SecureGmail: Gmail verschlüsseln

Möglichkeiten zum Verschlüsseln von E-Mails gibt es natürlich einige, relativ bekannt dürften da PGP, OpenPGP und GnuPG sein. Wie man OpenPGP im Browser für GMX, Yahoo, Gmail und Outlook.com nutzt, beschrieb ich ja bereits. Etwas anders und speziell für Gmail arbeitet SecureMail. Das Prinzip der Verschlüsselung läuft dabei im Browser ab, hierbei werden leider ausschließlich Gmail und Chrome unterstützt, andere bleiben außen vor.

Gmail_verschlüssseln

Das Open Source-System nistet sich in Gmail ein und gibt euch die Möglichkeit, Mails zu verschlüsseln. Euer Gegenüber muss das korrekte Passwort kennen, damit die Mail gelesen werden kann. Hierbei ist natürlich zu beachten: die Mail ist nur so gut abgesichert, wie euer Passwort komplex ist.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

20 Kommentare

  1. Alternativ kann auch Mailvelope genutzt werden.

  2. @Gerrit: wie auch oben erwähnt 😉

  3. dann doch lieber WebPG oder Mailvelope … oben erwähnt, wo?
    Da wird OpenPGP erwähnt, aber nicht das es dafür auch Plugins gibt, ohne das man extra GPG installieren muss 😉

  4. Im Browser mag das ja ganz nett sein. Wäre schön, wenn es so was auch als App für Tablets und Smartphones gäbe.

  5. ^ ok man muss es doch installiert haben.

  6. @Geriit, Benhard gab hier nen Artikel dazu vor vor ein zwei Tagen.
    -> http://stadt-bremerhaven.de/openpgp-fuer-gmail-yahoo-gmx-und-outlook-com/
    oben im Artikel verlinkt.

  7. gefällt mir nicht. das tolle ist an OpenPGP, dass das gegenüber das Passwort zum entschlüsseln nicht wissen muss, bzw. immer weiß und der Sender das Passwort zum verschlüsseln aus einer Datenbank laden kann. 🙂

  8. Mal eine frage, was spricht dagegen, dass der schlussel auch abgefangen wird. Wie wird dieser faktor sicher gestellt.

  9. k9 mail + apg
    feddich 🙂

  10. Synchrone Verschlüsselung ist längst nicht mehr state of the Art und deutlich leichter knackbar. Wer Sicherheit will, nutzt GPG.

  11. na ja das mit dem Passwort finde ich jetzt nicht so toll. Immerhin werden die meisten Accounts geknackt weil passwort ausgespäht.

  12. @Moritz
    1. Du meinst symmetrische Verschlüsselung
    2. Schwachsinn. Aber für Mails ist asymmetrische Verschlüsselung komfortabler.

    Übrigens werden Verschlüsseler von der NSA ganz besonders inspiziert.

  13. Läuft das nicht gegen die Idee, dass möglichst viele Menschen ihre eMails verschlüsseln sollen. Wenn es jetzt unterschiedlichen Möglichkeiten gibt, dann ist in meinen Augen diese Idee gescheitert. Warum einigt man sich nicht auf einen Standard wie PGP und schafft dadurch einen breiten Durchbruch. Meines Erachtens ist es sinnvoll Lösungen wie die PGP Integration in Thunderbird breit zu kommunizieren.

  14. naja, hätte das jemand mal wirklich getestet, wäre aufgefallen dass es zwar die Nachricht verschlüsselt, jedoch wenn ich auf Antworten drücke, bietet er keine Verschlüsselung mehr an. Wenn ich die Nachricht entschlüssele, steht da übrigens auch hässlicher HTML Krams um meinen ‚Hello World‘

  15. Meines Wissens haben die Verschlüsselungen doch auch alle eine Hintertür für die großen Geheimdienste.
    In den USA gab es eine unknackbare PGP Version und wer diese benutzt hat und erwischt worden ist, ist gleich als Staatsfeind #1 abgestempelt worden, egal was der Inhalt wirklcih war.

  16. Gibt es eine Möglichkeit bei Sparrow am Mac die Mails zu verschlüsseln?

  17. Odda oifach Dialeggt do hanne noa schreiwa. Des kann dann koi Maschin entschlüssla, des glabsch awa! 😛