Samsung Galaxy S8 soll erstes Phone mit dem Qualcomm Snapdragon 830 sein

Samsung_logo-150x150Aktuell brodelt es in der Gerüchteküche reichlich zum Samsung Galaxy S8: Das Smartphone-Flaggschiff der Südkoreaner wird 2017 so sicher kommen, wie das Amen in der Kirche. So berichten mehrere Quellen, dass das Samsung Galaxy S8 als allererstes Smartphone den neuen SoC Qualcomm Snapdragon 830 nutzen solle. Jener Chip entsteht im 10-Nanometer-Verfahren und soll Partnern ab Ende des Jahres zur Verfügung stehen. Fertiger? Das sei nach aktuellem Stand der Dinge einzig und allein Samsung. Da wäre es natürlich nur naheliegend, dass die Südkoreaner auch als erste die Gelegenheit haben könnten, den Prozessor für ein Phone einzuspannen.

Zumindest behauptet die südkoreanische Site ETNews, dass Samsung als alleiniger Fertiger des Snapdragon 830 herhalte. Dank 10-nm-Herstellung soll der neue Chip nicht nur mehr Leistung mitbringen, sondern auch höhere Energieeffizienz. Wie schon in den letzten Jahren soll es allerdings zwei Varianten des Samsung-Galaxy-S-Flaggschiffes geben. Daher dürfte eine Version des S8 den Qualcomm Snapdragon 830 verwenden und die zweite Variante auf den Exynos 8895 setzen. Auch jener SoC solle im 10-nm-Verfahren entstehen.

Vorgestellt werden soll das Samsung Galaxy S8 angeblich bereits im Februar 2017. Qualcomm wird aktuell von vielen Anbietern unter Druck gesetzt, da viele Hersteller, wie z. B. Huawei, aggressiv ihre eigenen SoCs weiterentwickeln. Auch der Apple A10 Fusion der iPhone 7 und iPhone 7 Plus zeigt, was aktuell im mobilen Bereich möglich sein kann. Man darf also gespannt sein, wie der Qualcomm Snapdragon 830 sich schlagen wird.

Es gibt im Übrigen noch einige, weitere Gerüchte zum Samsung Galaxy S8: Demnach nutze das Smartphone eventuell einen 4K-Bildschirm und könnte mit einer Dual-Kamera aufwarten. Diese Angaben sind aktuell aber noch ziemlich fragwürdig, so dass ihr euch nicht zu sehr darauf versteifen solltet.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Star Craftler says:

    lieber mehr Akku, weniger Pixel.

  2. Das 4K-Display wird mit Sicherheit kommen und macht nach momentanem Stand der Technik auch Sinn. Alles natürlich nur im Hinblick auf VR.

  3. Sehe ich auch so: 4k als Display bringt mir nicht mehr als das jetzige Display vom S7 aber verbraucht deutlich mehr Akku. Dann lieber noch mehr Akku einbauen! In Zeiten von Pokemon Go ist das unverzichtbar 🙂

  4. Bitte endlich 4k, ich kann bei quad-hd in vr nur noch kotzen….

  5. HanseMerkur says:

    das ist auch so ein Urban Mythos das ein 4k display genau 2 mal mehr strom braucht als ein 2k display.

    Ehrlich sind es glaub so 2-4% mehr strom für 100% mehr pixel…

  6. Im Hinblick auf interessantere VR-Sachen finde ich 4k inzwischen tatsächlich auch spannend. Hätte ich vor ein paar Monaten noch nicht gedacht, aber wird für mich tatsächlich langsam zum Argument.
    Von einem SD830 erwarte ich jetzt keine Revolution, drum macht der mich nicht nervös…

  7. @HanseMerkur: Richtig, das Display verbraucht kaum mehr – aber der SOC, speziell die GPU verbraucht viel mehr als bei QHD!
    Und das ist ja auch das Hauptproblem bei 4K mit virtuellen Grafiken. Videoplayback in 4K ist weniger ein PRoblem, aber Computergrafik in annehmbaren Frameraten zu berechnen in 4K, auf einem mobilen Gerät???

  8. Also die News von ETNews ist: „Samsung stellt den Qualcomm Snapdragon 830 als alleiniger Fertiger und in „10nm“ her“!
    Daraus macht ihr (und andere): „Samsung Galaxy S8 soll erstes Phone mit dem Qualcomm Snapdragon 830 sein“.
    So naheliegend es sein mag, dies daraus zu schließen und jetzt schon eine Galaxy-S8-Schlagzeile zu produzieren, so muss es dann doch nicht unbedingt so kommen. Denn, Samsung will keine Snapdragons in ihren Flaggschiffen verwenden! Samsung muss es tun für den US-Markt, um Verizon & Co. mit CDMA-Geräten zu versorgen. Am liebsten würde Samsung aber nur die eigenen Exynos-Chips verwenden. Und da die Option, separates CDMA-fähiges Modem, aus Platzgründen wohl wegfällt, musste Samsung beim S7 und Note 7 eben noch auf Qualcomm setzen. Das muss beim Exynos 8895 nicht mehr so sein.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.