Samsung Galaxy Z Fold 3: Technische Daten bereits bekannt

Das neue Samsung Galaxy Z Fold 3 soll am 11. August 2021 vorgestellt werden. Schon vorab gibt es nun eine komplette Übersicht der technischen Daten, welche die Kollegen von WinFuture ergattern konnten. Demnach werden zwei Dynamic-AMOLED-Displays geboten. An der Außenseite sitze ein Bildschirm mit 6,2 Zoll Diagonale bei einer Auflösung von 2.268 x 832 Pixeln. Der aufklappbare Screen im Inneren erreiche hingegen eine Diagonale von 7,6 Zoll bei 2.208 x 1.768 Pixeln.

Beide AMOLED-Bildschirme sollen durch Gorilla Glass Victus geschützt sein und eine Bildwiederholrate von 120 Hz erreichen. Das Scharnier des Galaxy Z Fold 3 solle bis zu 200.000 Klappvorgänge aushalten. Somit könntet ihr 5 Jahre lang jeden Tag 100-mal das Smartphone zusammen- bzw. auseinanderklappen. Zu den weiteren Specs sollen der Qualcomm Snapdragon 888 als SoC, 12 GByte RAM und 256 bzw. 512 GByte Speicherplatz zählen. Letzterer wird wohl leider nicht erweiterbar sein.

Als Schnittstellen seien unter anderem USB-C, GPS, Wi-Fi 6, Bluetooth 5.0, 4G / 5G LTE und NFC mit von der Partie. Auch der S Pen werde unterstützt. Das Samsung Galaxy Z Fold 3 sei nach dem Standard IPX8 gegen Wasser resistent und biete auch Wireless Charging sowie Stereo-Lautsprecher mit Dolby Atmos. Für die Hauptkamera seien drei Sensoren mit je 12 Megapixeln angedacht: Weitwinkel, Ultra-Weitwinkel und Telephoto (2x optischer Zoom). Außerdem werde es zwei Selfie-Kameras geben. Eine reguläre an der Außenseite lege 10 Megapixeln an und eine Under-Display-Kamera komme auf 4 Megapixel.

Zudem soll das Samsung Galaxy Z Fold 3 einen Akku mit 4.400 mAh einsetzen. Erhältlich sein werde das Smartphone ab Werk mit Android 11 und der Oberfläche OneUI 3.1 in den Farben Grün, Schwarz und Silber. Einen offiziellen Preis kennen wir noch nicht, laut Leaks sei aber mit mindestens 1.899 Euro zu rechnen.

Technische Daten des Samsung Galaxy Z Fold 3 5G
Betriebssystem Google Android 11, OneUI 3.1
Display 7,6 Zoll faltbar, 2208 x 1768 Pixel, 374 ppi, Corning Gorilla Glass Victus, Dynamic AMOLED 2x, 120 Hz, 6,2 Zoll Super AMOLED (2260 x 832 Pixel, 387 ppi)
Prozessor Qualcomm Snapdragon 888, Kryo 680, 5 nm Prozesstechnologie, 64-Bit (1x 2.84 GHz + 3x 2.42 GHz + 4x 1.80 GHz)
Speicherkapazität 256/512 GB UFS 3.1
Arbeitsspeicher 12 GB LPDDR5
Hauptkamera Triple-Cam, 12 MP (Hauptkamera, f/1.8, 78°, 1.4 µm, OIS, 2PD) + 12 MP (Ultra-Weitwinkelkamera, f/2.2, 123°, 1.12 µm, FF) + 12 MP (Zoomobjektiv, f/2.4 1.0 µm, OIS)
Frontkamera Dual-Cam, 4 MP (Under-Display, f/1.8, 2.0 ?m) + 10 MP (Cover, f/2.2, 1.22 ?m)
Video 7680 x 4320 Pixel (8K UHD), 3840 x 2160 Pixel (4K UHD), 1920 x 1080 Pixel (Full-HD), 1280 x 720 Pixel (HD)
Besonderheiten Fingerprintsensor, Gesichtserkennung, GPS, Stereo-Lautsprecher mit Dolby Atmos-Technologie, Geo-Tagging, IPx8
Sensoren Beschleunigung, Fingerabdrucksensor, Gyro-Sensor, geomagnetischer Sensor, Hall-Sensor, Lichtsensor, Näherungssensor
SIM-Karten 2x Nano-SIM + eSIM
Verbindungen 4G (LTE), 5G, Bluetooth 5.0, WLAN AX, NFC, USB Typ C
Farben Phantom Green, Phantom Black, Phantom Silver
Akku 4.400 mAh, Schnellaufladung, kabelloses Laden
Maße 158,2 x 128,1 x 6,4 mm, Geschlossen 158,2 x 67,1 x 14,4 mm
Gewicht 271 Gramm

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

12 Kommentare

  1. Michael Luplow says:

    WOW! Auf dem Foto ist kein Knick auf dem Display zu sehen… ach es handelt sich um ein Werbe-Renderbild.

    Immerhin gibt es jetzt eine Variante mit einigermaßen brauchbaren 512 GB.
    Bin auf den Straßenpreis gespannt. Ab 500 Euro kann man darüber nachdenken.

    • na dann viel spass, 2026/2027 mit deinem 500€ faltflaggschiff!
      die ausstattung kriegste ja schon ohne falz nich mal im ansatz für den preis.
      was soll dann dieser kommentar? motorola mit zwei modellen, + die paar von huawei und samsung, mehr bewegung kam in die technik nicht in die letzten zwei jahren.
      und so war es nunmal schon immer, early adopter zahlen die entwicklung der massenmarkttauglichkeit und verfügbarkeit.
      gelang aber bis dato nich, von daher.. preis wohl doch noch gerechtfertigt.

  2. Wie genau sollen denn bitte beide Screens mit Gorilla Glass Victus geschützt sein? Mir wäre neu, dass sich dieses einfach so falten lässt.

    Ansonsten verstehe ich nach wie vor einfach nicht, wieso Samsung nicht kapiert, dass es tausend mal intelligenter wäre, den Screen horizontal und nicht vertikal zu falten. Die Hinge würde weniger Platz weg nehmen ( = mehr Platz für Akku) und im geschlossenen Zustand hätte man ein deutlich normaleres Format, statt diesem völlig bescheuerten 25:9.

  3. Was nützt die beste Vorstellung wenn alles nicht lieferbar ist. Samsung sollte lieber seine Kunden zufrieden stellen. Hab seit 31.05 ein Fold 2 mit einem neuen Vertrag bei der Telekom bestellt und bis heute nichts bekommen. Lieferproblemme bekommt man dauernd zu hören egal ob man sich an die Telekom oder Samsung wendet. So verärgert man Kunden.

    • dir ist schon bewusst, dass sowohl samsung als auch die telekom die geräte nicht selbst nach europa bringen und sie beide reichlich wenig für verzögerungen der lieferungen können? ja? toll!

  4. Interessiert hier niemanden wie das IPX8 Rating umgesetzt wurde? Ich kann mir bei bestem Willen nicht vorstellen wie ein Gerät mit Scharnier komplett Staub- und Wasserdicht sein soll…

  5. Ich bin von den relativ kompakten Maßen beeindruckt.

  6. Naja, kein snapdragon 888+, BT 5.2 und LPDDR5 wahrscheinlich in 5500 anstatt 6400? Und alles für über 1000€.
    Schaut mal bei Xiaomi vorbei. Der Mi Mix 4 ist zwar kein Fold aber billiger und technisch besser.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.