sipgate one stellt Service zum 31.07.2013 ein

Erinnert ihr euch noch an sipgate one? Startete Anfang 2011 und war eine Art Anrufbeantworter nebst Weiterleitung im Netz, das Konzept beschrieb ich hier. Haben viele unserer Leser genutzt, doch damit ist jetzt Feierabend. Schon einmal kam das Produkt negativ in die Medien, da ein Nummern-Zulieferer pleite machte. Ich habe für die Benutzer alle Informationen aus der öffentlichen Stellungnahme veröffentlicht. Ich für meinen Teil hoffe dann mal, dass wenigstens der kostenlose sipgate-Anrufbeantworter weiterhin bleibt, denn diesen setze ich seit vielen Jahren ein – aber der ist ja auch ein anderes Produkt.

[werbung]

Offizielle Stellungnahme:

Lieber sipgate one Kunde,

leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir das Produkt „sipgate one“
aufgrund von externen Einflüssen nicht länger anbieten können. Wir
werden daher „sipgate one“ zum 31. Juli 2013 einstellen.

Was bedeutet das für Sie?

Wenn Sie kein Guthaben bei „sipgate one“ haben, werden wir Ihren
Account zum 31. Juli 2013 automatisch und vollständig löschen. Bitte
sichern Sie bis zu diesem Tag alle Daten, die Sie noch benötigen –
beispielsweise Rufnummern aus Ihrem Telefonbuch. Für die Rückerstattung
von vorhandenem Guthaben (Testguthaben wird nicht erstattet) oder bei
anderen Anliegen wenden Sie sich bitte an unsere Kundenbetreuung unter
one@support.sipgate.de.

Zum Hintergrund:

Einerseits wurde das Produkt vom Wettbewerb schlicht boykottiert.
Regelmäßig wurden von Mobilfunkanbietern Anrufe und SMS an 01570-
Rufnummern, die wir von der mittlerweile insolventen Telogic bezogen
haben, nur unzuverlässig zugestellt. Beim Aufbau eines virtuellen
Mobilfunknetzes, mit dem wir SIM-Karten für Produkte wie „simquadrat“
und „sipgate team“ bereitstellen, wurden wir von mehreren
Marktteilnehmern aufgrund dieses vermeintlich bösartigen „sipgate one“
Produkts massiv behindert. So war sich beispielsweise die Telekom
Deutschland nicht zu schade, die Zusammenschaltung und Freischaltung
unserer Dienste derartig zu verschleppen, dass letztlich 27 Monate ins
Land gingen, bis die Mobilfunknummern unseres virtuellen
Mobilfunknetzes aus dem T-Mobile-Netz erreichbar waren.

Andererseits hat sich auch die Bundesnetzagentur große Mühe gegeben,
ein solches Produkt zu verhindern. Wir diskutieren seit vielen Jahren
mit der Bundesnetzagentur über die direkte Zuteilung von
Mobilfunknummern an sipgate, um eben nicht auf Dritte im Markt
angewiesen zu sein. Zwar wird sipgate möglicherweise, unabhängig von
SIM-Karten, Mobilfunknummern erhalten können. Eine jahrelange
Verzögerung und eine Aussicht auf eine Rufnummernzuteilung, die erst
nach einer von uns gegen die Bundesnetzagentur angestrengten Klage
möglich schien, ist jedoch nicht die Unterstützung, die wir uns von
einer Wettbewerbsbehörde erhofft haben. Als Folge des jahrelangen
Eiertanzes scheint mittlerweile sogar Google von der Einführung des
Produktes „Google Voice“ in Deutschland Abstand genommen zu haben.

Zudem hat die Bundesnetzagentur mittlerweile die Position bezogen, dass
ein Anbieter eines Produktes im Stile von „sipgate one“ keinen Anspruch
auf die Zahlung von Mobilfunkentgelten haben soll. Diese Entgelte
zahlen sich Telefonanbieter untereinander für die Weiterleitung von
Gesprächen zu bestimmten Rufnummern. Dadurch ergibt sich für Produkte
wie „sipgate one“ die Situation, dass für eingehende Gespräche keine
Mobilfunkentgelte eingenommen werden, aber bei der Weiterleitung zu
einem anderen Anbieter bezahlt werden müssen. Da das Entgeltniveau in
Deutschland auch noch erheblich über dem in anderen westeuropäischen
Ländern liegt, ist es faktisch leider nicht möglich, ein Produkt wie
„sipgate one“ kostenfrei anzubieten.

