Samsung: Galaxy Z Fold3 5G und Z Flip3 5G direkt 250 Euro günstiger

Noch nicht einmal auf dem Markt, möchte Samsung zusammen mit Amazon die Vorbestellerzahlen von Galaxy Z Fold3 5G und Flip3 5G nach oben drücken. Wie man das machen möchte? Samsung ist ja in der letzten Zeit schon durch Aktionen aufgefallen, in denen man sein Altgerät „einlösen“ kann. Aktuell bei Amazon sieht es aber anders aus, da gibt es pauschal 250 Euro Rabatt für Vorbesteller. Ohne Bedingungen – aber nur, solange der Vorrat reicht, so Amazon. Vielleicht ist der finanzielle Anreiz ja nun größer, ein faltbares Smartphone auszuprobieren.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

25 Kommentare

  1. Oh wow, da möchte ich schon fast zugreifen…. aiaiaiai. Danke für die Info, hoffe nicht dank dir bald 1550€ ärmer zu sein 😀 Mich juckts in den Fingern… aaaaaa

  2. Ich würde so gerne mal zuschlagen, aber das Gesamtpaket hält mich immer noch bei meinem 11 Pro :/

  3. Hoffe die bleiben wie Blei in den Regalen liegen und bekommen für ihre Preise nen Denkzettel. Sowas darf sich einfach nicht als Normalität einpendeln.

    • Keins der beiden Geräte ist ’normal‘, sondern beide auf ihre Art und Weise für Leute, die was besonderes wollen. 800€ für das Flip (nach Rabatt) ist da imo völlig okay und das Fold bietet einen für ein Telefon riesigen Bildschirm. Preis passt insofern imo auch da. Ist doch schön, dass es sowas gibt, in ’normalen‘ Preisbereichen gibt es währenddessen mehr Konkurrenz denn je. Beschwerst du dich auch über teure Autos, die nicht für den Massenmarkt gedacht sind?

    • Bei den normalen Geräten würde ich dir ja noch einigermaßen zustimmen. Aber hier doch nicht! Erstens, es sind besondere Geräte die es eben nicht an jeder Ecke zu sehen gibt. Zweitens bekommt man doch schon einfach so 250 Öcken Rabatt, noch bevor der Preis automatisch fällt. Was willste denn noch? Am besten geschenkt, wa.

    • Es sind die technisch mit innovativsten Geräte, da kommt ein Preisaufschlag natürlich.

      Der Preissprung bei den Pro- oder Ultra-Geräten für eine weitere Kameralinse, sind eher unverschämt.

  4. Ich weiß nicht, mich reizt das so absolut überhaupt nicht. So wirklich überhaupt nicht. Irgendwie sind Smartphones langweiliger Alltag geworden.

  5. 1899,- für ein A N D R O I D System….DAS muss man sich mal über die Zunge gehen lassen….

    Dafür bekomme ich nen M1 Mackbook mit 512 GB Speicher…..

    • Dafür bekomme ich sogar ein schickes gebrauchtes Auto 😮
      Aber passt weder in die Westentasche, noch kann ich damit telefonieren :/

    • Das passt dann auch in die Hosentasche und es lässt sich damit telefonieren? Nicht dass ich die Preise gut heißen würde.

    • Für den Preis bekomme ich über 1,2 Tonnen Birnen… Nur um einen weiteren sinnvollen Vergleich anzubringen

    • Du hast hier ein mobiles Büro und das ist die Zielgruppe. Für die betrieblichen Abschreibungen für die Steigerung der Produktivität ist das eine geringe Summe!
      Wir sprechen hier von Arbeitsgeräten und keinen Spielzeugen.

      PS: Ein iPhone Pro Max mit gleicher Garantielaufzeit und Speicherausstattung kostet identisch viel und kann weniger.

    • Warum kommen diese seltsamen Vergleiche fast immer aus der Apple-Ecke? Und dann noch ’nen Mackbook‘ schreiben. Ach Leute.

    • Dafür bekomme ich nen Windows Rechner mit zig Terabyte Speicher. 😉 512GB, lachen ja die Hühner. Was macht man damit?
      Außerdem gehts hier um den Punkt Foldable und nicht Android. Ist doch völlig Wurscht was da drauf ist!
      Bin gespannt wie du dein Mac(k)book in die Hosentasche steckst. 😉

  6. Sicherlich ein schönes Stück Technik
    Nicht desto trotz geht mir der ganze Falt Hype in Verbindung mit den aufgerufenen Preisen sowas von am Allerwertesten vorbei…
    Selbst wenn sie den Rabatt verdoppelten würden.

    • Die Preise sind krank, keine Frage. Wobei diese flexiblen Displays sicher noch teuer sind in der Herstellung.
      Ich bin jedoch vom Faltkonzept überzeugt, da es so wieder halbwegs kompakte Smartphones ermöglicht. Jetzt, wo das Pixel 6 auch zum Backstein mutiert und das iPhone 12 Mini mich ganz und gar nicht überzeugt hat von der Software her, und in Zukunft „CSAM“ ein iOS Gerät nicht unterstützenswert macht, kommt das Flip 3 wie gerufen.

  7. Auch wenn ich von der Samsung Software immer weniger Freund bin, das Design und die Verarbeitung des Flip 3 macht mich schon ein wenig schwach. Aber ich bleibe erstmal bei meinem Pixel, welches früher Updates bekommt!

  8. Man hat wohl Angst sein Samsung Müll nicht am man zu bringen denn das Note 20 5G Ultra war ja schon ein flopp wurde für 799 € verramscht 2020, es wartet schon das IPHONE 13 mit 120 Hz und mini LED und macht die Vorgänger billiger.

    • MiniLED als Fortschritt zum OLED kann nur vom Marketing kommen. MiniLED sind nur LCD mit mehr Dimmzonen. Das Display ist also dicker als OLED, hat geringeren Kontrast und hat eine geringere Pixelreaktionszeit.

    • Ist nicht OLED > Mini LED?

      • André Westphal says:

        Mini LED ist ja nur eine verbesserte Hintergrundbeleuchtung für konventionelle LCDs. Es bleiben aber die Vor- und Nachteile der Technik gegenüber OLED identisch.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.