Samsung: Neue Funktionen für die Galaxy Watch4 werden verteilt

Samsungs Unpacked-Event brachte nicht allzu viel hervor. Das Galaxy ZFlip3 lässt sich nun in zahlreichen Farbkombinationen personalisieren. Neue Optionen zur Personalisierung bietet man auch für die Galaxy Watch4. Für jene hat man im Rahmen des Events ebenfalls neue Funktionen vorgestellt, die mit dem aktuellen Software-Update ab heute auch gleich an die Nutzer verteilt.

Da wären zum einen vier neue Ziffernblätter zu nennen. Jenes lässt sich mit eigenen Daten anpassen. So bleiben beispielsweise die Gesundheits- und Aktivitätsdaten direkt im Blickfeld. Wahlweise lässt sich auch eine Wettervorhersage integrieren oder aber – ganz ohne Zusatzinformationen – ein Live Wallpaper.

Bis zu vier Komplikationen lassen sich nun mit dem Animals-Ziffernblatt anzeigen. Hier hat man ebenfalls ein breites Spektrum an Daten zum „Füttern“ der Anzeige parat. Von der Akkulaufzeit über Erinnerungen bis hin zu Nachrichten und der Schrittzahl kann man das den eigenen Bedürfnissen anpassen. Außerdem lassen sich Bilder im GIF-Format für das Ziffernblatt „My Photo+“ verwenden. Jenes ist dann keine statische Anzeige mehr, sondern eben Bewegtbild.

Mit diversen neuen Animationen lässt sich nun auch die Schritt-Challenge auf der Smartwatch verfolgen:

Zu den spannenden, weniger verspielten und nützlichen Neuerungen der Galaxy Watch4. Die Watch4 erhält mit dem Update auch eine neue Gestensteuerung. Mittels Handbewegungen lassen sich da Anrufe ablehnen und Alarme deaktivieren. Mittels „Anklopfen“-Geste lässt sich eine vorgewählte App öffnen oder eine andere Aktivität ausführen (z.B. eine neue Erinnerung). In Sachen Sturzerkennung lässt sich bei der Watch4 nun die Empfindlichkeit einstellen. SOS-Benachrichtigungen lassen sich an bis zu vier ausgewählte Kontakte senden.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Studienreferendar. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: felix@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Bei mir leider noch nicht da – auch die Updateseite (https://doc.samsungmobile.com/SM-R860/DBT/doc.html) schweigt noch dazu. Die „Klopfen“-Geste ist für mich wohl noch das interessanteste. Das Basic Dashboard ist schlicht aus Tizen übernommen worden. Aber schön, das Samsung fleißig Updates raushaut.

    • Hab ich was verpasst, das hat meine GW3 doch alles so (oder ähnlich) bereits? Die Watchfaces sind nach wie vor ne Katastrophe, sorry. Wenn ich ne Uhr für 7-jährige Mädels will gut aber warum konnte man nicht einfach die alten integrieren? 2021 ist einfach nicht mein Samsung-Jahr…

      • Es ist halt eine Uhr – dafür hat Samsung schon noch genug neue Funktionen (z.B. BIA) zum Einbauen gefunden. Für mich war z.B. der Sprung von der GW1 zur GW3 auch zu klein.
        Hauptargument ist immer noch WearOS – Welches schon einiges mehr an Apps ermöglicht.

        • hatte es getestet aber werde mit WearOS aktuell noch nicht warm. Evtl. nächstes Jahr….Beim Sprung bin ich ganz bei dir, hab halt die GW3, auf die GW5 würde ich evtl. gehen, so lohnt das nicht für die Menge an Geld.

  2. Vollen support immer noch nur mit Samsung phones?

    • Ja, leider.
      Ich nutze die Watch 4 mit einem Xiaomi Mi 11 Ultra und da kann ich keinen Blutdruck messen. Die App lässt sich nicht herunterladen und wenn man die apk so installiert, schliesst sie direkt nach dem starten wieder.
      Sonst lässt sich die uhr voll nutzen, aber Blutdruck und EKG funktionieren nur mit einem Samsungsmartphone.

      • Blutdruck ist aber auch (zumindest bei mir) total unzuverlässig – liegt gerne mal 10-20 Punkte neben einem herkömmlichen Messgerät – also eher ein Schätzeisen. Wenn man also auf EKG verzichten kann, kann man auch ohne Samsung Phone zugreifen.
        Natürlich trotzdem ein dick move von Samsung… es gibt auf XDA-Developers wohl Wege das Ganze zum laufen zu bringen (wenn sich nicht ohne kleine Bugs).

  3. Viel wichtiger wäre meiner Meinung nach das die automatische Workouterkennung Fahrradfahren wieder verfügbar ist. Auf den alten Watches hat dies stets funktioniert.

  4. Weiß jemand, ob Blutdruck und EKG wenigstens mit den neuen Pixel 6 Handys funktionieren werden, wenn Google und Samsung schon eine Kooperation bei WearOS für die Watch 4 eingegangen sind ?

    • Ich sage zu 99% Nein – Samsung will an das eigene Ökosystem binden. Im Kleingedruckten ist auch immer nur von Galaxy-Phones die Rede.

  5. Wie ist denn nun die Akkulaufzeit unter „normalen“ Umständen. Also nicht alles auf Biegen und Brechen auf Strom sparen getrimmt / abgeschaltet, aber auch nicht die ganze Zeit GPS Tracking und konstante Pulsüberwachung… Sind die 2 Tage realistisch? Hab noch immer eine S3 Frontier, aber da nervt mich das „alle 3 Tage laden“ schon. Darunter würde ich auf keinen Fall gehen wollen. Eher eine Woche+… Danke für ne Antwort von jemanden, der die Galaxy Watch 4 auch tatsächlich nutzt! Ach so, und gerne für die größere Variante (46mm?), denn die hat ja im Vergleich zur kleineren (42mm) erheblich mehr Akku-Kapazität.

    • Dem kann ich mich nur anschliessen und auf eine ehrliche und adäquate Antwort eines wirklichen Nutzers hoffen. Für mich als Schlafapnoeiker wäre auch wichtig ob die SpO2 Messung kontinuierlich und auch ohne Galaxy Smartphone funktioniert und vor allem Nachts aufzeichnet. Dafür im Voraus vielen Dank!

      • Also zur Akkulaufzeit: Ich habe die 42 mm und 2 Tage sind max. Dann aber auch ohne Always On. Laut diversen Tests ist die Laufzeit der 46 mm Aufgrund des größeren Displays wohl nicht viel besser – Samsung gibt ja auch unabhängig vom Modell 40 Stunden Laufzeit an. Mehr = never ever.

        Zur SpO2-Überwachnung: Die ist im Schlaf auf Wunsch kontinuierlich und funktioniert ohne Galaxy Phone und auch im Flugmodus und Energiesparmodus.

        • Danke sehr für die Info! Das wäre ja sogar ein Rückschritt von meiner S3 Frontier, die hält immer noch grob 3 Tage durch (ohne Always On, stört mich aber auch nicht). Gut, es gibt natürlich das ein oder andere (Untertreibung) Feature mehr, aber mindestens jeden zweiten Tag (wohl eher jeden Abend, da 40h) zum Charger? Ne, da bin ich raus. Dann mal auf die Watch 5 warten – oder eher Watch 6, damit der Launchpreis von um die 400,- fällt.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.