Samsung Galaxy S21: Nochmals ein Schwung neuer Bilder

Die Serie der Samsung Galaxy S21 wird voraussichtlich schon im Januar 2021 vorgestellt. Viele Informationen zu den neuen Smartphones fehlen uns nicht mehr: Kürzlich gab es erst wieder ein neues Bildchen. Nun sind via WinFuture noch mehr Bilder des Samsung Galaxy S21 sowie des S21 Plus durchgesickert.

Auch ein S21 Ultra steht in den Startlöchern. Zu jenem konnte man aber offenbar kein Bildmaterial ergattern. Vorgestellt werden die neuen Smartphone-Flaggschiffe aus dem Hause Samsung wohl am 14. Januar 2021. Die hier zu sehenden Bilder sollen die offiziellem Marketing-Render sein.

Oben seht ihr das Samsung Galaxy S21. Samsung setze demnach auf eine Triple-Kamera mit drei großen Linsen. Das könnte für die Lichtaufnahme positiv sein. Man sieht auch, dass das Design des Kamerhügels völlig neu aufgezogen wurde. Er greift nun quasi auf die Seite über. An der Vorderseite ist wiederum mittig eine Punch-Hole-Frontkamera platziert.

Blickt man nun auf das Samsung Galaxy S21 Plus, das oben zu sehen sein soll, dann erkennt man da auf den ersten Blick keine Unterschiede. Beide Geräte sollen im Übrigen ein flaches Display verwenden. Angeblich nutze das reguläre Galaxy S21 allerdings eine Rückseite aus Kunststoff, während die S21 Plus und S21 Ultra eine Kehrseite aus Glas verwenden sollen. Schon in Kürze könnten wir mehr erfahren.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

8 Kommentare

  1. Ne Plastikrückseite wie beim 20 FE? Dazu womöglich noch das Netzteil weglassen, aber immer noch 800 € oder mehr verlangen nee nee danke

  2. Verrûcktes Jahr. Jetzt werden tatsächlich wieder die Vorteile eines Plastikgehäuses/Plastikrückseite entdeckt und womöglich trotzdem wieder zum überzogenen Premium-Preis verkauft. Immerhin ist das optische Design m.M.n. mehr als gelungen.

    • Ob Kunststoff oder Glas spielt kostentechnisch keine Rolle – das hat nicht wirklich etwas mit Premium zu tun. Glas ist ebenfalls super billig in der Herstellung. Am Ende ist es nur eine Geschmacksfrage … wenn ich die Wahl hätte würd ich mal wieder zum robusteren Kunststoff greifen.

  3. Völliger Unsinn! Schon Mal was von Gorilla Glass gehört, genau das wurde bisher in der S Klasse für’s Display und der Rückseite verwendet?!

    https://de.m.wikipedia.org/wiki/Gorilla_Glass

    Und das soll, gegenüber Plastik, kostentechnisch keine Rolle spielen?

  4. Bin ich der einzige der sich über den losgelösten Blitz aufregt?
    Der gehört verdammt noch mal in den Kamerabuckel! 😀

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.