schauen. Das wird für 399 Euro angeboten, allerdings kann es sich lohnen zu warten, denn dieses Smartphone gibt es auch im Bundle mit einem Google Home Mini. Ich hab noch einmal rumgehorcht bei Saturn und da kann es sein, dass das Bundle erst nächste Woche zu haben ist.

Ansonsten gibt es neben dem Nokia 8 Sirocco und dem Nokia 7 Plus noch das neue Nokia 6 für 279 Euro. Das neue Nokia 6 startet zunächst in einer 3GB RAM/32GB ROM Version. Später folgt eine 4GB RAM/64GB ROM Variante.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

21 Kommentare

  1. Ich warte noch immer auf das Nokia 9.
    Die einzige Konkurrenz zum OP6 mit fast Stock Android und TOP-Specs.
    Ich denke aber nicht, dass Nokia das Ding noch released bis zum OP6-Launch. Eher zum 6T 😉 Aber wenn am Jahresende das Doogee Mix 4 raus kommt wird es nochmal interessant mit fast nur Screen 🙂

    • Wieso das 8er hat schon die selben Top-Specs und die 2GB Ram unterschied wirst du eh nicht merken, Android nutzt die eh nicht richtig momentan. Von den Upates her ist HMD schon mal weit vor OP 🙂

      • Die gleichen Top-Specs?
        Nokia 8:
        SD 835, 6 GB, 128 GB, 5,5″ qOLED, Dual-Cam 12/13 MP mit LED Flash, 5 MP FrontCam

        Nokia 9 (laut geleaktem Spec-Sheet):
        SD 845, 8 GB, 256 GB, 6,01″ AMOLED, TripleCam 41/20/9,7 MP mit Xenon und LED Flash, 21 MP FrontCam

        Wo ich mir nicht sicher bin ist ob das 8er auch schon Dual-SIM ist.

        Ansonsten sieht mir das nach einer GAAANZ anderen Liga aus.

        Und ich gehöre zu denen die bei 128 GB etwa 2-4 GB frei haben… Also ja, 256 ist ein MUSS wie beim iPhone X auch.

  2. Wolfgang D. says:

    So wie ich die Bilder interpretiere, muss HMD erst wieder ein Gerät bauen, das ich auch haben möchte. Nervige Edge, Fingerscanner hinten, Showgeräte, nein danke.

  3. Naja finde das Nokia 7plus garnicht so unintressant.. gibts mit Vertrag für nen Euro.. Aber FS hinten ist echt sowas von unpraktisch.. Hab zwei Meiigoo S8 da ist der auch hinten echt nervig.. Aber die nutzen ja Mutter und Lebensgefährte..

    • Wolfgang D. says:

      @Michel Ehlert „Aber die nutzen ja Mutter und Lebensgefährte“
      Dann meist ohne Nutzung vom Fingerscanner? Hab gerade diese Woche so ein Huawei mit FS hinten eingerichtet und Daten übertragen, das Ding hinten ist aus dem Blickfeld, und damit auch aus der Nutzung durch den Besitzer.

      • Biff Tannen says:

        …“das Ding hinten ist aus dem Blickfeld, und damit auch aus der Nutzung durch den Besitzer.“
        Nö, eigentlich nicht. Ich kann zwar die Argumente pro FS auf der Front nachvollziehen, aber mir ist der auf der Rückseite lieber. Dort ist er bei großen Smartphones IMHO einfach besser zu erreichen. Ausnahme natürlich in manchen Autohalterungen oder wenn das Smartphone flach liegt. Im Auto gibt es Smartlock und auf dem Tisch kann man im Zweifelsfall ja noch die Wischsperre bemühen…

  4. Wer 2018 noch über 700 euro für ein Snapdragon 835 ausgibt tut mir leid.

  5. Viel zu teuer (find ich) – für China „innen“ mit westlichen Markennamen bin ich nicht bereit diese Summen zu zahlen auch wenn ich Android One liebe

  6. Nach einem Tag noch immer nirgendwo Tests….also entweder werden die Menschen vernünftig und wollen nicht mehr unbedingt „Erster“ sein mit den Tests oder niemand interessiert sich für das Gerät oder – was ich am meisten vermute – die angebliche Verfügbarkeit, die viele Shops vorgaukeln, stimmt schlicht nicht und es gibt noch niemanden, der das Gerät besitzt (außer in Indien).

