Google Rekorder bekommt ein neues Design – die für viele wichtige Sprachunterstützung leider nicht

Google bietet seinen Pixel-Nutzern ein paar exklusive Features und Apps an, zu denen auch der Rekorder gehört. Für mich eine der spannendsten Apps von Google, da man damit wirklich erstaunlich gut Sprache aufnehmen und transkribieren kann. Richtig schlecht: Deutsch wurde nicht unterstützt. Nun hat man bekanntlich das Pixel 6 und das Pixel 6 Pro an den Start gebracht. Ziemlich cool: Der Google Rekorder, dessen Aufnahmen auch im Web verfügbar sind, hat nun auch ein Design-Update mit im Vergleich zu vorher grotesk großer Wiedergabe- und Aufnahme-Schaltfläche verpasst bekommen und die App ist auf Pixel 6 und Pixel 6 Pro in der Lage, das gesprochene deutsche Wort in Text umzuwandeln. Das Ganze ist auf den neuen Smartphones sogar offline möglich. Ideal, um Wort in Text umzuwandeln, bei geringem Arbeitsaufwand. Google selbst sieht die App sicherlich als Mehrwert auf dem Pixel 6 und dem Pixel 6 Pro, denn für ältere Pixel-Geräte ist sie in dieser Form nicht verfügbar, hier kann nur englische Sprache in Text gebracht werden. Schade eigentlich…

2021 Apple iPad Mini (8.3', Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
2021 Apple iPad Mini (8.3", Wi-Fi, 64 GB) - Violett (6. Generation)
8,3" Liquid Retina Display (21,08 cm Diagonale) mit True Tone und großem Farbraum; A15 Bionic Chip mit Neural Engine
549,00 EUR
2021 Apple iPad (10,2', Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
2021 Apple iPad (10,2", Wi-Fi, 64 GB) - Space Grau (9. Generation)
Beeindruckendes 10,2" Retina Display (25,91 cm Diagonale) mit True Tone; A13 Bionic Chip mit Neural Engine
379,00 EUR
Angebot
2021 Apple iPad Pro (11', Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
2021 Apple iPad Pro (11", Wi-Fi, 128 GB) - Space Grau (3. Generation)
Apple M1 Chip für Performance auf dem nächsten Level; 5G für superschnelle Downloads und Streaming in hoher Qualität
−54,00 EUR 825,00 EUR

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Schade das es die nicht für nicht Pixel Geräte gibt.

    Ich nutze unter Android die App Speechnotes.
    Die ist wirklich erstklassig und für mich die beste unter Android.

    • Danke sehr für den App-Tipp, werde ich mir mal ansehen. Sich durch die 200 schlechten und 300 werbeverseuchten Apps zu wühlen, dazu fehlt mir schon lange die Lust, daher sind solche Tipps echt hilfreich. 🙂

  2. Google versucht echt Apple nach zu machen. Vor allem bei den negativen Seiten, wie Features absichtlich(?) nicht für alte Modelle bereitzustellen, obwohl das technisch möglich wäre. Sehr schade.

  3. War es nicht schon immer so? Die neusten Geräte bekommen die neusten Features. Warum sollte Google eines der besten Features der letzten Jahre älteren Geräten zur Verfügung stellen? Sollte es so funktionieren wie gezeigt ist es das beste Features seit Jahren und könnte Google die erhofften Marktanteile bringen. Eine Sprachübersetzung in fast Echtzeit, wie geil ist das denn? Auf sowas warte ich schon ewig. Extrem nützlich und endlich kann man sich in fremden Sprachen unterhalten. Ich denke dass das ein großer evolutionärer Schritt bei den Smartphones ist. Ich bin sehr gespannt was das Pixel 6 sonnst noch zu bieten hat.

  4. gboard von google benutzen, da ist transkribieren mit bei. bei allen handys.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.