Samsung stellt Produktion des Galaxy Alpha ein, konzentriert sich auf günstigeres Galaxy A5

Das Samsung Galaxy Alpha ist rein optisch zweifelsohne eines der schönsten Smartphones von Samsung. Der Metallrahmen verleiht dem Gerät mit Flaggschiff-Preis ein edles Erscheinungsbild, im Inneren des Smartphones sieht es aber nicht mehr ganz so rosig aus. Mit dem Galaxy A5 greift Samsung das Design des Galaxy Alpha auf, verpackt das Mittelklasse-Smartphone aber auch in einem Gesamtpaket, das mehr einer Mittelklasse entspricht. Hierbei handelt es sich um ein 5 Zoll-Gerät, das preislich bei rund 360 Dollar liegt, vorgestellt wurde es Ende Oktober.

Galaxy_A5

Die Produktion des Galaxy Alpha wird nach einem Bericht von ET News nun eingestellt, sobald die vorhandenen Materialien aufgebraucht sind, was Anfang Februar 2015 eintreten sollte. Da sich das Galaxy Alpha anscheinend nicht wie gehofft verkauft hat, versucht man es mit dem Galaxy A5 nun eine Nummer günstiger. Meiner Meinung nach gar keine schlechte Idee, das Galaxy Alpha hat bei vielen Menschen einen guten Eindruck hinterlassen, war aber preislich schlichtweg zu nah an den großen Flaggschiff-Modellen, auch aus den eigenen Reihen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

20 Kommentare

  1. Was ist denn „im Inneren nicht so rosig“?

    Gut, der Akku ist etwas mau, aber sonst ist da aktuelle Technik verbaut. Ganz im Gegensatz zu Samsungs bisherigen „kleinen“ Modellen.

  2. Und wieder eine schlechte Nachricht von Samsung… da gehts echt bergab

  3. Na das ging ja schnell. Die Lebenszyklen der Samsungmodelle werden immer Kürzer, so das dennen bald die Bezeichnungen ausgehen sollten. 🙂

    Nur die Galaxy-Reihe wollten sie ja immer weiter führen, so dass wir uns in zwei Jahren auf das Galaxy S29 freuen dürften.

    … Jedenfalls ist das wieder eine Bestätigung für meine Entscheidung, dass das S4 mein letztes Samsung ist. Die Geräte verkommen immer mehr zu „Einweg-Geräten“, denn fast 1 Monat nach der Vorstellungen rollt schon der Nachfolger an und der Support wird auf ein Minimum bis Null runtergefahren. Hatten wir ja schon einmal – Nokia fing vor ein Paar Jahren genauso an. Wo dies hingeführt hat, sieht man heute. Obwohl ich Apple nicht mag, machen die es zumindest in sachen Modellpflege vieles besser.

  4. Viele Modelle und kurze Lebenszyklen. War damals für HTC auch schlecht.
    Da lobe ich mir doch mal Apple 🙂

    (/me = Nexus Nutzer)

  5. Tja, ich wäre ja ein potentieller Käufer. Da man bei Samsung aber stets mit Phantasie-Preisen einsteigt, bleibt es halt liegen. Warum kostet ein S5 mit besserer/teurerer Technik übertrieben gesagt die Hälfte vom Alpha? Der Metallrahmen kann und darf es nicht sein… Für 300,- würde ich es mitnehmen, aber nicht für atm 450 und davor teils über 500…

  6. Und dann soll noch einer Sagen Metallgehäuse wären das Verkaufsargument. Wie man am Alpha sehen kann will wohl anscheinend fast niemand eine Blechbüchse außer die Äpfel.

  7. @Jogi

    Sowohl für mich als auch meine Frau wäre es technisch, optisch und haptisch durchaus ein interessantes Gerät gewesen. Allein die Marke (mit der damit verbundenen Software) gab den Ausschlag, das Gerät nicht zu kaufen.
    Das Weibchen liebäugelt nun mit einem Sony Xperia Z3 compact – ich selbst bin noch unschlüssig.
    Technisch weitgehend identisch, aber mit deutlich besserem Akku und zukunftsträchtiger Update-Politik des Herstellers. Leider auch etwas dicker und schwerer.

  8. Wo ist das A5 denn (wie im Artikel angegeben) für 360 Dollar zu finden?

  9. Ich versteh den ganzen Trubel um Alu eh nicht, finde das für ein Telefon ziemlich ungeeigneten Werkstoff. Man sieht sofort jeden Kratzer, Dellen etc. Und es ist sauglatt. Ich kenne iP6 – Nutzer, die sagen, ohne eine Schutzhülle könnten sie das Gerät gar nicht richtig halten, ohne dass es aus der Hand rutscht. Da lob ich mir die strukturierte Oberfläche vom S5 oder den Note Modellen, das ist ein Gerät welches man auch OHNE Hülle ordentlich anlangen kann.
    Und warum kauf ich mir ansonsten ein Gerät mit einer besonderen Optik, wenn ich mir dann sowieso wieder ne hässliche Hülle rum mach? Dann kann es mir auch egal sein, ob Alu oder Kunststoff oder sonstwas.
    Aber die Strategie von Samsung versteh ich trotzdem nicht. Hab viel von Samsung, aber so ein bisschen gehen mir die schon auf den Geist mit den ständigen Modellwechseln und der Modellflut…
    Wenn ich nicht immer ein gutes AMOLED wollen würde könnte ich wohl auch ne Alternative nehmen, aber das ist ein anderes Thema 😉

  10. @CU: hast du das Alpha mal gesehen und in der Hand gehabt? Es geht nicht primär ums Metall, es hat ja kein Unibody. Hinten ist gummiertes Plastik, haptisch sehr gut, da rutscht nix aus der Hand. Es geht beim Alpha primär um die ganze Haptik & Leichtigkeit. So hätte bereits das S3 nach dem S2 aussehen sollen… Amoled hat es auch, Displayausflösung ist ok, könnte minimal höher sein.