    • Das Handy ist bei Media Markt, Saturn und Amazon lagernd. Und es gibt sicher genug Leute, die das Handy interessiert. Heute gerade wieder im Media Markt festgestellt.

  7. Für mich ist das 8 Sirocco das optimale Android- Smartphone, wenn nicht noch so teuer wäre.
    – Nur 141mm x 73mm x 7,5mm
    – 5,5″ OLED Display in 16:9
    – Edelstahlrahmen
    – QI Laden
    – mehr als genug CPU Power, RAM und Speicher
    – und vor allem anderen Android One!

    Wer den SD835 bemängelt: den 845 gibt es erstens noch gar nicht zu kaufen, das Nokia 8 Sirocco allerdings schon, zweitens hat sich seit dem SD820 fast gar nichts mehr getan an der Performance Front. Wenn der Unterschied nicht mindestens Faktor zwei bis vier ist, merkt man den Unterschied überhaupt nicht.

    • Den 845er gibt es noch nicht zu kaufen? Aha?

      https://www.amazon.de/Sony-Smartphone-interner-Speicher-Dual-SIM-Liquid-Black/dp/B079YSBTY7/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1523646856&sr=8-1&keywords=sony+xz+2

      Dann muss wohl im Sony eine Fälschung laufen. ;o)

      Brauchst du noch mehr Beispiele?

      Es geht bei den neuen Socs auch nicht nur darum , dass sie doppelt oder 3 fach so schnell sind, sondern dass sie energieeffizienter werden, damit die Akkus trotz schnelleren Socs länger oder zumindest genauso lange halten.

    • Geht mir ähnlich. Prinzipiell würde mir auch etwas schlechtere / ältere Hardware locker reichen, aber wenn das Handy nicht zu groß sein soll, man möglichst wenig Herstelleranpassung bei der Software und wenigstens eine begründete Hoffnung auf Softwareupdates haben möchte, dann hat man im Androidlager einfach wenig Alternativen. Gerade die günstigeren Geräte werden gefühlt auch immer größer.
      Benutze zur Zeit ein LG G4 und das ist mir eigentlich minimal zu groß. Ich hoffe, dass das Sirocco durch das gebogene dann etwas bequemer mit einer Hand zu bedienen ist.

      Mir ist auch nicht wirklich klar, was der Vorteil bei den neuen, längeren Displays sein soll (bei Geräten mit Notch kann ich es verstehen). Liegt vielleicht auch einfach an meinem Nutzerverhalten, aber gerade z.B. beim Lesen von Texten sollte das Display eher breiter werden anstatt länger…

      • Wolfgang D. says:

        @sd „Mir ist auch nicht wirklich klar, was der Vorteil bei den neuen, längeren Displays sein soll“

        Vermutlich haben die Panel-Produzenten bei der Herstellung gemerkt, dass bei 2:1 weniger Verschnitt anfällt als bei anderen Formaten, demzufolge mehr Displays billiger produziert werden. Und „mehr Gewinn“ abfällt.
        So ähnlich wie bei den Computermonitoren, wo es seit geraumer Zeit kein 4:3 mehr gibt, dafür darf man mehr scrollen beim lesen oder nutzt nur zwei drittel der Breite. Das wird uns jetzt nur als heisser neuer Scheiss verkauft, damit uns nicht auffällt, wie wir verarscht werden. /EndeDerVerschwörungstheorie

        Genau wie bei den Akkus.

        • Biff Tannen says:

          Der Witz mit dem Verschnitt war gut 🙂

          16:10 (bzw. 16:9) Monitore haben meiner Meinung nach einige Vorteile:

          – das menschliche kann horizontal mehr erfassen als vertikal

          – keine oder nur geringe schwarze Ränder bei Videodateien

          – durch breitere und größere Displays können Fenster/Textseiten, Internetseiten, etc. nebeneinander angezeigt werden

          – durch Pivot kann man man den Monitor besser den Umständen anpassen (wenn dieser es dann unterstützt)

          – 16:10 entapricht dem goldenen Schnitt

          Den 4:3 Monitoren haben wir sicherlich auch das bescheuerte digitale 4:3 Fotoformat zu verdanken, welches ich im Gegensatz zum alten 3:2 einfach scheußlich finde. Man kann heute nahezu keine Displays mehr mit 4:3 kaufen, trotzdem knipsen (außer DSLRs) alle Kameras weiterhin nativ im 4:3 Format

  8. Saturn und Media Markt haben die Aktion heute scharf geschaltet. Falls jemand Interesse hat…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.