Wir glauben weiterhin daran, dass ein virtuelles Mobilfunkprodukt im
Stile von „sipgate one“ nützlich sein kann. Dies hat unserer Meinung
nach das große Interesse an diesem Produkt gezeigt. Schade, dass es
unter den gegebenen Umständen keine Chance hat.

Wir möchten uns für Ihr Interesse bedanken und hoffen auf bessere
Zeiten für den Wettbewerb.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

20 Kommentare

  1. Der AG ist doch unabhängig von One auch mit einem normalen Sipgate-Account nutzbar. Ich bin so seinerzeit ja auf sipgate gekommen, hatte anfangs nur den AB und diesem nicht in einem One-Account??

  2. Oh je…. Ich bin gespannt, ob der Anrufbeantworter erhalten bleibt, denn bei meinem Blog nutze ich diese Nummer 🙁

  3. ich nutze für meine zwecke cospace (hier mein blog-eintrag dazu: http://tonymatysik.wordpress.com/2012/11/13/onlineanrufbeantworter/ )
    der funzt glaube genauso gut. man kann sich auch mehrere kostenlose dt. festnetznummern sichern. noch dazu hat man kostenlosen fax-versandt!

  4. Michael Raab says:

    Seit Sipgate eine Ortsrufnummer für das Handy anbietet, sind Rufumleitungen sehr Günstig, bei Flaterate sogar Kostenlos. https://www.simquadrat.de/

  5. Mich erschüttert die Stellungnahme ehrlich gesagt etwas. Gerade was den Abschnitt angeht, in dem auf „Google Voice“ eingegangen wird, was soweit ich verstanden habe ja ähnlich wie sipgate one funktionieren sollte. Wenn solche Dienste von der deutschen Wirtschaft und Politik abgewürgt werden, ist der Technikstandort Deutschland bald tot – im Sterben liegt er schon…

  6. Deutschland, das Land von Monopolen und Kartellen die neue Mitbewerber systematisch behindern und sogar die Aufsichtsbehörden kontrollieren. Fortschritt ist in diesem Land einfach nicht möglich, zu viele Falten in den höchsten Positionen.

  7. Im Bezug auf Google Voice… Google hat das Geld und auch die Ausdauer für sowas, und wenn nicht werden sie sich einen Umweg einfallen lassen… dont be evil.

  8. Schade… bei Sipgate kostet der Fax-empfangen etwas,
    3,90€ im Monat für 5-6 Faxe im Jahr ist mir zu-viel, kennt wer
    eine zuverlässige alternative ?

  9. Ich habe auch eine Art Anrufbeantworter – aber keine Nachricht bekommen. Vllt. ist mein Dienst gar nicht betroffen?

  10. rallimann says:

    Simquadrat ist gut, aber leider im e-plus/Base Netz

  11. Mal wieder ein Armutszeugnis für Deutschland-Technikverschlaf- oder -boykottierland

  12. Und wo ist die Quelle von dem Zitierten, was du rauskopiert hast du Held? …

  13. @hihiho Kam per Mail. Soll ich auf mein Gmail-Konto verlinken – DU HELD? 😀

  14. Bitte um Aufklärung:
    Ist sipgate one und sipgate basic|plus dasselbe?

  15. @Caschy: Dann schreib es doch, dass es per Email kam „DU HELD“. 😀
    Suche die ganze Zeit verrückt nach einer Quelle, um mich dort mal auszukotzen. Ich hatte die Email leider nicht bekommen, obwohl ich dort mehrere Benutzeraccounts habe…

    Nunja, mittlerweile kam es schon auf deren Facebook Pinnwand, diese Meldung.

    @Rico: sipgate one =! basic/plus

  16. @hihiho Dein Wording ist trotzdem kacke, merkste selbst, oder?

  17. @abdul-bhv Faxe senden und empfangen mit eigener Faxnummer geht über epost.de kostenlos.

  18. Weiß einer wo ich die Sipgate app herbekomme die gibts seit 1.4 nicht mehr im store…

    • @TheRave Ich habe keine Ahnung, wo man die App herbekommt. Wenn du VoIP (SIP) nutzen möchtest, kann ich dir die Standardfunktion von Android empfehlen. Klappt wunderbar und unkompliziert. Die Option ist nur ein wenig versteckt. In die Einstellungen der Standard Telefon-App gehen und dort unter Konten ein neues Konto mit den Zugangsdaten von Sipgate anlegen.

  19. Den Standardclient von Android zu nehmen war auch meine erste Idee… Razr I ist der aber nicht drin. Also muss was anderes her….sipdroid oder so. Mal schauen.