Samsung Galaxy Tab A8 2021: Tablet zeigt sich bereits

Samsung hat mit dem Galaxy Tab A8 2021 ein neues Tablet in der Mache. Nun sind über die Kollegen von 91mobiles sowohl Bilder als auch technische Daten durchgesickert. Der Launch des mobilen Endgeräts stehe demnach kurz bevor. Es handelt sich hier um ein Mittelklasse-Tablet, welches das A7 beerben wird. Letzteres erschien im September 2020.

Unter anderem soll das Samsung Galaxy Tab A8 2021 einen Port für 3,5-mm-Audio mitbringen, der den USB-Anschluss ergänzt. Vier Lautsprecher seien verbaut. Die Ränder um den Bildschirm wirken auf den durchgesickerten Bildern recht groß, sodass sich am Design wohl nicht allzu viel getan hat. Ein Fingerabdruckscanner soll an der rechten Seite sitzen.

Das Samsung Galaxy Tab A8 2021 nutze angeblich ein Display mit 10,4  Zoll Diagonale und FHD+ als Auflösung. Die Kamera an der Rückseite bringe 8 Megapixel mit, wie es um die Frontkamera steht, ist noch offen. Als Maße stehen 246,7 x 161,8 x 6,9 mm im Raum – 8,7 mm, wenn man den Kamerahügel einrechnet. Die erwähnten Quad-Speaker sollen Dolby Atmos unterstützen. Es ist möglich, dass es das Tablet auch als LTE-Version geben wird.

Mehr zum Galaxy Tab A8 2021 erfahren wir sicherlich bald. Eine offizielle Ankündigung könnte noch im September 2021 erfolgen.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

7 Kommentare

  1. Ich hatte das letzte A7 und bin vollkommen geheilt von der Idee eines Android-Tablets.

    • Ich bin grad vom enttäuschenden iPad Pro (Entäuscht wegen iOS, nicht der Hardware) auf ein Tab S7 gewechselt und vermisse absolut nichts. Keine Ahnung woher das Märchen kommt, für Android gebe es viel weniger Optmierte Apps. Ich finde auch beiden etwa gleich viele (Instagram, Swiss, Miles & More z.B.). Das S7 kostet halb so viel, und man kann es Anpassen wie man will sowie Sideloads durchführen und damit z.b. auch Emulatoren nutzen.

      • So billig sind die S7 auch nicht. Es stimmt schon, dass viele App´s nicht so richtig passen, z.B die meross App ist mit dem Landscape Modus auf dem Tablet nicht zu gebrauchen.

        auch mit Sicherheitspatches ist es bei Android Tablets nicht weit her. selbst Samsung liefert nur einmal im Quartal.

        Was mich auch stört die Samsung OneUI. Deshalb hab ich auf meinem S5e auch LinageOS. Aber BL Unlock CR flashen ist auch nicht jedermann´s Sache. .

        Wenn mein S5e mal kaputt geht kommt mir zu meinem IP 12 mini und der AW 6 ein Ipad. Ein Freund hat das Ipad pro 12,9 (2021) und es ist ne Menge Geld aber auch ein geiles Teil und Rechenpower da könnte man wohl 8 Tab S7+ zusammen löten die würden da nicht hinkommen.

        • Sie sind ca. die Hälfte des iPads (Wenn man Aktionen mitnimmt, die gibts ja Ständig). Wie gesagt, ich hatte auch beim iPad tonnenweise Apps, die nicht optimiert waren. Sehr enttäuschend. Quartalsweise Updates ist meistens völlig Ausreichen, auch bei Apple gibts Zyklen mit 3 Monate keine Updates. Zudem bekommt das S7 ja mindestens 4 Jahre Updates. OneUI verstehe ich völlig, ich hätte auch lieber ein Vanilla Android Tablet. Aber immerhin kann das UI auch per App ändern und muss nicht unbedingt in Custom ROM installieren. Nova-Laucher daruf und gut ist (OK, nicht bei Benachrichtungen und Settings). Die Rechenpower ist wohl den meisten Tablet-Usern ziemlich schnuppe, inkl. mir, da ein ernstes Arbeiten mit solchen OS (iOS und Android) eh kaum möglich ist. aber klar, das ist ein Punkt an dem das iPad die Nase klar vorne hat. Dennoch ist das S7/+ dank seiner Flexibilität, welche Apple dank seiner Bubble nicht mal ansatzweiese bietet, auch ein hervorragendes Gerät.

