Samsung: Offizielle Bilder zeigen das Galaxy Tab S6 Lite von allen Seiten

Ein erstes Bild gab es zum abgespeckten Tab Galaxy S6, dem Galaxy Tab S6 Lite, ja schon zu sehen. Nun hat WinFuture einen ganzen Schwung weiterer offizieller Fotos und Informationen zum Gerät parat, die jenes in den beiden Farbvarianten Schwarz und Blau-Grau von nahezu allen Seiten zeigen.

Wie bereits vermutet, wird das Tab S6 Lite einen druckempfindlichen S Pen Stylus mitbringen und optional auch als LTE-Variante angeboten. Preislich soll sich das Gerät dabei zwischen 350 und 400 Euro ansiedeln, offizielle Informationen, genauso wie ein Veröffentlichungstermin, fehlen aktuell aber noch. Als Betriebssystem wird dem Gerät bereits Android 10 mitgegeben, der Akku soll außerdem 7.040 mAh fassen und per USB-Typ-C geladen werden können. Mit 467 Gramm wird das Tablet nicht unbedingt zu den leichtesten gehören, ist dafür aber auch nur 7 mm dünn.

Das 10,4 Zoll große LC-Display löst mit 2.000 × 1.200 Pixeln auf, die Ränder fallen recht schmal aus und sind in den Ecken abgerundet. Als SoC arbeitet, wie bereits vermutet, ein Exynos 9611 Acht-Kerner von Samsung, der mit vier Kernen mit jeweils maximal 1,7 GHz und vier Kernen mit jeweils bis zu 2,3 GHz ausgestattet ist. Standardmäßig unterstützt das Galaxy Tab S6 Lite NFC und Bluetooth, die optionale LTE-Version bietet außerdem auch noch GPS-Unterstützung. Die Hauptkamera hinten löst mit 8, die Frontkamera mit 5 Megapixeln auf, einen LED-Blitz gibt es leider nicht. Auch beim Speicher gibt es keine neuen Informationen, das Gerät arbeitet mit 4 GB RAM und wird sowohl in einer 64 GB- und in einer 126 GB-Variante auf den Markt kommen. Per microSD-Karte darf optional der Speicherplatz erweitert werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Benjamin Mamerow

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Samsung sollte weniger Hardware, dafür mehr Software support liefern

    • Ich habe ein Tab S4 und hätte lieber mehr Hardware (Snapdragon 835 ist da echt lahm) und weniger Samsung-Software (nicht deaktiverbarer Kalender, Samsung Pass, Game Launcher und was weiss ich nicht alles). Leider gibts bei Android im Tablet-Bereich keine echten Alternativen.

      Aber es stimmt schon, Updates dürften gerne öfter und früher kommen im Tablet-Bereich. Das S4 bekommt nur alle 3-4 Monate ein Update. Android 10 kommt wohl erst kurz vor dem offiziellen Android 11 Release.

      • Der Game Launcher ist deaktivierbar. Generell geb ich dir aber recht, wenn man die Apps nicht nutzt, nervt das und die Lösungen bzw. Workarounds sind immer mit zuviel Aufwand verbunden (Note 10, Tab S5E, Galaxy Watch und S8 hier am Start).

        Ontopic: Das S6 Lite kommt für mich nur in Frage, wenn man die Katastrophe des S6-Tastaturcover löst. Klebefläche statt Magnet, wer auch immer auf die Idee kam, sollte sofort eine geklebt kriegen ;).

  2. Hab ein Tab S5e etwas mehr Software Support wäre wünschenswert und nich 10 rausbringen wenns nen Monat schon 11 gibt.

  3. Wenn es nicht von Anfang an für 250€ im Angebot zu haben ist macht das keinen Sinn, das in jedem Punkt teils deutlich bessere S5e gibt es andauernd für 300-350. Direkt zum Start letztes Jahr für 333€ inkl. gutem Kopfhörer direkt bei Samsung bekommen.

  4. Helmut Wiesner says:

    Chronisch späte Updates, meist nur eine Neue Android Version. Chronisch zu kleines Ram. In Asien ist im mittleren, teils auch schon unteren Preissegment nichts mehr unter 6Gb RAM zu verkaufen. Samsung bringt bei uns ein „neues“ Tab mit schlappen 4Gb. Ich habe ein Samsung Tab 10, und bereue es damals für etwa den gleichen Preis kein Huawei oder Xiaomi gekauft zu haben. Beide hatten zu dem Zeitpunkt schon 3 oder sogar 4Gb.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.