  11. Achso, und das mit Hüllen… Ich habe damals 2010 ein HTC Legend gekauft, war gut ein Jahr in Nutzung, danach als Testgerät bis heute. Metallunibody. Ohne Bumper oder so’n Käse. Das Ding hat nicht eine Macke im Gehäuse. Es geht also auch in der Fertigung ohne dass das gleich kaputt geht.

  12. @mike3k
    Ich hatte das Alpha bislang nicht in der Hand, aber das mit der Rückseite hört sich super an. Dann hätte es wirklich für mich auch was werden können, ich hab diesmal bei den Weihnachtsangeboten fürs S5 nicht nein sagen können. Da wäre das Alpha in der Tat teurer gewesen. Zuvor hatte ich ein S2.
    Kommt auch natürlich darauf an wie man ein Gerät behandelt. Was machst du denn mit dem Legend als Testgerät genau? Alltagseinsatz?

  13. @CU
    Wenn ich 500-600 Euro für ein Smartphone ausgebe, dann erwarte ich auch eine hochwertige Haptik bei dem gerät und da kann Samsung bisher absolut nicht glänzen. Es gibt selbst 100 Euro Androiden die sich deutlich besser anfühlen als das was Samsung für etliche hundert Euro verkauft. Und das ist einfach sehr schwach und wird zu Recht häufig kritisiert.

  14. @CU: ja, schau es dir mal an. Das Legend dient(e) vor allem eben für App & mobile Website-Tests (wegen der Bildschirmauflösung, gibt/gab je einige Einsteiger-Geräte mit dieser Diagonale o.ä. & Auflösungskombination). Es ist halt leider mittlerweile saulahm und hat keinen Speicher, aber für Tests reicht es. Dazu hat es auch recht zügig nach Auslaufen der Hauptnutzung CM bekommen, ging mit inoffiziellen Ports bis 4.2.

    @elknipso: genauso sieht es aus…Gut 100 Euro is’n bissel übertrieben aber für die fette Kohle, die die immer verlangt haben, gehts nicht. Teuerer Tiefpunkt mE bisher das GNex (i9250), bei dem selbst die Displays mies waren – hatte einige in den Fingern, alle hatten irgendwas anderes.

  15. Und damit wohl auch gleich wieder Ende mit Support und Updates.

  16. @elknipso
    Da hast Du sicherlich Recht.
    Ich denke sowieso, dass sich die Preise für die Droiden irgendwann in Höhe der Preise für die Windows Phones einpendeln werden. Denn da ist der Preis einigermaßen gerechtfertigt. Über die Äpfel brauchen wir da gar nicht reden, die scheiden völlig aus.
    Mir wäre ein aktuelles Top-Smartphone auch nicht mehr als 300€ Wert, und genau das hab ich aktuell für das S5 gezahlt, sogar eher noch weniger durch einen Gutschein.
    Bei den Angeboten für top ausgestattete Geräte wie von OPO oder Wiko, Huawei oder Xiaomi können die bisherigen ‚Premium‘-Anbieter die Preise eh nicht mehr lange halten. Nicht umsonst wird es jetzt die Rabatte gegeben haben, sonst bleiben sie auf den Teilen sitzen.
    Aber ehrlich gesagt: Ich find das S5 von der Haptik super, mir gefällt das Feeling der Rückseite. Allerdings finde ich die glänzende Umrandung vom Design her nicht so gelungen. Da sieht das Alpha deutlich besser aus.
    Was ich generell nicht mag: Kantige Ecken. Das Gerät soll sich in der Hand gut anfühlen. Das hat sogar Apple jetzt hinbekommen (!), man kanns fast nicht glauben. Und die neuen Sonys sind auch besser geworden. Aber die Phones von den Chinesen sind oftmals noch zu kantig für meinen Geschmack. Aber jedem das seine.

  17. @CU: Das Legend bekam CM, erst cm7, dann einen cm10 port, am Ende 4.2.x. Geht dabei um Apps & mobile Websites auf der kleinen Diagnonalen/Auflösung zu testen. Gerade Einsteiger-Geräte hatten ja lange diese Auflösung/Diagonale noch. Mittlerweile pendeln sich diese bei 4″ und 800×480 rum ein.

  18. @mike3k
    Selbst 100 Euro sind nicht mal übertrieben. Ich dachte dabei z.B. an das Huawei Ideos X3. Dieses gab es damals bereits für unter 100 Euro und die Haptik des Gerätes war deutlich besser als die der damaligen Flagschiffe von Samsung.

  19. Das war doch dieses Tchibo Teil damals für 99 Eur, gelle? War o.k., aber jetzt nicht wirklich besser als ein technisch vergleichbares Galaxy Ace. Ist aber nun auch schon Jahre her. Hatte letztens ein low budget huawai 8″ tablet in der Hand, war vom Gehäuse mit Metall usw auch ganz gut. Keine Schnörkel, schön plain.

  20. Eigentlich ist das Samsung Galaxy Alpha total gut und vom Design her schön. Aber Leute stürzen sich immer auf das, was andere haben: iphone 4/5/6, Samsung Galaxy S3, S4, S5, htc one M7, M8, Sony Xperia. Da achten manchen gar nicht darauf. Und bei dem Galaxy A5 wird man die Akku Batterie nicht raus nehmen können.
    Ich hoffe nur, dass die Leute, die das Galaxy Alpha haben sich nicht zu sehr ärgern müssen, weil Amdroid 5.0 als Update für das Galaxy Alpha angekündigt wurde. Ich hoffe mal es bleibt so.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.