Nokia stellt auf dem MWC 2018 fünf neue Phones vor

Nokia bzw. der Inhaber der Marke, HMD Global, hat auf dem Mobile World Congress 2018 fünf neue Mobiltelefone vorgestellt. Vier davon sind Smartphones. Zusätzlich kehrt jedoch auch noch das 8810 als Nokia 8110 4G in aufgebohrter Version auf den Markt zurück. Das Slider-Handy mit Retro-Flair bietet in der Fassung von 2018 nun auch 4G LTE. Zudem wird das Nokia 6 (2018) global, es gibt das Nokia 7 Plus, das Nokia 1 und das Nokia 8 Sirocco. Besonders dabei sicher: Das Nokia 8 Sirocco, das Nokia 7 Plus und das neue Nokia 6 gehören zur Android-One-Familie.

Nokia 8 Sirocco

Neu ist auch das Nokia 8 Sirocco, welches CAT12 unterstützt. Hier hat HMD Global dann unter anderem am Design des Nokia 8 gebastelt. Das Smartphone setzt als Folge auf einen Edelstahlrahmen und eine gebogene Glasoberfläche. Das Nokia 8 Sirocco verwendet einen Edge-to-Edge-Bildschirm mit OLED-Panel und 5,5 Zoll Diagonale sowie 2K-Auflösung.

Nokia 8 Specs

An der Rückseite findet sich eine Dual-Kamera (12/13 Megapixel) mit Zeiss-Optik. Die zweite Linse ermöglicht dabei einen verlustfreien zweifachen optischen Zoom. Nokia setzt auf Android One. Das System wird angetrieben von einem Qualcomm Snapdragon 835, 6 GB LPPDDR 4X Arbeitsspeicher und 128 GB UFS 2.1-Speicher. Der Preis soll bei 749 Euro liegen. Im Handel ist das Nokia 8 Sirocco ab Mitte April in Deutschland zu haben.

Nokia 7 Plus

Das Nokia 7 Plus bewirbt man wiederum als „Flaggschiff für alle“. Leaks gab es zu diesem Gerät ja vorab schon ausreichend. Auch hier kommt eine Dual-Kamera mit 12 + 13 Megapixeln und Zeiss-Optik zum Einsatz, bei der die zweite Linse für eine optischen Zoom beansprucht wird.

Nokia 7 Plus Specs

Die Frontkamera operiert mit 16 Megapixeln. Im Inneren werkeln der Qualcomm Snapdragon 660, 4 GByte RAM und 64 GByte Speicherplatz. Außerdem setzt der Hersteller auf ein Display mit 6 Zoll Diagonale im Format 18:9 mit FHD+ als Auflösung – also 2.160 x 1.080 Bildpunkten. Das Nokia 7 Plus erscheint in Deutschland ebenfalls Mitte April und wird 399 Euro kosten.

New Nokia 6

Es folgt das Nokia 6 in einer neuen Auflage von 2018. Abermals setzt HMD Global für die Kameras auf Technik von Zeiss und verspricht zudem 60 % mehr Leistung als beim Nokia 6 von 2017. In China ist das Smartphone bereits seit Januar 2018 offiziell, daher sind hier nochmals für euch die technischen Daten.

Spezifikationen Nokia 6 (2018)
  • Maße: 148.8 × 75.8 × 8.15 (mm)
  • Gewicht: 172 g
  • Display: 5,5 Zoll, Auflösung 1080×1920
  • Prozessor: Snapdragon 630 (Octa Core, 4 x 2,2GHz + 4 x 1,9GHz)
  • RAM: 3 GB oder 4GB LPRDDR4 (3+32 GB oder eben 4+64 GB)
  • Interner Speicher: 32/64 GB, per microSD erweiterbar um bis zu 128GB
  • Kamera: 16MP Hauptkamera + 8MP Frontkamera, Bothie-Funktion, OZO Audio-Unterstützung
  • Akku: 3000 mAh, USB Typ-C-Anschluss (unterstützt Fast Charging)
  • Betriebssystem: Android One
  • Preis 279 Euro

In Deutschland erscheint das Nokia 6 (2018) Mitte April zum Preis von 279 Euro in den Farben Schwarz / Kupfer, Weiß / Metall sowie Blau / Gold.

