Anzeige

Samsung Galaxy S21: Neues Bild aufgetaucht

Samsungs Galaxy S21 ist mehr oder minder bereits ein offenes Buch: So gab es zu dem Smartphone bereits etliche Leaks. Nun gesellt sich ein neues Bildchen (siehe Artikelbild) hinzu. Laut Evan Blass stelle dieses Bild das erste offizielle Pressebild dar, das auch später im Rahmen der ersten Presseinformationen herausgeschickt werde.

Angeblich werden alle Modele der Serie sehr ähnlich aussehen. Kommen werden wohl drei Geräte: die Samsung Galaxy S21, S21 Plus und S21 Ultra. Samsung selbst hat außerdem bereits angedeutet, dass zumindest einige Varianten der S21 auch einen Stylus unterstützen werden.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. „Angeblich werden alle Modele der Serie sehr ähnlich aussehen.“

    Hm… Smartphones, die wie alle Barren-Smartphones der letzten Jahre aussehen, werden sich untereinander auch ähnlich sehen. Sachen gibt’s… 😉

  2. ChiemseeChaot says:

    Vielleicht sehen die Smartphones der übernächsten Generation wie Kugelschreiber aus.
    Oben ein Knopf zum Einschlalten und gleichzeitgen Ausfahren der Displayfolie, unten eine Audiobuchse 3,5 mm Stereo, seitlich ein Kopf für die Auslösung der Kameras, dazu noch einen Clip und sensitive Berührungsdflächen in/auf der Displayfolie. Voilà!

  3. Kein Bixby-Button? Schade, denn das war ein sehr vorteilhafter Grund für Samsung. Ein frei belegbarer Button ist schon was feines.

  4. Also haben sie das Kinn unten doch nicht weg bekommen.. Wieso schaffen es Apple und Google inzwischen auch, Samsung jedoch nicht.
    Mir ist klar, dass das kostspieliger ist. Allerdings kann ich das bei den meisten Smartphones nicht übersehen und muss immer schmunzeln wenn davon geredet wird, dass sie absolut keine Ränder mehr hätten.
    Apple hat das mit den iPhones schon seit dem X geschafft. Dafür haben die iPhones aber eine fette Notch.
    Nur Google bekommt es aktuell mit dem Pixel 5 wirklich gut hin.

    • Es ist teurer. Das ist der Grund. Apple hat immer ein Auge für solche Details, deshalb machen sie sowas, selbst wenn es teurer ist. Google hat’s jetzt auch gemacht, aber dort kümmert man sich trotzdem eher weniger um solche Details (beim gleichzeitig erschienenen 4a 5G gibt’s ja nach wie vor ein Kinn).
      Samsung hingegen hat sich noch nie um solche Details geschert.

    • Was ist denn dieses „Kinn“ ?

      Ich habe ein S20+ und kenne diesen Ausdruck nicht. Klär mich bitte auf, damit ich mich auch über das „Kinn“ ärgern kann 🙂

    • Wo haben die was?

      Guck dir ein S20 und ein Iphone 12 an. Iphone hat das, was du Kinn nennst dann eben einmal komplett als dicken Rahmen. Dann lieber nur unten etwas dicker, statt überall.

      Ganz geschweige davon, dass das eine 680€ kostet und das andere 913€.

      Wenn du vom 12 Pro sprichst, dann sieht es schon etwas anders aus, kostet aber 1120€. Das sind knapp 40% mehr.

      Kauf mal ein Auto, dass 40% mehr kostet und vergleiche die mal. Bin neugierig, welches mehr PS, eine bessere Ausstattung und Image besitzt.

  5. Samsung hat genau genommen nirgends angedeutet, dass einige Modelle den S Pen kriegen werden. Das wird einfach nur in die super vage Aussage dieses Managers hineininterpretiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.