„Shenmue 4“: Spiel ist möglich, konkrete Pläne fehlen jedoch

„Shenmue 3“ hatte ich hier im Blog damals getestet: Ein eigenwilliges Spiel, das sich sehr selektiv an die Fans der ersten beiden Teile richtet. Der Kopf hinter der Spielereihe, Yu Suzuki, deutete damals an, dass es auch weitere Games aus dem Franchise geben könnte. Wie Suzuki mittlerweile gegenüber japanischen Medien eröffnet hat, sei aktuell aber weder ein „Shenmue 4“ in der Entwicklung, noch gebe es konkretere Pläne.

Sollte es aber zu einem weiteren Spiel kommen, dann würde er mehr Wert auf die Zugänglichkeit für Neueinsteiger legen, so der Entwickler. Laut ihm habe es seine Gründe gehabt, dass „Shenmue 3“ via Kickstarter finanziert worden sei. Es sollte ein Spiel für langjährige Fans der Serie sein. Folgerichtig, habe es sich aber nicht für Neueinsteiger geeignet. Sollte er ein „Shenmue 4“ stemmen, dann müsse er aber darauf achten, auch Gamer abzuholen, die bisher nicht mit der Marke in Berührung gekommen seien.

Die Verkaufszahlen von „Shenmue 3“ waren eher überschaubar. Der Vertrieb war im Übrigen Deep Silver, die zur Embracer Group gehören. Letztere haben ja gerade Marken wie „Tomb Raider“ und „Deus Ex“ sowie die entsprechenden Studios von Square Enix übernommen. Laut dem Embracer-CEO Lars Wingefors habe sich „Shemmue 3“ solide geschlagen, sei aber in der Tat ein Nischenprodukt. Es falle ihm schwer, sich vorzustellen, dass die Marke eine breite Masse erreichen könne.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Ich liebe shenmue. Warum kann nicht einfach Jeff Bezos oder Elon Musk Fan von Shenmue sein? Dann hätte sich das Problem der Finanzierung erledigt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.