Samsung Galaxy Z Flip3 Bespoke Edition startet

Samsung bringt das Smartphone Galaxy Z Flip3 Bespoke Edition auf den Markt. Technisch ist das mobile Endgerät identisch zum regulären Flip3. Es gibt nun lediglich 49 unterschiedliche Farbkombinationen, welche eine Individualisierung ermöglichen. Auch nach dem Kauf ist noch der Umstieg auf neue Farben möglich.

So bietet Samsung da den sogenannten Bespoke Upgrade Care Service an. Jener erlaubt es, nachträglich die Rückseite des Geräts über Smart Repair austauschen zu lassen. Die Kosten können dann aber je nach Region und Serviceanbieter variieren – gratis ist der Service also keinesfalls. Das Bespoke-Konzept solle also individuelle Designs ermöglichen und könnte wohl auch noch für andere Smartphones adaptiert werden.

Für den Rahmen des Samsung Galaxy Z Flip3 Bespoke Edition stehen die Farben Schwarz und Silber zur Auswahl. Bei Front- und Rückseite sind es Blau, Gelb, Pink, Weiß und Schwarz. Auch die Galaxy Watch4 (zunächst noch nicht die LTE-Version) lässt sich da nun im Galaxy Watch4 Bespoke Studio mit verschiedenen Farben, Größen und Armbändern individuell anpassen. Wer an diesem Brimborium Interesse hat, kann die Galaxy Z Flip3 Bespoke Edition und Galaxy Watch4 Bespoke Edition über das Bespoke Studio auf Samsung.com anpassen. Dabei erhaltet ihr eine 360°-Vorschau und könnt eure Designs auch als Bilder herunterladen, um sie etwa vor dem Kauf Familie und Freunden zu präsentieren.

Laut Samsung landen die Geräte dann mit einer den Farben angemessenen Verpackung beim Kunden und nutzen auch farblich passende Wallpaper und Cover-Screens. Beachten solltet ihr, dass sich die Lieferzeit verlängert: Für die Galaxy Z Flip3 Bespoke Edition veranschlagt Samsung wegen der individuellen Anpassungen fünf bis sechs Wochen bis zur Auslieferung nach der Bestellung. Zum Launch startet Samsung da auch eine Eintauschaktion, bei der ihr bis zu 580 Euro Ankaufswert und zusätzlich eine Tauschprämie über 200 Euro als Vorabzug erhaltet. Ich vermute aber stark, dass sich da der private Verkauf des alten Smartphones in den meisten Fällen mehr rentieren dürfte.

Das Galaxy Z Flip3 Bespoke Edition wird als 256-GB-Version ab 1.149 € UVP erhältlich sein.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Ist zwar nur eine Spielerei, finde ich aber schön. Generell ist das Flip 3 ein super Gerät, welches mich durchaus wieder von Apple zurück holen könnte nach meinem Wechsel zum iPhone in diesem Frühjahr…

    • „Könnte“? Hat denn jemand das Gerät und wenn ja: zufrieden?

      • Der Akku ist halt absolut unterirdisch.

      • Ich liebe das Teil. Aber das 120hz Display zieht den Akku runter auf 4h SoT. Mit dem Energiesparmodus komm ich auf 6,5h-7h Screen on time, also über jeden Tag, aber 120hz verwende ich nur daheim. Es ist echt ultra dünn aufgeklappt.

      • Bin zufrieden. Die Kamera ist halt einfach. Ansonsten tolles Gerät, nicht so ein Klopper wie die großen iPhones. Akku reicht mir locker für den Tag. Display ziemlich hell, 120 Hz, Empfang gut. Performance klasse. Nix für sandige Umgebungen.

  2. Ich hatte es in der Hand. Leider trotz Klappfunktion ein heftiger Brocken, das flexible Display zudem immer noch sehr empfindlich. Nichts für mich, am Ende immer noch viel zu groß und zu schwer. Was vermisse ich mein Sony Xperia mini pro. 🙁

    • Wenn du deinen 3 Zoll Display hinterher trauerst, dann ist das Gerät tatsächlich ein Klopper. Für alle anderen eher nicht.

  3. Hmm, Motomaker (RIP) á la Samsung.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.