Samsung Push Service spült Werbung ins Notification-Center

ImageJoiner-2015-08-22 at 1.31.16 nachm.Wir alle sind uns denke ich einig, dass Benachrichtigungen von Apps gebündelt in einem entsprechenden Notification-Center eine der besten Erfindungen in einem Smartphone sind. App-Entwickler haben über die Zeit jedoch auch Wege gefunden, das Notification-Center mit absolut belanglosen Benachrichtigungen zu fluten.

HTC ist hier als jüngstes Beispiel zu nennen, da einige Nutzer vor nicht allzu langer Zeit über über den HTC Blinkfeed Werbung für den Kinofilm „Fantastic Four“ und weiteres auf ihr Smartphone erhalten haben. Kaum sind HTC-Nutzer aus dem Staunen wieder herausgekommen, übernimmt Samsung das Ruder.

Samsung nutzt nämlich neuerdings offenbar den hauseigenen Push-Dienst, um in eigener Sache Promotion zu betreiben. So melden immer mehr Nutzer, darunter auch ein Redakteur von Android Police, dass Samsung Werbung für das neue Samsung Galaxy S6 edge+ in das Notification Center spült. Diese wird über die Peel Remote App verteilt, die auf Samsung Galaxy Smartphones und -Tablets vorinstalliert ist.

ImageJoiner-2015-08-22 at 1.31.16 nachm.

Dabei gehört die Samsung Peel Remote App gar nicht mal zu Samsung, sondern ist lediglich ein Partner von Microsoft, der seine App eben als „Out-of-the-Box Experience“ mit auf die Samsung-Geräte werfen darf. Diese ist dadurch auch an den Samsung Push Service gebunden. Die eigentliche Funktion der App besteht darin, einen Fernseher via des integrierten Infrarot-Sensors in Samsung-Geräten zu steuern. Neuerdings scheint die App eben auch für Werbeeinblendungen gut zu sein.

Während der Android Police-Redakteur keine Samsung Galaxy S6 edge+ Werbung erhielt (erschien wohl bei einem deutschen Tipp-Geber), bekam er dafür andere Werbung für eine Fernsehsendung eingeblendet, die von Land Rover gesponsert wurde. Ein Öffnen der Werbung führt daraufhin in die Peel Remote App und dort direkt zur TV-Sendung, um eine Benachrichtigung einzuschalten, sobald die Sendung anfängt.

ImageJoiner-2015-08-22 at 1.31.01 nachm.

Da die App im Rahmen der Partnerschaft mit Samsung nicht zu deinstallieren ist, bleibt also nur das Blocken der Benachrichtigung in den Android-Einstellungen. Irgendwelche Leser unter Euch, die kürzlich eine dieser Benachrichtigungen erhalten haben? Lasst mal hören.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

17 Kommentare

  1. Wo ist die Überschrift bitte reißerisch?

  2. Hab zwar ein Samsung Device, aber mit dem „Google Rom“, daher keinerlei der Samsung Apps drauf. Was interessant wäre, was steht in den AGBs dazu.

  3. Jeder Hersteller, der Werbung zulässt, schießt sich für mich selbst ins Aus!

  4. @Nico
    vielleicht deshalb, weil Apple sowas auch nicht macht und noch nie gemacht hat?!

    Zum Thema: finds auch nen Unding, aber irgendwie muss Samsung ja zu Geld kommen. De nächsten Marketing-Gag haben se ja schon gestartet mit ihrer S6-Testaktion für iPhone-Nutzer

  5. @Nico: Was für ein Quark. Aber Hauptsache mal wieder Apple-Geheule ohne Sinn und Verstand unter einen Artikel geschmiert in dem es gar nicht um Apple geht. Manchmal frage ich mich ob das hier noch echt ist oder Samsung nur fleißig Jubelperser engagiert. Wäre ja nicht das erste Mal.

  6. @ „Nico“;
    Der wieviele Name ist das eigentlich, „Nico“?
    Nur weil es eine Apple Watch App auf dem iPhone gibt, ist das sicher nicht als Werbung im oben genannten Sinne zu verstehen. Genau wie der Google Kalender oder welche App auch immer. Zumindest nicht so, wie es in diesem Artikel steht. Würde die Apple Watch App einem Werbung schicken, wäre es dasselbe. Dem ist aber nicht so. Aber du verstehst es sowieso nicht mehr.

  7. @Hans: Dann nimm die aggressive Positionierung von Apple Music genau der selbe Mist. Ihr Apple-Fans misst da mit zweierlei Mass.
    Ein Kalender ist notwendig in einem Smartphone, eine Streaming-App oder Einrichtungs-App für Smartwatches nicht und sollte somit deinstallierbar sein. Apples Bloatware bekommt man ja nicht runter.

  8. Ja, die S6 edge+ Werbung hab ich auch letztens bekommen (auf ein S6 edge). Hab auch erstmal dumm geschaut & mir so gedacht: „Häää, war das nicht bei HTC anstatt bei Samsung mit der Werbung?“

  9. Um mal wieder auf die eigentliche News zurückzukommen: Alternativ könnte man auch die komplette App in den Android-Einstellungen deaktivieren (wenn man sie nicht nutzt), dann sollten diese Push-Benachrichtigungen auch nicht mehr erscheinen.
    Nur leider weiß das der unbedarfte User nicht unbedingt und wird dann durch diese Werbenachrichten belästigt.

  10. @Totorino
    So ein Quatsch. Man muss sich bei Apple Music über die Music App anmelden. Macht man das nicht, kann man es nicht nutzen und wird auch nicht damit genervt. Es bleibt Deaktiviert. Hier geht es um Werbung von einer Thailand Reise oder einem Mixer, die dann im Notofication Center angezeigt wird. Das ist etwas völlig anderes. Aber egal.

  11. Ist das eigentlich immer noch der selbe Troll, der ständig seinen Namen ändert? Nico, Lentille, Jo, etc.^^

  12. Mit meinem kleinen Moto X 2 hab ich ja mit sowas keine Probleme 😀

  13. Gott segne Windows Mobile 6.5 😀
    Apropos, Ihr Geeks: Welches ist der „beste“ (leistungsfähigste) PDA, auf dem noch WinMo lief? Das HTC HD2 oder kam danach noch was Neueres?

  14. Trolle beleben das Geschäft ^^

    Zum Thema:
    Samsung hat irgenwann mal bei mir Werbung gemacht aber die Push kann man ja eh deaktivieren wenn man komplett auf die Google Apps zurückgreifen will und Samsung Apps ignorieren will

  15. Also doch! Ich hatte Werbung im Nachrichtendings des Telefons meiner Schwester gesehen und ihr geraten, mal zu schauen, ob sie sich irgend ein Schadprogramm eingefangen hat… in dem Fall ist es wohl das System selbst. Mann, sind die bescheuert.

  16. Ja mit S5 habe ich die Werbung auch gestern erhalten.