Es folgt das Nokia 1, ein Einstiegs-Smartphone der günstigen Sorte – ebenfalls schon aus Leaks bekannt. Denn dieses Modell mit Android 8.0 (Go Edition) kostet nur 99 Euro. Android Oreo als Go Edition ist speziell für Smartphones mit 1 GByte RAM oder weniger gedacht.

Nokia 1 Specs

Entsprechend gibt es auch einige spezielle Apps für diese Version des Betriebssystems. Außerdem setzt man für das 4,5 Zoll große Nokia 1 auf austauschbare Polycarbonat-Cover, welche man als Xpress-on-Cover betitelt. Ab Mitte April ist das Nokia 1 in den Farben Rot und Blau erhältlich. Unter der Haube findet man einen MediaTek MT6737M Quad Core 1.1GHz, 1 GB RAM und 8GB erweiterbaren Speicher. Die Hauptkamera bietet 5, die Front-Kamera 2 Megapixel.

Schließlich haben wir noch das Nokia 8110 4G. Das Slider-Smartphone soll ab Mai für 89 Euro zu haben sein. Dank 4G LTE sind auch VoLTE-Telefonate möglich. Auch eine überarbeitete Version von Snake soll als vorinstallierte App an Bord sein. Ebenso erwähnenswert: Google Maps und Google Assistant. Auf einem Feature Phone! Die Spezifikationen:

 

Noch einmal die Verfügbarkeit:

Das Nokia 8 Sirocco wird ab Mitte April für €749 (UVP) erhältlich sein.

Das Nokia 7 Plus wird ab Mitte April für €399 Euro (UVP) erhältlich sein.

Das neue Nokia 6 wird Mitte April für €279 Euro (UVP) erhältlich sein

Das Nokia 1 wird Mitte April für €99 Euro (UVP) erhältlich sein

Das neue Nokia 8110 4G wird ab Mai für einen durchschnittlichen Verkaufspreis von €89 (UVP) erhältlich sein.

Mehr technische Daten folgen sicherlich bald. Ist eines der neuen Nokia-Geräte für euch interessant?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

24 Kommentare

  1. Das 7 Plus war ja bereits gut bekannt, nur der Preis war für mich noch die große Frage aber ich glaube ich weiß welches Handy ich mir jetzt als Ablöse für mein Lumia 950 hole. ^^

  2. Ich vermute mal da hat sich der Fehlerteufel eingeschlichen?
    „Neu ist auch das Nokia 8 Sirocco (…). Es ist nur 2 mm dick…“
    Das scheint mir doch recht unwahrscheinlich.

  3. Das System des Nokia 8110 4G wäre noch interessant. Ist es ein Android wie beim 3310 LTE?

    • phrasemongerism says:

      Wobei das beim 3310 LTE auch nur im Kern ein Android-System ist, eigentlich nicht weiter der Rede wert.

      • Auf dem 3310 LTE läuft doch Yun OS, das Android von Alibaba.

        • phrasemongerism says:

          Mag schon sein, ich würde den Krampf, der da läuft, trotzdem nicht als Android bezeichnen, und das sieht Google wohl genauso. Ich würde mir jedenfalls kein Gerät mit so einem Fork antun, aber jeder wie er mag…
          https://de.wikipedia.org/wiki/Yun_OS

          • Laut Google darf z.B. auch nicht FireOS als Android bezeichnet werden, weil es ein Forke ist. Eigentlich dürften auch die ganzen ROMs ohne offizielle Google-Zertifizierung nicht als Android bezeichnet werden.

            Eine Kompatibilität mit den wichtigsten Messengern wird sicherlich auch ein Entwicklungsziel gewesen sein. Der englische Wiki-Eintrag ist deutlich informativer, als der Deutsche.

