Samsung Galaxy S 4 Active: Pressebild aufgetaucht

Samsung wurde nachgesagt, am 20. Juni in London mehrere Geräte zeigen zu wollen. Im Vorfeld gab es schon einen Leak, der das Samsung Galaxy S4 mini zeigte. Ob Samsung aufgrund des Leaks das Gerät vorab vorstellte? Weiss man nicht. Was auch seit längerer Zeit vermutet wird? Das Samsung Galaxy S4 Active, quasi das robuste Samsung Galaxy S4. Hiervon gibt es bereits erste Pressebilder zu bestaunen:

Galaxy_S_4_Active

Hardware? Angeblich wie das S4 in der normalen Ausstattung, beim vorliegenden Gerät handelt es sich allerdings um die US-Ausgabe für AT& T, welche über einen 1,9 GHz starken Qualcomm Snapdragon 600 verfügen soll. Ob man sich mit der Modellflut oder dem S4 Active  vielleicht gerade bei frischen Samsung Galaxy S4-Käufern Freunde macht? Ich glaube ja nicht…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

10 Kommentare

  1. Bei Technik war es immer so und es wird immer so bleiben: Das Ausgewählte Stück ist nur so lange das beste und neuste, bis du es gekauft hast. Eine gewisse Zeit später wird es was noch besseres geben.

  2. Warum? Macht es das normale S4 schlechter nur weil jetzt eines mit anderem Gehäuse gibt/gebeb soll? Nein.

  3. Je mehr Auswahl desto besser für den Kunden. Vielfältigkeit ist ja einer der primären Unterschiede, in meinen Augen Vorteile, gegenüber den Äpfeln. Jemand der Kunststoff am S4 blöd findet hat nun eine weitere Alternative ohne den hersteller wechseln zu müssen

  4. Wenn es wirklich robust ist, also Stürze zumindest so gut aushält wie alte Smartphones (aus der WinMobile-Zeit) und zudem wasserfest ist (soweit es möglich ist), finde ich das Gerät klasse. Wenn es den gleichen geplanten Verfall hat wie die bisherigen Geräte und die Robustheit sich auf eine neuere Version von Gorilla Glass beschränkt, ist diese Variantenvielfalt für die Tonne. Damit sind HTC und Nokia auch schon auf die Nase gefallen, Samsung wird mir nicht Leid tun, wenn dasselbe passiert.

    Und was sollen diese Schrauben? Ich bezweifle, dass sichtbare Schrauben das Gerät stabiler machen als ein hochwertiges Gehäuse bisheriger Bauert oder Unibody. Soll wohl Stabilität suggerieren, ist für mich aber nur eine potenzielle Druckstelle, an der bei zu viel Last die hintere Schale des Gehäuses reißt.

  5. Als Defy Plus nutzer (2. Telefon neben meinem iPhone fürs Segeln) finde ich es grundlegend gut das es neue Outdoor Smartphones mit aktueller Technik gibt. Ich denke aber das das Galaxy S4 zu Teuer für ein Outdoor Telefon ist. Auch wenn es offiziel Wasserfest ist, heißt das noch lange nicht das man ein Telefon in dieser Preisklasse auch gedankenlos für Outdoor Aktivitäten nutzt. Da diese Outdoor zertifikate einem im Garantie fall nichts bringen. Bei meinem Defy Plus, hat damals um die 200 Euro gekostet, wäre ein Verlust zwar ärgerlich aber auch nicht sonderlich Tragisch bei einem 600 Euro + Telefon sieht das ganz anders aus. Ich würde mir eher ein Outdoor Telefon in der Preisklasse 200-300 Euro wünschen Galaxy s3 mini outdoor oder ähnliches meinetwegen auch an die 400 Euro mit aktuellerer Hardware normales s3, s4 mini aber die 600 Euro sind einfach zu hoch für einen Risikobehafteten Gegenstand.

  6. Ich finde es interessant, dass Samsung beim S4 Active auf Hardwaretasten setzt. Selbst das Outdoor-Handy von Caterpillar hat keine Hardwaretasten. Warum also plötzlich beim Active? Kann ich nicht ganz nachvollziehen, denn ich finde Hardwaretasten veraltet und mehr als den Power- und Laut-/Leise-Button braucht ein Smartphone nicht. Der Rest kann flexibel auf dem Touchscreen gelöst werden.

  7. Gääähhn, sieht genauso langweilig aus wie jedes andere Smartphone.

  8. @Christopher: Ich besitze das Samsung Galaxy Xcover, welche sauch Hardwaretasten hat, und ich bin froh darüber: Sobald auf die Softtasten irgendwelches Wasser oder Dreck kommt, tätigen sie eine Eingabe, das ist mit Hardwaretasten nicht der Fall.

  9. @Cedob: Die Outdoor-Variante vom S3 mini gibt es schon das Xcover 2 für ca. 235€. Es hat die selbe Bildschirmgröße, Auflösung und SoC.