Samsung Galaxy Tab A8 10.5: Offizielle Bilder veröffentlicht

Wir berichteten bereits über die ersten Leaks zu Samsungs neuem Galaxy Tab, dem Galaxy Tab A8 10.5. und konnten unter anderem einen ersten Eindruck zu dessen voraussichtlichen technischen Spezifikationen gewinnen. Nun teilt WinFuture.de ein paar erste offizielle Bilder vom kommenden Gerät, die die bisherigen Leaks im Grunde noch einmal untermauern. Preislich soll das Galaxy Tab A8 10.5 später ab 230 Euro zu bekommen sein, das LC-Display misst 10,5 Zoll mit einer Auflösung von 1.920 x 1.200 Pixeln im Format 16:10. Das Achtkern-SoC nennt sich hier UniSOC T618 „Tiger“, spielt dann aber wohl eher in der einfachen Mittelklasse mit.

Beim internen Speicher erwarten euch je nach Ausführung 3 oder 4 GB RAM und entweder 32, 64 oder 128 GB Flash-Speicher. Erweitert werden darf hier dann allerdings, das Ganze geschieht per microSD. Die rückseitige Kamera löst mit 8 MP auf, besitzt keinen Blitz, auf der Vorderseite findet ihr einen 5-MP-Sensor mit festem Fokus. Der Akku fasst 7.040 mAh, Lautsprecher sind gleich 4 Stück verbaut worden. Die Varianten des Galaxy Tab A8 10.5 unterscheiden sich dann auch darin, dass es sie mit und auch ohne LTE-Support geben wird. Das Gerät wird in den Farben Grau, Rosa und Silber auf den Markt kommen. Aktuell wird ein Marktstart etwa ab der zweiten Januarhälfte des kommenden Jahres kommuniziert.

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Nordlicht, Ehemann und Vater, hauptberuflich mit der Marine verbündet. Außerdem zu finden auf Twitter. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

13 Kommentare

  1. Ich hatte das A7 und fand es etwas grottig. So viel Plastik. Ich habe es letztlich wieder verkauft. Monate später griff ich dann beim realme Pad zu. Und erstaunlicherweise bin ich damit vollkommen zufrieden. Es fühlt sich von der Materialien einfach hochwertig an, dabei bietet es von der Technik her nichts Besonderes. Aber bei 199 Euro kann man nicht viel falsch machen. Ich mag Samsung, aber die Mittelklasse-Produkte von denen sind irgendwie unsexy.

    • A7 viel Plastik… äh wo?

    • Also das A7 und der Vorgänger 10.1 hatten eine Alu Rückseite und waren in der Midrange ok. Beide haben in diesem Jahr ganz offiziell A11 bekommen.
      Das A6 2016 war aus Plaste hat bei mir aber noch mit lineage 18.1 ( Android 11 ).
      eine daseins Berechtigung.

      Mit der Oberklasse von Samsung bin ich nie so richtig warm geworden , bei den Preisen nehme ich dann doch lieber was stabiles von Apple.

      Ich mag die offenen Möglichkeiten der Android Tablets , wenn ich was richtiges brauche nehme ich mein IpadPro.

  2. Also ich bin mittlerweile auch geheilt von Samsung bzw. Android Tablets.. Mein S5e aus 2019 bekommt kein Android 12 mehr vlt. noch über Linage?? Das A7 von meiner Freundin bekommt erst 12 wenn Android 13 vor der Tür steht.. ohne mich….Da kann man auch nen Hunni drauflegen und kauft sich nen Ipad mit längerer Softwareunterstüzung.

  3. unglaublich – 2021/22 und Tablets kommen immer noch mit max. 4GB RAM…

    • Das sind Consumer-Tablets, keine Business-Tablets. Außerdem: Wie viele deiner installierten Android-Apps nutzen auch nur ansatzweise den Arbeitsspeicher deines Smartphones vollständig aus?

      • Und die ganzen Smartphones sind nicht für Consumer gedacht? Da sind wir selbst bei der Mittelklasse bei mindestens 6 GB und mehr… Gerade durch den größeren Bildschirm leichteres Multitasking profitiert von mehr RAM. Android ist auch nicht gerade für sparsamen Umgang mit Arbeitspeicher bekannt.
        Bei Android-Tablets macht sich das sogar bei Otto-Normalverbraucher bemerkbar, etwa wenn Browsertabs schneller neu geladen werden müssen. Der einzige Grund wieso die Tablets noch mit so wenig RAM auskommen müssen, ist das es nur noch wenig Wettbewerb in dem Bereich gibt, nicht weil 4GB ausreichend sind.

    • Genau das ist ne absolute verarsche von Samsung an den User

  4. Bin mit meinem Galaxy Tab A7 vollends zufrieden, für Netflix und um ein paar Apps (keine Games) zu testen reicht die Leistung und die 3 GB Ram vollends. Anhand der Specs sehe ich beim A8 keinen wirklichen Vorteil. Ausser dann evtl. eine aktuelle(re) Androidversion ab Release.

  5. Wo werden gute gebrauchte Tablets angeboten? Ich hab auf dem Land bisher stets bei Aldi gekauft [weil man 4 Wochen zurückgeben könnte] – aber Display Brillanz und nach einiger Zeit Schnelligkeit genügen mir nicht. Und was ist ein gutes Mittelklasse Tablet?

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.