            In YouTube-Videos wirkt es auch halbwegs brauchbar.

  4. Android One. Quasi wie die frühere Play Edition. Aber endlich mit mehr Smartphones. Ohne Bloat. Mega.

  5. Das neue Nokia 8110 4G ist allemal interessant, man kann damit einen Wifi Hotspot einrichten und dann alle Aufgaben, die man sonst auf einem Smartphone erledig, zB auf einem kleinem Tablet erledigen was für mich bequemer wäre auf meinem 8′ Tablet. Zum telefonieren reicht das Nokia 8110 4G bestimmt alle mal und ist nicht zu gross für die Hosentasche.

  6. Was ist mit WhatsApp? Dann würde das Teil sicherlich Abnehmer finden 🙂

  7. Benjamin Wagener says:

    Das Nokia 6 klingt äußerst interessant. Genau aufs Wesentliche fokussiert ohne unnötigen Schnickschnack und vor allem auch ohne unnötige Bloatware. Dann warten wir mal die Tests dazu ab.

  8. Nokia 7 plus oder bq X2 pro, ich bin mal auf die ersten Tests gespannt. Ich rate mal: bq hat Dual Sim, die vergleichsweise schlechtere Kamera und wird preislich interessanter sein. Nokia wird optisch mehr hermachen, was mir aber nicht wirklich wichtig ist. An den Testergebnissen der bq Kamera wird es sich entscheiden.

  9. Nokia macht da sehr vieles richtig. Die Software samt Updatepolitik war schon bisher top, mit Android One holt man sich dafür gewisserweise das Gütesiegel. Die Tasten an der Vorderseite sind endlich weg An den Kameras hat man offenbar gearbeitet. Hochwertige Gehäuse. Starkes Preis/Leistungs-Verhältnis. Dazu noch ein Klassiker neu aufgelegt, was ich eher als Gag sehe, aber Schlagzeilen bringt. Nokia is back.

  10. Einfach genial von Nokia, absolut Klasse 🙂

    Ich könnte mir sehr gut vorstellen das mein nächstes Gerät ein Nokia sein wird.

    Aber erstmal abwarten wie sich die Preise noch etwas nach unten entwickeln und ich möchte auch mal schauen was sonst noch für Geräte mit Android One rauskommen 😉

    Da mir die Update Politik so ziemlich aller Hersteller auf den Sack geht und ich auch kein Bock auf Bloatware habe wird´s als nächstes mit ziemlicher Sicherheit ein Gerät mit Android One werden.

  11. Ist bekannt ob das 7 Plus oder das Nokia 8 Sirocco eine Benachrichtigung – LED haben?

  12. Das 8110 4G mit 25 Tagen (!!) Standby… wie in den good old days… perfekt zum reinen telefonieren. Das wird mein Mobiltelefon für die Berge.

  13. Ich finde, Nokia hat zu viele kaum unterscheidbare Modelle am Start. Das Nokia 1 (4,5″) kostet 99 Euro. Das Nokia 2 (5″) bekommt man bei Amazon für 109. Das Nokia 3 (5″) für 125. Nokia 5 (5,2″) für 169. Nokia 6 (5,5″) für 200. Nokia 7 (5,2″) für 315. Nokia 8 (5,3″) für 349. Gerade im unteren Preissegment sind mir die Abstufungen zu gering, als dass ich mich für Nokia 1, 2 oder 3 entscheiden könnte, zumal 2 und 3 auch ein gleich großes Display haben.

  14. USB-C ist ja schomal was aber warum verbaut man nicht auch gleich 3.1?

  15. Michael Schneider says:

    Das Nokia ist ja schon der Knaller! Vor allem mit Snake drauf! Ich meine, Snake! Wie oft hab ich das auf Busreisen Bielefeld oder während langer Autofahrten gespielt! Und der Akku hat damals niemals schlapp gemacht! 😀

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.