          • Naja was mich eben nach 10 Jahren Adroid auch genervt hat jeder Hersteller drück einem zu den Gapps noch seine eigen Apps auf´s auge die man nichtmal deinstallieren kann. Wenn du die Freiheit magst bei Android.. warum muss jeder Hersteller eigene Kalender usw. haben?

            • Müssen sie nicht und gefällt mir auch nicht. Bei Samsung kannst du aber heute praktisch alles ganz einfach deinstallieren. Und wenn du ganz was anderes willst, dann roote es eben. Kannst dir auch ein iOS draus basteln, aber das will ja niemand tun, weil es einfach altbacken ist Die China-Hersteller kenne ich nicht. Würde es wieder ein Pixel-Tablet geben würde ich aber gerne dieses nehmen. S7+ Hardware mit Vanilla Android 12 wäre ein Traum.

  2. Aktuell habe ich ein A10.1 aus 2016. Das erfüllt streng genommen meine Anforderungen. Die da wären: Alle paar Tage mal ein Rezept anzeigen und hin und wieder im Urlaub im Flugzeug einen Film gucken oder am Pool durchs Internet blättern.

    Einen Fingerabdruckscanner hätte ich gerne, die gibt es bei Tablets ja relativ selten. Der Großteil der Tablets mit Fingerabdruckscanner sind iPads und die wenigen verfügbaren Tablets sind eher im mittleren Preissegment ab 500€ zu finden (sofern man die paar Hauwei um die 300€ ausklammert bei denen man dann auf Google-Apps verzichten müsste). Der Fingerabdruckscanner ist um ehrlich zu sein genau der Punkt der mich bisher immer von Käufen abgehalten hat.

    Die Kamera meines in die Jahre gekommen Tablets ist natürlich auch nicht die beste. Ich will mich darüber aber nicht beschweren weil ich im Jahr höchstens ein oder zwei Fotos mit dem Tablet mache. Es fällt eben einfach in der Fotogalerie auf dass unter 1000 Fotos eines mit erkennbar anderer Qualität ist. Sofern ein neues Gerät hier wenigstens nicht schlechter ist bin ich da aber weiterhin einigermaßen anspruchslos.

    Kürzlich ist der ein oder andere Teams-Call dazu gekommen. Das kann das A10.1 auch recht brauchbar. Es gönnt sich zwar eine Gedenksekunde wenn ich es drehe, das kommt aber in der Praxis ohnehin selten vor und erst recht nicht in einem Call mehrfach. Stellvertretend steht der Teams-Call für jede App die ein Bisschen Rechenleistung braucht. Eine schnellere CPU und etwas mehr RAM wären da von Vorteil, da würde ich aber einfach auf den Stand der Technik vertrauen und die Tatsache dass da neuere Hardware zwangsläufig besser ist. Ein konkreter Leistungsvorsprung in Zahlen interessiert mich da so wenig dass ich wohl keine Vergleichstabellen lesen würde.

    Wenn das neue A8 wieder für um die 300€ erhältlich sein wird, einen zuverlässigen Fingerabdruckscanner mitbringt und bei Fotos zumindest nicht schlechter ist als mein altes A10.1 abschneidet könnte ich mir durchaus einen Wechsel vorstellen.

    Kritikpunkte an Android als für Tablets untaugliches Betriebssystem verstehe ich nicht. Liegt vielleicht daran dass ich meine Anforderungen gering sind.

    Ich schaue mich hin und wieder im oberen Segment um. Was ein S7 oder S7+ bietet ist schon gut, keine Frage. Fängt meistens mit den Geräten um die 300€ an, dann kommen immer mehr Features mit „für 20€ mehr kann das da drüben xyz noch extra, das wär doch cool“ dazu und am Ende stehe ich bei 800€ oder mehr und stelle fest: Das will ich einfach für ein Spielzeug das ich nicht brauche und dessen Mehrwert sich nach zwei Wochen schon „weggeschaut“ hat nicht ausgeben.

    Ich bin jedenfalls gespannt auf den ein oder anderen ausführlichen Erfahrungsbericht zu diesem Gerät und sehe nach fünf Jahre hier mal wieder die Chance, für billige 300€ auf aktuelle Hardware zu wechseln. Ich glaube wenn Samsung da ein AMOLED drauf legt wirds ein Nobrainer und ohne AMOLED die Zwickmühle ob ein AMOLED die 300€ mehr zum S7 rechtfertigen — eine Zwickmühle die mich in den letzten Monaten regelmäßig zum „ok, dann kauf ich halt keines von beiden“ getrieben hat.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.