simfy: Musik online, kostenlos und legal

Ich liebe ja eigentlich Spotify. Aber wie das so ist: ohne Tricks kann man den Dienst in Deutschland nicht nutzen. Deswegen gestern Abend mal das relativ frische simfy angetestet (hier mein Profil), welches sich anschickt, der neue Player im Markt der legalen Musik-Streamingdienste zu werden. Momentan kann man die Musik nur via Webseite hören, aber eine Desktop-App ist laut simfy in der Mache. Wollen wir mal hoffen, dass diese kostenlos sein wird.

Man wirbt bei simfy mit 6,2 Millionen lizensierter Songs, von denen bereits 36% verfügbar sind. Jeden Tag kommen Tausende Tracks hinzu, die man kostenlos online hören kann. Der Benutzer kann ganz easy Musik online hören und diese in eigene Playlisten einsortieren. Premium-Kunden können ihre Playlisten auf ihren mobilen Geräten synchronisieren und dort hören. Naja, kommt für mich dank Home Office eher weniger infrage 🙂

Ansonsten muss ich sagen: die Qualität ist gut, alles läuft (bisher) fehlerfrei. Bin mal gespannt wie der Spaß aussieht, wenn nach einer Woche das kostenfreie „Test-Premium-Paket“ verfällt. Man weiss ja nicht, wie es dann mit Bandbreiten für Kostenlos-User aussieht…

Auch eine meiner favorisierten Bands ist bei simfy mit am Start und dudelt hier gerade, während ich diesen Beitrag schreibe:

Wer eher der Chart-Honk ist, der wird auch fündig: auf der Startseite findet ihr immer die aktuellen US-, Deutschland- uns simfy-Charts.

Ich bin gespannt, wie sich der Dienst aus deutschen Landen entwickelt und bleibe für euch am Ball. Falls ihr simfy schon ausprobiert habt – wie ist eure Meinung dazu?

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

43 Kommentare

  1. Hatte auch große Erwartungen an Simfy weil Spotify nervt wirklich mit der ganzen Proxy Geschichte..
    Habe bis jetzt nur die free Simfy Website Version genutzt und fand es okay. Aber bis jetzt noch nicht mit Spotify zu vergleichen meiner Meinung nach.. dazu müsste eine wie gesagt freie Desktop App kommen sowie eine größere Verfügbarkeit von Songs.

  2. Wie sieht denn der Vergleich zu last.fm aus? Dort kann man keine speziellen Lieder direkt anspringen, geht das mit simfy?

  3. „Bin mal gespannt wie der Spaß aussieht, wenn nach einer Woche das kostenfreie “Test-Premium-Paket” verfällt.“
    Ich bin nicht dort angemeldet, trotzdem laufen die Songs in guter Qualität und ohne Wartezeit (Play angeklickt und der Track läuft durch).

  4. Jap, genau das macht ja die Streaming Dienste so interessant 🙂 Das blöde ist nur in Deutschland gab es das bis jetzt (Simfy) noch nicht..

  5. Ich werde es mal testen, aber unter der Befürchtung:
    Das wenn die GEMA denen drauf kommt, dann machen diesen Service für lau auch wieder weg, weil das ist in Deutschland einfach unbezahlbar teuer 😉

  6. Fragenkatalog says:

    schonmal was von http://www.deezer.com/de/ gehört? 😉

  7. @Fragenkatalog: Schmeiss mal Deezer in die Blogsuche. Laaaaaaaange her 😉

  8. Fragenkatalog says:

    @caschy stimmt. wenn ich mich so erinner hab ich solche services noch mit vista genutzt ^^
    heute läuft sowas mit FStream+54house.fm+iPhone+LogitechDock und schallt in den wänden 😛

  9. RicoPuerto says:

    Vom Preisunterschied her muss simfy ja einiges mehr als last.fm zu bieten haben (10 vs. 3 Schleifen/Monat). Muss wohl an der Offline-Fähigkeit liegen.

  10. AlvaroGeiger says:

    Es ist ein Anfang und dafür recht ordentlich gemacht. Warten wir ab was daraus wird und wie lange sich simfy halten kann.

  11. Finde den Service richtig interessant. Habe ihn heute Morgen auch direkt mal angeschaut. Besonders die Offline Fähigkeit hat es mir in Kombination mit dem iPhone angetan.

  12. PutPat ist auch ein schöner Dienst, allerdings kann man dort nicht wirklich einzelne Lieder auswählen :/

  13. Seit wann / wieso wird hier zensiert? Mein Kommentar ist weg…

  14. Seit wann / wieso wird hier zensiert? Mein Kommentar ist weg…

  15. Schon scheisse wenn man nicht lesen kann, oder? Schau mal in die blaue Box über dem Kommentarfeld…

  16. Wie gut, dass es noch das normale Radio gibt. Immer aktuelle Songs, Nachrichten incl., keine zeitaufwendige Sortiererei der Titel, wo hab ich was gespeichert, … simpel und cool: das gute, alte Radio.

  17. Gestern Abend habe ich es mir erst angeguckt und bin recht angetan von der Geschichte bi gepannt was mir nach der testphase noch bleibt

  18. mal für doofe: wieso sollte ich ein streaming dienst nutzen wenn ich die dateien auch auf der festplatte habe?

  19. Interessanter Dienst.

    Aber wahrscheinlich wird das irgendwann was kosten…

  20. @emexy
    Sicher…nichts im Leben ist umsonst 😉

    30 Tage 9,99 EUR Premium

    Habe mich für die 7 Tage Test-Premium auch mal angemeldet.

    Negativ:

    50% der Künstler die ich gern höre (querbeet durch alle Genres!) nicht (oder noch nicht?) anhörbar…hmmm.

    Beispiel: Joss Stone, Pet Shop Boys, Janine Jansen, Kathleen Edwards etc.

    In welcher Qualität ist mir nicht ersichtlich…soll mp3 320kb zum grössten Teil sein, teilweise auch flac.

    Mit Playlisten bin ich noch am ausprobieren.

    Wenn mein Milestone hoffentlich am WE kommt, dann wird sicherlich auch die Android-App getestet.

    Als Fazit:

    Mir wäre endlich ein Zugang zu spotify tausendmal lieber, insbesondere nach dem neuesten Update!

    PS: Mein erster Kommentar 😉
    Danke Cashy für Deinen grandiosen Blog, mit immer wieder tollen Softwarevorstellungen und Tips.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.