Anzeige

Signal: Neue Funktion „Gruppen-Links“ vorgestellt

Erst vor wenigen Tagen wurden neue Features für den Signal Messenger vorgestellt, die sich vor allem Gruppen-Chats gewidmet haben. Nun steht schon die nächste Neuerung für Gruppen ins Haus, nämlich die Möglichkeit, Gruppen-Links zu erstellen.

Das Feature soll bereits in der aktuellen Version des Messengers enthalten sein. Mit der neuen Funktion sollen Nutzer problemlos Links zu existierenden Gruppen erstellen können, die sie dann mit anderen Nutzern teilen dürfen, damit diese darüber der Gruppe beitreten.

Das geht freilich nicht sofort für jede Gruppe. Gruppen-Administratoren dürfen diese Funktion manuell in den Gruppeneinstellungen aktivieren. Der Link lässt sich optional auch in einen QR-Code umwandeln. Das kann gerade für themenbezogene öffentliche Gruppen sehr nützlich sein. Die jeweiligen Links sollen sich im Nachhinein jederzeit wieder deaktivieren lassen. Außerdem kann eingestellt werden, dass Beitrittsanfragen über den Link zuerst an den Admin zur Freischaltung gesendet werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Signal, mit der Registrierung einer Telefonnummer, um zu starten. Sehr anonym.

    • was könnte einem wohl ein anonymer Messenger bringen? Würde man da mit Leuten sprechen die man nicht kennt? Oder bei denen man bloß nicht weiß, ob man sie kennt?

      Das wäre doch ein dummes Konzept.

      Du meinst sicher verschlüsselt, also privat. Das hat aber nichts mit Anonymität zu tun.

  2. Signal ist laut wikipedia Vergleichstabelle der sicherste Messenger und open-source.
    Nicht umsonst empfiehlt Snowden Signal.
    Nutze es seit einem Monat und es ist echt gut (inkl. SMS integration).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.